Forelle gebraten

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Forelle(n)
2 Zweig/e Rosmarin
Zitrone(n)
 Bund Petersilie
  Mehl
  Pfeffer
  Salz
4 EL Olivenöl
1 EL Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Forellen waschen und trocken tupfen. Mit Pfeffer und Salz innen und außen würzen. Rosmarin abspülen, trocken tupfen und je einen Zweig in jede Forelle legen. Petersilie abspülen, trocken tupfen, Blätter abzupfen und diese zum Rosmarin in die Forellen geben. Die Fische nun in Mehl wälzen.
Olivenöl und Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Forellen im heißen Fett auf jeder Seite etwa 5-10 Minuten (hängt von der Größe der Fische ab) braun braten. Auf Tellern mit je einer Zitronenspalte anrichten.
Wer möchte, kann etwas Fett aus der Pfanne über die Forellen gießen. Dazu Salat und Püree oder Salzkartoffeln.

Kommentare anderer Nutzer


gina37

02.08.2007 13:04 Uhr

ja. so kenne ich es auch. schmeckt sehr gut und ist auch sehr unkompliziert zum vorbereiten. nehme immer gefrorene Forellen die schmecken gut. also guten Appetit.
Kommentar hilfreich?

Eatchen

03.09.2007 18:43 Uhr

GANZ einfach und total lecker..was will man mehr???
Kommentar hilfreich?

fatzi

02.10.2008 18:27 Uhr

Hallo,

ganz einfach, lecker und sehr gut. Wir lieben noch eine kleine gehackte Knobi/Petersilien-Variante ins Bäuchlein des Tierchen.

Grüssle Gisela
Kommentar hilfreich?

pera

22.03.2009 22:25 Uhr

Hallo acigrand,

ich habe heute Dein Rezept versucht,ist sehr lecker geworden.

Danke.

LG

Pera
Kommentar hilfreich?

Flöz-Sonnenschein

11.06.2009 18:48 Uhr

Hallo,

gab es heute bei uns. Alle Gäste waren des Lobes voll.

Habe statt Pfeffer jedoch Zitronenpfeffer benutzt.

Simpel, schnell, sehr gut.

Mehr ist dazu nicht zu sagen......Ach, doch......Danke fürs Rezept!

Fröhliche Grüsse
Flöz-Sonnenschein
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Fantaysie

04.12.2012 21:57 Uhr

ich hab's genau nach Rezept gemacht. nur noch den Tip von Gisela berücksichtig mit dem Knofi in Bäuchlein.
Kommentar hilfreich?

Fantaysie

04.12.2012 21:58 Uhr

Oh je das wichtigste vergessen: Lecker lecker
Kommentar hilfreich?

Bobby1967

07.01.2014 10:52 Uhr

Wie schaffe ich es, dass die Forelle (frisch gefangen) nicht in meiner WMF-Induktionspfanne kleben bleibt und zerfällt? wie leider beim letzten Braten??r
Kommentar hilfreich?

acigrand

07.01.2014 11:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo

Das Fett muss heiss genug sein und sie von einer Seite ganz garen lassen, so dass sie mit dem Pfannenwender nur 1x gedreht wird.
Versuch esmal mit Butterschmalz. Mir ist es auch schon passiert wenn ich nur Öl nahm dass sie klebte, mit nur Butter oder Butterschmalz ist mir das noch nie passiert.

LG
Aci
Kommentar hilfreich?

Bobby1967

07.01.2014 13:28 Uhr

Vielen Dank. Mein Sohn hat für sehr viel Geld die Forellen gefangen und nun wollte ich bei nächster Gelegenheit mit einer krossen Forelle glänzen, da ich auch noch eine Riesenforelle im Freezer habe. Sobald es geklappt hat die nächste Zeit, werde ich mich melden.Danke.
Kommentar hilfreich?

bew

26.06.2014 20:18 Uhr

Sehr sehr lecker :)

Habe das Rezept ohne Öl nur mit Butter gemacht, hat auch so sehr gut geschmeckt.
Kommentar hilfreich?

schnucki25

25.08.2015 13:42 Uhr

schnell einfach und lecker.. ich mische immer Öl und Butter beim braten das geht super.....Danke für das schöne Rezept,Bild ist unterwegs.
LG
Kommentar hilfreich?

Flo170589

12.01.2016 13:25 Uhr

Bei welcher Hitze braten ?
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de