Krustenbraten vom Schwein

Brat'l in der Rein
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

3 kg Schweinebraten (Schweinebauch) mit Schwarte
5 Zehe/n Knoblauch
250 g Karotte(n)
250 g Zwiebel(n)
250 g Sellerie
300 ml Bier
  Salz
  Pfeffer
  Kümmel, gemahlen
1 Liter Suppe
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Backrohr auf 180 Grad vorheizen (Ober-Unterhitze und Umluft). Schweinebraten auf der Schwartenseite mit kochendem Wasser übergießen, rautenförmig einschneiden, Zwiebel, Karotten, Sellerie in ca. 2,5 cm große Stücke schneiden. Knoblauch fein hacken, mit Öl, Salz, Pfeffer und Kümmel vermengen. Das Fleisch damit rundherum kräftig einreiben.

Im Bräter über zwei Herdplatten Öl auf höchster Stufe erhitzen und den Braten auf der Schwartenseite kräftig anbraten und herausnehmen. Das geschnittene Gemüse als Bett im Bräter verteilen und den Braten mit der Schwartenseite nach oben (!) draufsetzen. Der Braten gehört für etwa 1,5 Stunden ins Rohr. (je cm Durchmesser etwa 10 Minuten). Immer wieder mit Suppe übergießen. 1/2 Stunde vor Bratende mit Bier übergießen. Danach nicht mehr aufgießen. Die letzten 15 Min. umstellen auf Oberhitze und maximale Temperatur, um die Schwarte richtig knusprig zu machen. Den Braten aus dem Rohr nehmen und einige Minuten rasten lassen. Den Bratensaft und das Gemüse durch ein Sieb passieren, Gemüse gut ausdrücken. Die Sauce noch kurz kräftig einkochen lassen und eventuell mit Maizena binden. Den Braten von der Schwartenseite her in Tranchen schneiden und im Bräter servieren.
Dazu passen Semmelknödel, Kartoffel(können gleich im Rohr mitgebraten werden - einfach die letzte Stunde in den Bräter legen) und Kraut (z.B.: Tomatisiertes Rieslingkraut)

Kommentare anderer Nutzer


mcwinky

09.10.2002 11:01 Uhr

Die Zeitenangaben passen super, habe das Rezept blind nachgemacht. Super!

bluettich

12.05.2003 09:38 Uhr

Ich kann mich dem Kommentar von mcwinky nur anschließen - schmeckt super lecker!

zimtsterneline

28.08.2003 14:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

SCHMATZ!!

Absolut köstlich- habe das Bier allerdings durch Malzbier ersetzt- war seeeehr lecker!!

MissChris

07.10.2003 21:58 Uhr

Gigantisch dieser Braten. Wunderbar saftige Fleisch und extra knusprike Kruste. Alle am Tisch haben nur geschmatzt.

claussen

21.10.2003 12:55 Uhr

Hallöchen!!

Ich kann die Begeisterung meiner Vorgänger nicht teilen. Bei mir wurde die Kruste nicht so toll. Allerdings schmeckte der Braten trotzdem.Die Gewürzmischung war sehr lecker.

L.G.

Pullerliese

20.07.2011 17:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Eventuell die letzten 20 Min den Grill anschalten gibt auch gute Resultate, falls vorhanden. ;)

whiteman

08.11.2003 18:40 Uhr

njami! das war der beste krustenbraten den ich je gegessen hab!
superlecker!

qld123

05.12.2003 09:54 Uhr

super muss das oefters mal machen
grus armin

Ottomar

21.12.2003 14:35 Uhr

Habe diesen Braten gestern für 18 Pers. gekocht.Dazu Semmelknödel und Speckknödel mit Sauerkraut und vorab eine Frittattensuppe gereicht.Waren alle begeistert.
Gruß Ottomar

troll_bilbo

02.01.2004 16:40 Uhr

Ein Superbraten, den ich sicher öfters zubereiten werde.

Pitty

18.01.2004 15:24 Uhr

Da ich keinen Kümmel vertrage, habe ich stattdessen Kräuter der Provence genommen. Es hat uns allen super geschmeckt :-)) Ich kann das Rezept nur weiterempfehlen.

rosifrau

06.02.2004 16:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein besseres Rezept für Krustenbraten gibt es wohl nicht.
Schmeckt spitzenmässig !!!
Wenn Braten übrig bleibt, kann man den übrigens im Bratschlauch wieder erhitzen und hat dann immer noch eine knusprige Kruste.

Gruß
rosi

windelhose

04.04.2004 05:28 Uhr

Dieser Braten wurde von mir bei unserer Konfirmation (24 Personen) zubereitet und war der Star des Tages.

Meine persönliche Abwandlung war das weglassen von Sellerie, da wir nicht so der Fan davon sind.

Zum verfeinern wurde von mir Dunkelbier verwendet, das den Braten noch edler gemacht hat.

Dieser Braten ist sehr empfehlenswert !

Sylvi

14.04.2004 12:38 Uhr

Der Braten war hervorragend und die Kruste ist wirklich sehr knusprig geworden.Dazu gab es Reiberknödel und Semmelknödel,und als salat gab es Eisbergsalat.

LG Sylvi

Renia_1976

09.05.2004 20:05 Uhr

Das nenn ich Krustenbraten!!!

Habe es heute zum Muttertag u. a. für unsere beiden Muttis gemacht - es war DER Renner!!! Hatte zwar ein bisschen Bedenken, ob es beim ersten Mal auch klappt, aber ich muss sagen - es hat alle Erwartungen übertroffen!!!

Da ich demnächst Geburtstag hab, wirds grad nochmal gemacht!!

Super lecker, kaum Aufwand und günstig!!

Sehr empfehlenswert!!!

Renia_1976

17.05.2004 08:55 Uhr

...mein Foto ist drin!!!

;-)))

arborrist

05.06.2004 10:01 Uhr

Sehr gut,

auch die Kruste wurde endlich mal was

volker

pepperstorm

12.06.2004 15:38 Uhr

oh der braten war soooooo lecker, ich hatte noch einen fehlkauf reiswein da den hab ich ich zuerst drüber gegossen, und später dann mit dem bier abgelöscht war echt spitze

pinoccio

24.06.2004 17:37 Uhr

SUPER!
Ich habe den Schweinsbraten innerhalb von 2 Wochen 3 mal gemacht! Alle Gaeste waren BEGEISTERT!

mausi1985

28.07.2004 14:02 Uhr

Es klingt wirklich sehr lecker, würde gerne wissen ob ich den Braten auch in einem Römertopf machen kann und ob ich ihn dann auch vorher anbraten muss oder nur kurz vorm Schluss den Deckel abnehme.

Wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte.

Mausi1985

heikeg78

27.08.2004 21:06 Uhr

Superlecker !!!
Habe nur statt Bier Malzbier genommen. Aber trotzdem einfache spitze.

Tiffy29

14.09.2004 14:53 Uhr

Das hört sich ja wirklich super lecker an. Hab nur eine Frage- bleibt der Bräter während der ganzen Zeit im Ofen geöffnet? Oder muss ich den Deckel daruf setzten?

monpticha

26.09.2004 15:37 Uhr

Vor der Zubereitung von Braten habe ich immer ein bißchen Angst aber dieser hier ist mir ganz super gelungen. Ich werde ihn wieder genauso machen.
Der Bräter war bei mir während der ganzen Zeit geöffnet.

kochmaus84

04.10.2004 17:07 Uhr

hab den braten vor einigen tagen gemacht einfach nur lecker!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
und super leicht zu machen.

Sandrej

10.10.2004 20:43 Uhr

Jipiiieeehhhh, es hat gefunzt... mein erster gelungener KNUSPRIGER Braten!!!
Gleich nochmal!!!
Habe Paprika mit ins "Gemüsebett" gepackt!!
Danke nochmal!!
Grüße
Sandra

Elli K.

18.10.2004 13:23 Uhr

Habe diesen Krustenbraten zu meinem Mann seinem 40. Geburtstag gemacht. Wir waren über 20 Leute und es hat wirklich allen hervorragend geschmeckt. So eine tolle knusprige Kruste. Lecker, lecker. Ich durfte das Rezept gleich an ein paar Freund weitergeben. Den mache ich garantiert wieder und bestimmt nicht erst zu meinem 40. Geburtstag.
LG
Elli K.

jea

27.10.2004 18:58 Uhr

Huch was war der lecker und das war mein erster.Hat auf anhieb geklappt.
Bisselchen stolz auf mich bin.
Danke für das super Rezept.
Hatte Spanferkelbraten genommen
einfach lecker!!!!!
lg jea

florx

13.11.2004 08:03 Uhr

Da kann man(n) nur sagen, das war genial

Ladykracher43

29.11.2004 10:25 Uhr

Lecker dieser Krustenbraten!!!!!
Ich habe den Braten zu meiner Geburtstagfeier gemacht und die Gäste waren begeistert. Habe aber statt Schweinebauch einen Braten aus der Schulter genommen. Das Fleisch war superzart und saftig und die Schwarte knusprig. Das Rezept ging weg wie warme Semmel.

Tolles Gericht-danke!

Ladykracher43

feilchen20

15.12.2004 20:58 Uhr

Hallo!

Ein super Rezept für viele Gäste.

LG feilchen20

bellabelle

15.12.2004 22:24 Uhr

sehr sehr lecker , werde ich am 1. weihnachtstag machen und hoff das er mir genauso wie euch gelingt
bellabelle

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


laborratte1986

04.11.2012 10:07 Uhr

Hallo,

ich werde den Braten am Sonntag das erste Mal machen und generell wird das mein erster Braten sein*bibber*

Tue ich die SUppe von vornherein mit dem GEmüse in den Bräter oder begiesse ich den Braten mit der Suppe quasi von aussen, also gebe immer durchs begiessen mehr Flüssigkeit in den Bräter?

Ich hoffe das ist einigermaßen verständlcih ausgedrückt ist :D

Danke schonmal !

daralusia

22.12.2012 17:13 Uhr

Hallo,
kann mir jemand sagen was mit Suppe gemeint ist.
Brühe ??

LG
daralusia

mohnbluemchen62

07.01.2013 09:29 Uhr

Hallo,
hab gestern das Rezept ausprobiert. Super genial. Das erste Mal, daß ich auch die Kruste so knusprig hinbekommen habe. Meine Familie war begeistert.
Statt Möhren und Sellerie einzeln zu kaufen, hab ich ein Bündel Suppengrün genommen, und da meine Familie keinen Kümmel mag, hab ich den weggelassen. Aber der Geschmack ist echt lecker, den Braten wird es garantiert öfter geben.
Vielen Dank für das tolle Rezept.

LG
Bettina

Nirva

20.01.2013 15:13 Uhr

Hallo

Wir haben den Braten eben gegessen und waren begeistert. Noch nie habe ich den Krustenbraten so hinbekommen wie nach Deinem Rezept.
Das Fleisch war schön Zart und die Kruste richtig schön knusprig so wie sie sein muss. Und die soße war auch super lecker. Dazu gabs Kartoffelknödel.

Danke für das perfekte Rezept.

Liebe Grüße
Nirva

ModeCat

23.02.2013 14:21 Uhr

Kurz und knapp PERFEKT

Mittlerweile wünschen alle Gäste bei grösseren Festen diesen Schweinebraten und er gelingt mittlerweile blind perfekt.

Dankeschön, einfach nur zum Weiterempfehlen.

DaniM84

01.05.2013 21:43 Uhr

Das war mein erster Krustenbraten und es hat wirklich gut geklappt! Das Rezept ist quasi "idiotensicher" und meinen Gästen hat es auch richtig gut geschmeckt. Danke!

gatuli

23.09.2013 20:43 Uhr

das war mein erster versuch mit Krustenbraten.heute morgen das rezept gefunden und heute abend gemacht.dazu gabs speckknödel,das gemüse und gem. salat.also was soll ich sagen :alles weg!! nichts mehr übrig!! und das reziept ist wirklich idiotensicher.
kann nur sagen 5***** :)

creezyfresh

22.10.2013 22:58 Uhr

Das Rezept klappt auf jedenfall! ist echt super! Und war lecker :)

Übrigens brauch es zum "knusperig" sein gar nicht so ne dunkeldunkelbraune Farbe, wie auf manchen Bildern. :)

curryküche

27.12.2013 16:48 Uhr

habe den braten am 2. weihnachttag ausprobiert und finde es sowohl einfach, als auch sehr gelungen. ich hatte übrigens malzbier zum angiessen genommen und auf die suppe verzichtet, mit wasser ging es auch gut. die bratensosse habe ich reduziert und konnte auf andicken verzichten. schmeckte hervorragend.

aarekiesel

05.03.2014 00:06 Uhr

Danke für das tolle Rezept!

Wenn man den Braten zu allererst mit der Schwarte nach unten in Salzwasser ziehen lässt bis sie weiß ist (ca. 1 Stunde), und dann eben NICHT auf dieser Seite anbrät, wird die Kruste PERFEKT!
Erst nur Oberhitze so ca. 10 Minuten 220° (dabeibleiben, auf Rauchzeichen aus dem Ofen achten!) dann runterschalten.
Je nachdem, wieviel Zeit zur Verfügung steht 180° ca. 1 Stunde, 120° ca. 2 Stunden - bei 120° bleibt er dann doch saftiger und mehr Fett wird aus der Kruste rausgebacken.

Die Soße würde ich immer pürieren. Andicken nimmt immer soooo viel vom Geschmack weg.

Nach dem Pürieren in ein hohes schmales Gefäß füllen und in den Tiefkühler stellen (!). Fett steigt nach oben, wird in der Kälte fest - Ihr werdet staunen, wieviel Ihr da abschöpfen könnt nach ca. 30 Minuten!!!

Danke für das tolle Rezept, aaro, vom aarekiesel ;-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de