Kartoffelpfannkuchen

Pfannkuchen mit Kartoffelbelag

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

3/4 Liter Milch
1 Msp. Salz
500 g Mehl
Ei(er)
1 große Zwiebel(n)
  Salz
750 g Kartoffel(n)
3 EL Joghurt
  Margarine
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Milch mit Mehl, Eiern und Salz mit dem Mixer verrühren bis ein zäher Pfannkuchenteig entsteht. Wenn er zu dünn ist, noch etwas Mehl zugeben, wenn er zu dick ist noch etwas Milch.
Die Kartoffeln schälen und in der Küchenmaschine zu Schnippseln reiben. Auch die geschälte Zwiebel reiben. Salz und Joghurt zu der Masse geben und gut vermischen.
In der Pfanne Margarine erwärmen und den Pfannkuchenteig mit einer Suppenkelle einfüllen. Sofort mit einer Gabel soviel Kartoffelmasse auf dem Teig in der Pfanne verteilen, dass er gut bedeckt ist. Dann von beiden Seiten goldgelb braten und auf einen Teller stürzen und evtl. noch mit etwas Salz nachwürzen.
Guten Appetit

Kommentare anderer Nutzer


bausti

16.02.2005 16:55 Uhr

Wieso eigentlich Joghurt dachte ich am Anfang, aber dann wusste ich es .
Damit es etwas dicker wird und auch der Geschmack etwas Säuerlich wird. Aber gut
Lg

kalmia

22.02.2005 19:54 Uhr

Hallo bausti,

Joghurt kommt dazu damit die Kartoffeln nicht braun werden.

L.G. Kalmia

tramdriver

16.10.2008 21:54 Uhr

Hallo!
Ein schönes und schnelles Rezept. Ich habe noch ein paar Speckwürfel dazu gegeben.
Sehr lecker.
LG
Driver

olledeern

29.02.2012 09:53 Uhr

Sehr gut für die schnelle Küche! Meine Jungs (erwachsene Männer) kamen gestern Abend, mit den Worten, Mama wir haben Hunger. Lieber Himmel, was jetzt? Diese Zutaten gibt die Küche immer her, das Rezept hatte ich gespeichert, ran ans Werk, und es gelang, die armen Kinder wurden satt. Besonderes Lob vom Ältesten, er ist ausgebildeter Koch, Ich gebe es hiermit weiter. LG

kalmia

29.02.2012 21:32 Uhr

Hi,

es ist sehr schade, dass ich das Lob nicht mehr an meine
Schwiegermutter + weitergeben kann, leider.

Wie essen es auch immer wieder gerne.

Liebe Grüße Rosemarie

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de