Anja's Teufelskuchen

Blechkuchen

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Margarine
3 EL Kakaopulver
250 g Zucker
250 g saure Sahne
Ei(er)
250 g Mehl
1 TL Natron
  Für den Belag:
500 g Margarine
500 g Zucker
500 g Grieß
Eigelb
  Aroma (Mandel)
  Kuchenglasur (Schokoladenguss)
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den Zutaten (Margarine bis Natron) einen Teig herstellen, auf ein Backblech geben und ca. 20 Minuten backen.
Für den Belag Margarine und Zucker in einem Topf schmelzen, den Grieß unterrühren. Topf von der Kochstelle nehmen und die 2 Eigelbe sowie einige Tropfen Mandelaroma unterrühren. Auf den heißen Kuchen geben, abkühlen lassen und Schokoladenguss drauf.

Kommentare anderer Nutzer


feinschmeckerbäuchlein

02.02.2005 12:21 Uhr

also vom namen her hätte ich mir jetzt
mehr vesprochen. irgendwie was mit
chilipulver oder so.
wie kommt das ding denn an seinen namen ???


leckere grüße


sabine

jnaah

03.03.2005 21:35 Uhr

Hallo,

also wie das "Ding" an seinen Namen gekommen ist, weiß ich nicht. Es ist ein altes Rezept von meiner Oma und es hieß eben immer so.
Übrigens er schmeckt auch ohne Chili sehr gut!

LG Anja

uevers

04.05.2005 13:12 Uhr

Hallo

Ich denke mal wenn Chilli rein käme würde ich das Rezept nicht abspeichern.

Gruß Uschi

elli_28

03.06.2005 20:57 Uhr

Der Grieß ist doch dann aber noch ganz hart - oder nicht?

jnaah

24.07.2005 17:30 Uhr

Hallo,

Der Grieß wird nicht hart, sondern der ganze Kuchen ist sehr saftig.

LG Anja

harmonixe2002

14.10.2005 11:07 Uhr

Hallo jnaah,

muss der Grieß nicht quellen? Was hat die Grießmasse für eine Konzistens, wenn du sie auf den Boden verteilst?

LG harmonixe2002

jnaah

13.12.2005 13:15 Uhr

Hallo harmonixe2002,

der Grieß muss nicht quellen, sondern so wie im Rezept zubereitet. Die Konsistenz ist wie bei frisch-gekochtem Pudding - zähflüssig.

LG Anja

Bambi100

22.04.2006 16:09 Uhr

Habe das Rezept gemailt bekommen. Der Kuchen ist simpel und schnell gemacht. Teuflisch gut sozusagen :-) Daher hat er auch sicher den Namen :-))

marlali

06.10.2007 16:26 Uhr

Hallo Bambi,

liegt der nicht teuflisch schwer im Magen mit 750g Margarine und Sauerrahm dazu? Sicher eher etwas für die schwerarbeitende Oma - Generation?

LG Marlali

Kirie

23.01.2008 16:43 Uhr

Habe den Kuchen am Wochenende gebacken. Schmeckt gut, aber ist sehr mächtig. Beim nächsten Mal werde ich vom Belag weniger nehmen.
Und elli, Du hattest Recht, der Grieß wird hart.

LG Kirie

MarilynMuffin

26.07.2011 22:45 Uhr

Ich kenne den Kuchen mit Babygries (200g) für den Belag. 250g Butter, 200gPuderzucker, mandelaroma und keine Eier.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de