Griechisches Backofenfleisch

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 1/2 kg Schweinenacken ohne Knochen
10 große Kartoffel(n)
1 Knolle/n Knoblauch
2 Dose/n Tomate(n), Pizzatomaten ( á 400 g Gesamtgewicht )
4 EL Oregano
  Salz
  Pfeffer
  Paprikapulver, edelsüß
  Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Knoblauchzehen schälen, große Zehen ev. teilen. In das Fleisch rundum kleine Taschen schneiden, in diese den Knoblauch stecken, mit Salz, Pfeffer und Paprika einreiben. Kartoffeln schälen und in Schnitze ( wie dicke Pommes ) schneiden. In einer Schüssel die Kartoffelschnitze mit den Pizzatomaten, Salz, Pfeffer, Paprika und 3 EL Oregano vermischen. Backofen auf 180° vorheizen. In die Fettpfanne des Backofens einen Ölspiegel von ca. 2 mm Höhe gießen. In die Mitte der Pfanne das vorbereitete Fleisch legen. Darum die tomatierten Kartoffeln legen. Alles nochmals mit Salz, Pfeffer und Paprika überstäuben. Die in der Schüssel verbliebenen Tomaten darüber gießen. Dann alles noch mit dem restlichen Oregano bestreuen. Im Ofen bei der eingestellten Temperatur ca. 1,5 Stunden braten.

Kommentare anderer Nutzer


katja...

01.02.2005 12:33 Uhr

Ich glaube, so was ähnliches hat mal eine Freundin gekocht, und das war sehr, sehr lecker!

Ist gespeichert und wird probiert!

LG, Katja

IB48Jahr

01.02.2005 12:51 Uhr

Hallo Momu,

das hört sich lecker an, habe ich schon gespeichert,

wird bald ausprobiert.


LG Marie

Zauberfee

01.02.2005 13:36 Uhr

Hallo momu,

wow,ich liebe Gerichte,die man so schön vorbereiten kann und sich dann noch so lecker anhören...wird getestet!

LG,Zauberfee

schasti

23.02.2005 14:15 Uhr

Ein idealer Braten für eine Einladung!! Hat allen sehr geschmeckt und man ist völlig entspannt.
Liebe Grüße
Schasti

grappola

17.03.2005 13:51 Uhr

Das könnte mein Osterschmaus werden!
Gruß grappola

Munullerchen

05.07.2005 20:58 Uhr

Hallo Momu,genau so etwas habe ich gesucht.Habe diesen Monat noch Geburtstag,meine Gäste werden sich freuen.Danke für das tolle Rezept und einen lieben Gruß Munullerchen.

Cyberlady

07.07.2005 14:10 Uhr

Hallo Momu,
habe gerade dein leckeres Rezept gefunden, hört sich ja super an.
Habe es gleich gespeichert.
Bei der nächsten Einladung wird es ausprobiert.
Gruß
Cyberlady

knobi-fan

23.07.2005 17:08 Uhr

Hallo,
habe das Rezept eben entdeckt und werde es in dieser Woche abends mal zubereiten, und zwar im Römertopf. Ich denke, das müßte doch auch gut funktionieren; das Fleisch wird dabei immer so wunderbar zart. Ich werde dann berichten!
LG
knobi-fan

knobi-fan

25.07.2005 18:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
wie versprochen das Ergebnis mit der Zubereitung im Römertopf. Hat ausgezeichnet geklappt!!! Das Fleisch war superzart und saftig, das Gericht hat allen bestens geschmeckt. Habe sonst alles wie im Originalrezept gemacht. Ich wollte es 2 Stunden bei 190 Grad garen lassen, es wurden dann aber fast 3 Stunden: hat aber überhaupt nichts ausgemacht. Ich kann also diese Variante auch sehr empfehlen!
Gruß

knobi-fan

Regine

24.09.2005 19:40 Uhr

hallo Momu, ich kanns nur bestätigen - dieses Gericht schmeckt supergut und ist hervorragend vorzubereiten - macht dann absolut keine Arbeit mehr, wenns im Backofen schmurgelt.

Ich hatte nur 500 g Fleisch, da kann man die Garzeit gut um 15 Minuten verkürzen, den Kartoffeln tuts keinen Abbruch, die sind dann auch gar. Beim nächsten Mal werde ich eine Dose Tomaten mehr verwenden, etwas mehr "Sauce" hätten wir schon vertragen.

Ein tolles Rezept, das gibt es bald wieder!

Grüßle von
Regine

momu17

24.09.2005 19:45 Uhr

Das freut mich ganz besonders, dass es Euch geschmeckt hat. Es ist nämlich wirklich ein sehr leckeres Rezept, dass ich auch immer gerne weitergebe.

LG

momu17

Dezemberwind

16.04.2006 15:54 Uhr

Hallo,

das "Backofenfleisch" gab es heute bei uns. Es hat sehr gut geschmeckt,
meine Kids waren von den Kartoffeln total begeistert.
Klasse Rezept !

LG Dezember

FrlM

21.04.2006 15:09 Uhr

Hallo,

sehr sehr lecker, einfach und schnell vorzubereiten, was will man mehr?

Ich hatte nur 500 g Fleisch, habe dazu eine Dose Pizzatomaten verwendet und ca. 7 mittlere Kartoffeln. Das war für uns vom Verhältnis Kartoffeln zu Fleisch genau richtig.

Habe ein Foto gemacht und es hochgeladen.

LG FrlM

momu17

22.04.2006 10:43 Uhr

Finde ich toll von Dir FrlM, aber wo ist den das Foto ? Ich kann es nicht sehen !

LG

momu17

FrlM

25.04.2006 14:02 Uhr

Hallo momu17,

das Foto kommt bestimmt bald, habe es ja erst am 21.04. hochgeladen. Ich hoffe, es gefällt dir.

LG FrlM

momu17

27.04.2006 13:55 Uhr

Oh FrlM,

jetzt ist das Bild da und es ist sehr gelungen. Wird dem Backofenfleisch auf jeden Fall
gerecht.
Danke dafür !

LG

momu17

staldi

06.08.2006 19:58 Uhr

Hallo!

Soeben sind wir fertig geworden!
Hat ganz gut geschmeckt!
Nur die Soße war uns viel zu "tomatig" (Obwohl ich mir das ja eigentlich hätte denken können - bei 2 Dosen Pizzatomaten *Handanstirnschlag*).
Das Fleisch war allerdings wunderbar zart und die Idee mit dem Knoblauch fanden wir auch genial!!!

LG staldi

serbee

12.09.2006 12:41 Uhr

Hallo

Super!
Habe allerdings nur "einfache" Tomaten gehabt. Aber aufgemotzt mit frischem Basilikum und Oregano war es wirklich sehr lecker.
Habe alles am Abend vorher zubereitet, und im Kuehlschrank "uebernachten " lassen.


Gruesse serbee

eling

11.11.2006 16:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab das Rezept letzte Woche ausprobiert, war ganz gut. Hatte zu den Kartoffeln noch Karotten geschnitten und Zwiebeln mit um das Fleisch gelegt. Hat ganz gut gepasst.
Gruß Eling

LissyMeehr

21.01.2007 17:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe heute dieses Rezept nachgekocht und muß sagen, es schmeckt sehr lecker.

Da ich nur eine Person bin, habe ich mir drei Nackensteaks genommen, die gewürzt und mit Knofi bestickt und dann die Kartoffelecken drumherum und mit Zwiebelscheiben. Die Backzeit wurde dadurch verkürzt auf 1 Stunde.

Morgen gibts die 2. Portion. Was mir allerdings fehlte, ist das Gemüse. Welches würde denn zu einem Griechischen Menü passen? Außer Tomaten :-(.

Ach nochwas! Hungrig sollte man dieses Gericht nicht anfangen zu kochen, weil das so mega lecker riecht :-D und nur schwer umgänglich ist.

LG Lissy

FrlM

25.05.2007 16:18 Uhr

Hallo Lissy,

wie wäre es mit dem 24-Stunden-Krautsalat hier aus dem GK dazu? Passt gestimmt gut.

LG FrlM

ohnezopfrapunzel

04.09.2007 23:28 Uhr

Hallo,

bei uns gab es heute mal wieder dieses köstliche Gericht...gehört mittlerweile zum Standardrepertoire :o).

Es lässt sich wirklich wunderbar einfach vorbereiten und schmurgelt mit herrlichem Duft ohne Arbeit vor sich hin.

Ich habe grüne Bohnen getrennt dazu gemacht, überlege aber, ob ich diese das nächste Mal nicht einfach nach einer gewissen Garzeit mit in die Fettpfanne geben sollte. Dann zieht alles schön durch.

Vielen Dank für das tolle Rezept!

Wanda

26.09.2007 15:30 Uhr

Hallöle

.... der Geschmack der Kartoffeln hat uns überzeugt ... echt gut!

Mit dem Fleisch hatte ich ein Problem ...... es war nach 1, 5 Stunden noch nicht gar ...... ich hab die Zeit verlängert und letztendlich das Fleisch in Scheiben geschnitten und für 10 Minuten auf die Kartoffeln gelegt!
Länger wäre nicht gut gewesen - denn das Fleisch wäre zu trocken geworden!

Nächstes Mal werde ich das Fleisch am Anfang alleine in den Ofen schieben und die Kartoffel-Tomatenmischung später dazugeben ..... dann wird es sicher passen!

Grüssle, Wanda

Daniela1603

29.02.2008 14:33 Uhr

Ich habe das Gericht mit Pute ausprobiert. Einfach lecker.
Das gibt es wieder.

LG Dani

momu17

29.03.2009 01:47 Uhr

Hallo Dani,

ich habe das Rezept mit Pute ausprobiert. Ich muss loeider sagen, dass mir das zu trocken war. Mit Schweinenacken ist es wesentlich saftiger.
Aber das ist sicherlich Geschmacksache.........
Auf jeden Fall freut mich, dass es Dir geschmeckt hat.

LG

momu17

Sivi

29.10.2008 19:58 Uhr

Hallo momu,

das ist das perfekte Essen für gestresste, den ganzen Tag arbeitende Mütter!

Schon gestern abend habe ich den Schweinehals mit Knobi gespickt, die Kartoffeln vorbereitet und gewürzt und alles in diesem genialen Tupper-Bräter-Teil deponiert. Heute nacht war es so kalt, dass es auf der Terrasse seiner Zubereitung entgegenkühlen konnte. Heute am frühen Abend habe ich Sohnemann mit dem Einschalten des Herdes beauftragt und nach 2 Stunden bei 180°C, gerade in dem Moment, als ich nach Hause kam, konnte ich den fertigen Schmeus auf den Tisch stellen!

Ganz nebenbei bemerkt hat es unverschämt lecker geschmeckt.

LG von Sivi, noch immer die Lippen leckend!

Eva1960

31.03.2010 18:58 Uhr

Hallo,

heute gab es das Backofenfleisch bei uns....mit ca. 700G Schweinenacken. Es hat uns sehr gut geschmeckt.......intensiv nach Knoblauch - sehr lecker.

Ich hatte auch 7 mittlere Kartoffeln und nur 1 Dose Tomaten (400G).

Mit der Bratzeit muß ich echt noch variieren - ich sag jetzt mal insgesamt 90 Minuten sind ok - die Kartoffeln werde ich nächstesmal aber erst nach einer halben Stunde dazu tun.

Danke für das gute Rezept!

LG

Eva

PettyHa

25.04.2010 17:29 Uhr

Hallo momu,

das Gericht war einfach köstlich! Unsere Gäste und wir waren begeistert! Ich habe noch Rosmarin und Thymian und etwas Kreuzkümmel dazu gegeben. Für die ganz großen Griechenland-Fans gab es noch Tzatziki :0)))

Lieben Gruß
Petra

simonewilles

05.11.2011 08:46 Uhr

Das Gericht gab es gestern bei mir und hat uns wunderbar geschmeckt. Habe es auch gut 1 1/2 h im Tupper -Ultra geschmort. Super !!!!! Dazu Krautsalat und Tzaziki und hinterher einen Ouzo :D

Pupser69

19.02.2012 17:32 Uhr

hallo,
Rezept wurde nachgekocht und für absolut lecker erklärt.
Gibt`s auf jeden Fall öfters.

LG PUPSI

Studentin

15.03.2012 12:17 Uhr

Hallo :-)

Ich habe da mal eine Frage...

Bereitet man das Fleisch om Stück zu oder schneidet man es vorher in Scheiben oder wie?

Gruß, Studentin

momu17

15.03.2012 18:10 Uhr

Am Stück

:-)

trine26

25.06.2012 11:15 Uhr

Hallo momu,

danke für das Rezept, war wirklich sehr sehr lecker. Hab statt der Pizzatomaten frische Cocktailtomaten verwendet, weil die grad da waren.

Werde ich sicher noch öfter machen.

LG
trine

eflip

18.09.2012 12:57 Uhr

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden, vor allem für uns Knoblauch-Fans. Wird auf jeden Fall noch öfter wiederholt. Besten Dank für dieses tolle und leckere Rezept.

AndreaM

07.03.2013 07:40 Uhr

Uns hat dieses Gericht leider überhaupt nicht geschmeckt, und ich finde auch keinen Freiwilligen, der den Rest aufessen möchte :-(
Viel zu Knoblauchlastig, ansonsten fade und langweilig, das Fleisch zäh.
Schade, ich hatte mir mehr erhofft nach den vielen guten Kritiken!

momu17

07.03.2013 16:04 Uhr

Schade, dass es Euch nicht geschmeckt hat, allerdings ist für mich nicht nachvollziehbar, wie man Schweinenacken zäh braten kann ???? Außerdem irritiert mich auch \"fade\", denn das ist es keineswegs.
Aber gut, es ist wie es ist.

AndreaM

07.03.2013 18:46 Uhr

Das weiß ich leider auch nicht, warum das Fleisch so zäh wurde.
Das ist mir in dieser Art so auch noch nie passiert.
Naja, Geschmäcker sind nun mal verschieden ;-)

blacky278

22.07.2014 16:04 Uhr

Hallo momu, von uns bekommst Du die volle Punktzahl! Ein total leckerer Gaumenschmaus! Ich hab es wie sivi gemacht und das Fleisch einen Tag vorher gewürzt und mit Knobi gespickt.
Gibt es mit Sicherheit wieder! 2 Fotos sind unterwegs.
LG blacky278

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de