Zutaten

  Für den Boden:
125 g Kekse, z. B. Amarettini, Biskuit oder Butterkekse
125 g Schokolade
  Für die Füllung:
400 ml Sahne
8 EL Milch
75 g Zucker
8 Blätter Gelatine
250 g Quark
1 Pck. Vanillezucker
 etwas Zitronenschale
  Außerdem:
300 g Himbeeren, gefroren
1 Pck. Tortenguss, rot
3 EL, gestr. Zucker
250 ml Flüssigkeit (halb Wasser, halb Apfelsaft)
  Öl für die Tortenringe
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 10 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Fünf kleine Tortenringe mit ca. 8 cm Ø auf der Innenseite einölen und auf einen Kuchenteller stellen.

Die Kekse zerbröseln und die Schokolade schmelzen. Dann beides zusammenrühren, in die Tortenringe verteilen und festdrücken. Die Ringe mit dem Teller in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.

Die Gelatine 10 Min. in kaltem Wasser einweichen, dann ausdrücken. Milch, Vanillezucker, Zucker und Zitronenschale verrühren, erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Etwas abkühlen lassen, bis sich ein Sulzrand bildet.

Inzwischen die Sahne steif schlagen und den Quark und die Gelatinemasse gut miteinander verrühren, dann die geschlagene Sahne unterheben. In die Tortenringe geben und wieder in den Kühlschrank zurück stellen. Wenn die Masse fest ist, ca. 5 - 6 Stunden später, die Küchlein kuppelartig mit den Himbeeren belegen.

Aus Saft, Wasser, Tortengusspulver und Zucker einen Tortenguss bereiten und über die Himbeeren geben. Noch mal in den Kühlschrank stellen und kalt werden lassen.

Zum Servieren den Törtchenrand entfernen. Dazu ein Glas mit etwas kleinerem Durchmesser als der Törtchenrand auf den Kopf stellen, das Törtchen darauf stellen und mithilfe des Glases das Törtchen aus dem Rand drücken.