Rinderbraten mit einer Senfkräuterkruste

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Rindfleisch (Rinderbraten)
Schalotte(n)
Karotte(n)
50 g Sellerie
1 Zehe/n Knoblauch
2 EL Senf
  Salz und Pfeffer
  Thymian
  Estragon
  Kerbel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Senf mit den Gewürzen mischen, den Braten im Bräter mit Schweineschmalz anbraten, herausnehmen, Gemüse leicht anrösten, mit Wasser ablöschen, den Braten mit der Senfmischung einreiben, in den Bräter zurück, im Herd bei 180° ca. 75 Min. garen.
Als Beilage Speckbohnen in Butter gedünstet, Salzkartoffeln.

Dazu ein Dunkles Bier.

Kommentare anderer Nutzer


Babbel

13.06.2002 13:41 Uhr

SUPER!!

Ich koche erst seit einem Jahr etwas anderes als Omlett, da kam dieser Braten für meine 12 Gäste genau richtig. Hat super geklappt, wenig Arbeit und jedem hat's geschmeckt. Sogar emin Vater hatte nichts zu Meckern und das heisst was!!!
Kommentar hilfreich?

Biene62

21.07.2002 17:50 Uhr

Der Braten war sehr würzig und es hat uns gut geschmeckt, danke dafür.
Kommentar hilfreich?

witwebolte

22.03.2003 14:32 Uhr

lieber Ottomar,
in Bayern isst man aber keine Salzkartoffeln dazu!
Ich schlage vor: Semmelnknödeln.
Kommentar hilfreich?

ewelter

31.03.2003 23:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept ist sehr lecker. Statt Wasser habe ich je zur Hälfte Rotwein und Brühe genommen, dann das geschmorte Gemüse durch ein Sieb gestrichen und mit etwas Sahne abgerührt.
Kommentar hilfreich?

udo08

05.04.2003 16:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Tolle Sache. Das mit Rotwein und Brühe ist nicht schlecht.
Habe die Sosse mit dunklem Sossenbinder leicht abgebunden und etwas Kräuterbutter hinzugefügt. Die gesamte Familie war begeistert.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


pasiflora

28.07.2008 21:29 Uhr

Hallo!
Leider war auch ich enttaeuscht, das Fleisch war sehr fest und ich hatte mir die Kraeuterkruste geschmacklich anders vorgestellt... Mit der Sosse hatte ich keine Probleme, die kann man mit dem Sud in der Auflaufform leicht zubereiten...

LG
Pasi
Kommentar hilfreich?

lucy72

15.11.2008 18:45 Uhr

**** Wert. Habe das Rezept - bis auf den Kerbel - genau nachgekocht und wir waren begeistert.
Bei uns gab es Speckbohnen uns Sazkartoffel dazu.
Danke und LG
Lucy
Kommentar hilfreich?

funnymelle

12.05.2009 19:43 Uhr

Hallöchen

mal eine ganz dumme Frage. Ich habe nämlich keinen Bräter. Kann ich den Braten auch in einem Bratschlauch zubereiten? Hähnchen klappt darin nämlich auch supergut :-)

LG
funnymelle
Kommentar hilfreich?

Crusaderbass

19.07.2009 22:17 Uhr

Ein sehr gutes Rezept! Hatte wohl leider Pech mit der Qualität des Fleisches, aber hat ja nix mit dem Rezept zu tun! Geschmacklich 1a
Kommentar hilfreich?

Keksliebhaberin

29.12.2010 18:48 Uhr

Lecker.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de