Japanische Steakrollen

Japanese steak rolls
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Steak(s) oder Filet
16  Spargel, grün, geschält
16  Frühlingszwiebel(n)
6 EL Reiswein, gewürzt
6 EL Sojasauce
4 TL Zucker
1 EL Öl (Sesamöl)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Schneide das Steak in 16 Streifen (ungefähr 1 cm-dick) und klopfe diese 0,5 cm-dünn. Lege einen Spargel und eine grüne Zwiebel auf das Fleisch und rolle es über beides. Halte es zusammen mit einem Holzzahnstocher.
Mache das Gleiche mit dem restlichen Fleisch, Spargel und grünen Zwiebeln. Lege sie nebeneinander auf ein Backblech.
Mixe die restlichen Zutaten (Reiswein, Sojasauce, Zucker und Sesamöl) und gieße es über die Steakrollen (für 30 Minuten).
Dann grille alles 5-7 Minuten und lege die Rollen auf einen Teller. Gieße die Marinade durch ein Sieb in einen kleinen Topf und koche sie ca. 5-10 Minuten, bis die Marinade etwas dick wird. Mit einem Löffel gieße sie über die Rollen.

Statt Spargel und grünen Zwiebeln können auch Paprika, Zucchini oder Pilze genommen werden.
Es schmeckt warm oder kalt gut. Man kann die fertigen Rollen auch in kleine Stücke schneiden und mit Reis und japanischem Gurkensalat servieren.

Kommentare anderer Nutzer


big-mama007

19.04.2005 21:12 Uhr

Hallo und danke für das Rezept
Ich habe es heute Ausprobiert Legger Super Rezept
Danke Lg Heike
Kommentar hilfreich?

Cleindory

28.05.2005 19:25 Uhr

Tolles Rezept!
Das haben wir uns gestern abend richtig schmecken lassen!
Wir haben als Beilage Basmati-Reis genommen.

Grosses Lob auch von meinem Schatz. Der liebt Fleisch und Zwiebeln....und die hier ist ne tolle Kombination.

LG, Belle
Kommentar hilfreich?

camouflage165

19.05.2010 14:02 Uhr

5 Sterne für dieses Rezept!
Absolut lecker!!

Ich stelle gleich noch einige Fotos dazu ein.

LG
camouflage165
Kommentar hilfreich?

schnurzelchen-aus-Landes

07.05.2011 14:18 Uhr

Hallo

absolut lecker, gabs letzte Woche bei uns als Teil eines Fingerood-Buffets


LG
Sonja
Kommentar hilfreich?

Channly

21.02.2012 16:25 Uhr

Habe ich ohne Spargel gemacht, sehr lecker ^^
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


rainbow-ch

09.08.2013 20:34 Uhr

super einfach und aehr gut, genau die kombination, die mir gefällt. danke für das rezept
Kommentar hilfreich?

ChrisG72

30.08.2013 20:07 Uhr

Hallo,
werden die Rollen gar nicht vorher angebraten ? Reicht die Zeit von 7 Minuten unter dem Grill wirklich ?
Gruß

Christoph
Kommentar hilfreich?

Caldwell50

26.09.2013 19:51 Uhr

Hallo Christop,
tut mir leid, aber ich habe erst jetzt Deine Frage gelesen.
Das Fleisch fuer diese Rollen muss wirklich sehr duenn geschnitten sein und das marinieren hilft auch, dass das Fleisch dann noch zarter wird. Und der Spargel sollt ja auch noch, wie man so schoen sagt, etwas Biss haben, also nicht uebermaessig gegart sein.
Also, ich selber habe die Rollen noch nie laenger als 7 min. unter dem Grill gehabt.

Gruss, Waltraud
Kommentar hilfreich?

SW86

02.12.2013 12:51 Uhr

Absolut köstlich! Wir haben dieses Rezept jetzt zweimal nachgekocht (wie im Original mit grünem Spargel) und waren beide Male begeistert. Es schmeckt sehr sehr lecker und ist dabei super leicht (ohne dass man das Gefühl hat, gerade völlig unbefriedigend an Rohkost und gedünstetem Hühnchen herumgeknabert zu haben...). Das wird es jetzt öfters geben.
Kommentar hilfreich?

JennyDesign

31.03.2015 17:50 Uhr

Hallo ^^

erstmal Danke für das Super Rezept! Ich freue mich darauf es auszuprobieren.

Ich habe 2 Fragen:

1. Hat jemand das Rezept auch schon mal mit Lamm probiert? Ich könnte mir das auch sehr lecker vorstellen und wollte zum Osteressen gerne 2 Fleischvarianten auftischen.

2. Kann man die Röllchen auch im Backofen zubereiten, oder wird das Fleisch dann zu trocken? (Wenn ja, dann wäre mir auf jeden Fall mit einer Zeitabgabe & Temperatur geholfen)

Über eine Antwort würde ich mich freuen! (Am liebsten in den nächsten 2 Tagen :P - Falls das nicht klappt, auch nicht schlimm ;) Alles Liebe :3
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de