Irischer Auflauf

Shepherd's Pie. Mit diesem Rezept habe ich mal beim ZDF ein Kochbuch gewonnen.
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 EL Öl
450 g Hackfleisch (Rind oder Lamm)
1 große Zwiebel(n), fein gewürfelt
50 g Champignons
Möhre(n) in dünnen Scheiben
Lorbeerblätter
2 EL Mehl
1 EL Tomatenmark
200 ml Brühe (Kräuterbouillon)
700 g Kartoffel(n) geschält in Stücke
25 g Butter
50 g Käse, gerieben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 555 kcal

Im Öl das Hackfleisch, Zwiebel, Champignons, Möhren und das Lorbeerblatt ca. 8-10 Min. anbraten. Das Mehl und Tomatenpüree zugeben und ca. 2 Min. mitschmoren. Die Bouillon dazugiessen und alles zum Kochen bringen. Zugedeckt ca. 25 Min. leicht kochen lassen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln gar kochen und mit Butter, Milch und Salz einen Kartoffelbrei bereiten. Den Backofen vorwärmen auf 200 Grad. Das Lorbeerblatt entfernen und das Fleisch abschmecken mit Salz und Pfeffer. Die Fleisch-Gemüsemasse in eine Auflaufform geben (Inhalt ca. 1,7 Liter). Das ganze abdecken mit dem Kartoffelbrei. Mit Käse bestreuen. Das Ganze ca. 15-20 Min. backen. Lecker mit grünem Salat.

Kommentare anderer Nutzer


MSchilling

31.01.2002 15:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Klasse Rezept. Hat selbst unserem Kleinen geschmeckt.
Besonders gut schmeckt es uns wenn der Kartoffelbrei recht grob ist und ein bisschen Muskat dran ist.
Gruß MSchilling

Grinsekatze1978

23.03.2002 16:53 Uhr

Super Rezept! Das ist wirklich mal was anderes! Schmeckt echt super, vor allem wenn der Kartoffelbrei selbst gemacht ist.

Nadine2211

22.01.2003 03:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dazu fällt mir Cottage Pie ein:
Dicke, würzige Bolognesesauce und Kartoffelpüree (selbstgemacht, versteht sich) mit etwas geriebenem Cheddar in eine Auflaufform schichten (Sauce unten, dann Käse, dann Kartoffel). Mit einer Gabel ein nettes Muster auf dem Kartoffelpüree machen und ca. 10-15 Minuten in den Ofen stellen. (Klasse ist ein Gasofen mit Grill - dann wird das Püree oben ein bisschen kross).
So haben wir's in Irland gemacht - simpel, aber sehr lecker!

hoxx

09.04.2003 11:24 Uhr

Ich habe ebenfalls in das Kartoffelpüree etwas Muskatnuß und etwas Salz.
Das Gericht ist gerade bei meinem Göga sehr sehr gut angekommen und er war voll des Lobes.
Kann ich jedem empfehlen !

Shimone

16.12.2004 15:56 Uhr

Schon häufig zubereitet, immer superlecker!
Ich verwende immer Lammhack, und wenn´s ganz schnell gehen muss, zur Not auch mal Fertig-Pürree.

FrauJansen

02.01.2005 21:22 Uhr

Hallo,

getestet und für gut befunden! Die Gemüse habe ich etwas abgewandelt - Resteverwertung vom Racletteessen. Alle waren begeistert. Nächstes Mal gibts dann das Original.

LG

Elke

kaddiey

15.02.2005 23:31 Uhr

hallo :))

ich hab das rezept heute mittag ausprobiert; allerdings mit einer abwandlungen für faulis ;)
hab nämlich den kartoffelbrei nicht selbst gemacht, sondern fertigpulver für knödelteig genommen. die zeit hätte nicht gereicht. mit dem teig hab ich das so gemacht: es war pulver für 10 kartoffelknödel. man hätte 1/4l wasser gebraucht; bei mir wurde es allerdings 1/2l. dann hab ich nicht 1 ei, sondern 2 eier dazu gegeben. ordentlich muskat, salz, pfeffer und fondor dazu und nach packungsanschrift quellen lassen.
sonst wurde alles genau so gemacht, wie im rezept angegeben. (außer dass ich nicht 1 sondern 4 lorbeerblätter dazugegeben hab... und 3x so viel senf bzw. tomatenmark. uuund dann noch ein paar halbierte sherry-tomaten, weil das so nett in den kommentaren stand *gg*)

es war wirklich super gut, hat allen geschmeckt. :)
dabei waren sie anfangs so skeptisch von wegen "haben die iren schon eine gute küche? die küche in schottland ist ja auch furchtbar!" :)
mit deinem rezept hab ich meine familie vom gegenteil überzeugen können, dankeschön!!!!

*MJAMMY MJAMMY!*

kaddiey

15.02.2005 23:36 Uhr

entschuldige bitte, ich hab aus versehen das "falsche" rezept kommentiert.
in der datenbank gibt es nämlich noch einen Shepert's Pie. da ich aber beide rezepte angesehen und "zusammengemixt" habe, kann man es für deines auch gelten lassen, denke ich.
nur waren halt weder karotten, noch pilze o.ä. dabei. nur tomaten.

trotzdem: 1A rezept!!! :D

arthurdent42

11.04.2005 23:28 Uhr

Hallo!

Das Rezept kenne ich. *jubel*
Kann es allen nur wärmstens empfehlen. Habe es genauso gemacht, nur die Champignons weggelassen.
Schmeckt übrigens auch super mit Cheddar (wie auch nadine2211 schon angemerkt hat). Wer ihn hier bekommt, sollte das echt mal testen.

LG,
arthurdent42

Delphi_2

01.11.2005 13:27 Uhr

Hallo,

habe heute diesen leckeren Irischen Auflauf auf den Tisch gebracht und ich kann nur sagen BRAVO !!!
Ein total leckeres Gericht, perfekt abgestimmt in den Zutaten und Gewürzen - eine super Kombination. Absolut lecker.

Leider hab ich kein Lammhack bekommen bzw. kein passendes Lammstück um mein Hack selber zu machen und so bin ich auf Putenhackfleisch ausgewichen (aus der Putenbrust), anstelle von Möhren hab ich 1 Paprikaschote genommen und wir hatten noch frische Pilze ausm Wald zur Verfügung gehabt.
Da ich nur für 2 Personen gekocht habe, hab ich natürlich bissel weniger Hack und Kartoffeln genommen, aber die Soßenmenge beibehalten (aber nur 1 EL Mehl), da wir sehr gerne Soße essen und es nicht zu trocken werden sollte.
Und ich muss sagen, es hatte eine perfekte Konsistenz für uns - nicht trocken aber es ist uns auch nicht weggeschwommen.

Einfach ein ganz leckerer Auflauf. Aber beim nächsten mal werde ich es mit Lammhack ausprobieren. Dieses gibt dem ganzen bestimmt noch eine ganz besondere Note. (Aber auch mit Pute sehr zu empfehlen)

Vielen Dank für dieses Tolle Rezept - das wird es jetzt öfters geben.
LG Delphi

PettyHa

01.11.2005 16:03 Uhr

Hallo,

hört sich echt lecker an, da weiß ich schon was es morgen gibt.

Ich denke auch, dass es schon ein großer Unterschied ist, ob man Lamm- oder anderes Hackfleisch nimmt!

Danke für's Rezept!

LG PettyHa

renatuca

08.11.2005 22:02 Uhr

hallo,

tja - sieht das fein aus. ich kenne es (vielleicht etwas anders gewürzt, bzw. ohne karotten) aber im prinzip fast genauso, aus belgien, unter dem namen "philosoph" - aber ich mache auch gerne ein "shepherds pie" daraus.
es schmeckt sicher - so oder so benannt.
mit echten kartoffepüree natuerlich besser, aber wenns schnell gehen soll ?
also danke für dieses gute rezept, das es wieder öfters geben wird.
liebe grüße
rena

anissi

11.11.2005 18:26 Uhr

Hallo,
erstmal danke für das Rezept, hab es gerade im Backofen. Hab aber noch Zucchini und grüne Paprika dazugetan. Sehr lecker riecht es hier. Hab auch ein paar Bilder gemacht.


Es grüßt lieb

Anissi aus Kerpen

Lammhaxe

16.02.2006 16:29 Uhr

Absolut lecker!!! Vielen Dank für dieses tolle Rezept, es passt einfach alles wunderbar zusammen. Ich kann nur jedem empfehlen, das Lorbeerblatt bloß nicht wegzulassen, das gibt der Sauce erst den richtigen Pfiff. Habe alles genau nach Anleitung gemacht (mit Rinderhack), nur noch etwas mehr Käse als angegeben :o) - war genial!! Ich würde sagen, da hat das ZDF zu Recht einen Preis rausgerückt!

:o)

Liebe Grüße

von Lammhaxe

knutschefee

14.04.2006 12:34 Uhr

Hi,

ich liebe Hackfleisch, Kartoffelpü und Käse. Eine wunderbare Zusammenkunft meiner Lieblingsspeisen!
Und sie passen alle so lecker zusammen! Das Gemüse kann man immer neu kombinieren, schön wandelbar.
Ich bin einfach nur begeistert von diesem Rezept.

KnutscheFee

Katja242

20.02.2007 08:05 Uhr

Ein einfach geniales Rezept!

Es war leicht zuzubereiten und hat wirklich superlecker geschmeckt.
Glaube fast, das ist ein sehr altes traditionelles Rezept. Fand es einfach toll!

Ich habe den Kartoffelbrei selbst zubereitet - das dauert dann natürlich ein Momentchen länger mit der Kartoffelschälerei, aber ansonsten ist der Auflauf recht schnell und einfach gemacht und bringt wirklich ein hervorragendes Ergebnis!
Auch am nächsten Tag hat er meinem Freund und mir noch supergut geschmeckt.
Wir haben auch einen schönen grünen Salat dazu gegessen.

Super!
Danke für das Rezept. Ist schon in meiner Sammlung gelandet!

LG
Katja

goldregen

22.04.2007 19:14 Uhr

Der Auflauf hat Begeisterung ausgelöst! Einzige Änderung war ein Schuß Weißwein. Werde ihn das nächste Mal mit Staudensellerie ausprobieren, vielleicht auch nicht schlecht. War einfach ein Superrezept!

katrin81

10.07.2007 11:48 Uhr

Als ich dieses Rezept las, dachte ich mir, das vereint alles, was mein Mann gerne ißt: Kapü, Hackfleisch und Aufläufe.
Und er hat es in der Tat sehr gelobt. Ich habe mich genau ans Rezept gehalten und fand es super so.

Ich habe mir auch mal die anderen Shepherd's bzw. Cottage-Pie Rezepte in der Datenbank angeschaut, aber dieses hier finde ich am besten.

Nur die Idee mit der Worchestersauce werde ich beim nächsten Mal übernehmen.

-Pamela-

08.11.2007 20:43 Uhr

Hatte ein Rezept mit Kartoffeln gesucht und bin durch Zufall auf diesen leckeren Auflauf gestoßen.
Mein Mann war auch begeistert, er fand es zwar ein bißl fad, dabei hatte ich schon meiner Meinung nach reichlich mit Fondor abgeschmeckt aber beim nächsten Mal würze ich halt kräftiger!
Den Kartoffelbrei habe ich auch mit Salz und Muskat (nicht sparsam sein!) gewürzt. Hatte das Lorbeerblatt vergessen, hat trotzdem geschmeckt. War wahrscheinlich deswegen so fad?!

Danke für dieses tolle Rezept, das jetzt gleich in meinen Rezeptordner wandert!

Lg Pamela

Ps: Das ist wirklich ein einfaches Rezept, also auch für Anfänger. Traut euch!

Krümellinchen

29.12.2007 18:04 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept letzte Woche nachgekocht und es war super.

Auf Malta (Urlaub) habe ich mir eine Fertigmischung für Shepherd's Pie gekauft, weil es diese hier in Deutschland nicht gibt. Aber dieses Rezept war um längen Besser.

Gruß
Krümellinchen (Alexandra)

Amerikakirstin

11.01.2008 21:42 Uhr

Hallo,
habe den Pie inzwischen so oft gemacht, schmeckt immer wieder super! Tolles Rezept!
Meine Kinder und mein Mann lieben es, auch unsere Freunde sind begeistert.

Das Gemüse varriiere ich je nach Kühlschranklage: Zucchini, Mais, Champis, Paprika, Möhren...

LG
Kirstin

Bourbie

06.02.2008 12:32 Uhr

Hallo Toscania,

danke für dieses leckere Rezept. Die Mengenangaben sind gut aufeinander abgestimmt und das Rezept ist durch anderes Gemüse leicht variierbar.

Bei mir mussten nur mehr Gewürze rein - aber das ist ja eine Sache des persönlichen Geschmacks.

Grüssle,
Bourbie

La_Maman

03.03.2008 19:50 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept gestern nachgekocht und es hat uns sehr gut geschmeckt. Den Kartoffelbrei habe ich allerdings noch mit etwas Pfeffer und ordentlich Muskat gewürzt.
Wird es demnächst wieder geben!

LG,
La_Maman

La_Maman

03.03.2008 19:50 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept gestern nachgekocht und es hat uns sehr gut geschmeckt. Den Kartoffelbrei habe ich allerdings noch mit etwas Pfeffer und ordentlich Muskat gewürzt.
Wird es demnächst wieder geben!

LG,
La_Maman

schokoladenfee1965

21.04.2008 18:17 Uhr

Hallo,
vielen Dank für dieses leckere Rezept.
Ich habe es heute zum Mittagessen nachgekocht und es war sehr gut.
Danke!
Viele Grüße,
Schoko

gribby

09.07.2008 19:58 Uhr

hallo,der auflauf ist wirklich super lecker!!!
danke für das klasse rezept,wird es mit sicherheit öfter geben!!!

urmeli75

11.07.2008 19:40 Uhr

Hallo,

ein tolles Rezept!!

Ich habe in die Hackmasse noch Pilze, 200 g Tomaten und ein Bund Lauchzwiebeln gegebe.

Den Käse habe ich weggelassen ,stattdessen noch eine Möhre mit den Kartoffeln gegart und unter die Masse 1 EL Schmand und Schnittlauch gerührt.

Da ich das Essen mittags vorbereitet habe, war der Kartoffelbrei abends abgekühlt und ließ sich super auf das Hackfleisch spritzen.

Ein seehr leckeres und einfach zuzubereitendes Gericht!!

Vielen Dank und viele Grüße
urmeli75

kiwikimi

18.08.2008 22:32 Uhr

hallo!
oh ja dieses rezept ist schon mein lieblingsessen:D
kenne es aber aus der heimat etwas anders...dort werden keine champions verwendet.
und da soll noch einer sagen britisches essen würde nicht schmecken^^
viele grüße

peachesandcream

20.09.2008 16:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dieses Gericht habe ich inzwischen schon ein paar mal gekocht und es ist zu einem Lieblingsessen geworden. :-)

Habe es sowohl mit selbstgemachten Kartoffelbrei als auch mit dem aus der Packung gemacht. Der selbstgemachte ist ein kleines bisschen besser, aber auch mit fertigem wird das Gericht sehr lecker. Muskat muss aber auf jeden Fall in den Kartoffelbrei ;-) und ich streue auch über die fertige Pie noch ein bisschen Muskat.
Ich liebe geschmolzenen Käse, aber hier finde ich es ohne Käse einfach besser.

Zusätzlich zu den Karotten kommen bei uns immer kleingeschnittener Knollenselerie rein und ein bisschen mehr Tomatenmark als angegeben.


Mein Tip: Die Fleisch-Gemüsemasse noch mit einem Spritzer Tabascosoße abschmecken - das schmeckt himmlisch zu der dunklen Soße. :-P

pando79

02.10.2008 09:50 Uhr

Hallo,

einfach ein klasse Rezept.

Hab gestern die Pie gemacht und es schmeckte einfach salzig...gg...als nach meeeeeeeehr ;-)

Wird's von nun an öfter bei uns geben.

LG pando

scully132000

16.10.2008 16:17 Uhr

Hi,

hat uns sehr gut geschmeckt, hab auch noch etwas Paprika mit drangeschnippelt und ein paar mehr Champignongs, und Kartoffelpü mit Muskat gewürzt.
Danke fürs Rezept, werden wir sicher öfter machen.

Lg
Scully

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


junge-Köchin

05.01.2014 20:08 Uhr

Hallo,

ich wollte schon immer mal shepherds pie machen. Nun ist es geschehen und ich bin begeistert.
Habe ein bisschen mehr Möhren reingetan.
Schnell und einfach!!

LG junge-Köchin

FeldkochTHW

30.01.2014 15:01 Uhr

So, nachdem wir das nun schon drei Mal gekocht haben, gibt es auch endlich eine Bewertung:
Sehr gut und ausgesprochen empfehlenswert.

LG
Frank

Fascia_1

15.02.2014 19:52 Uhr

Sehr lecker. Erinnert michan meinenEnglandaufentalt. Immer wiedergern und schnellgemacht. Habeaber von den meisten Zutaten etwas mehr genommen.Danke

Honeylove

10.03.2014 11:20 Uhr

Schmeckt echt klasse und ist mal was anderes :)
4 Sterne **** von uns!

210664

17.03.2014 17:46 Uhr

Auch ohne Lorbeerblatt sehr gut.

limoni

20.04.2014 21:49 Uhr

Vielen Dank für dieses tolle Rezept! :) Kommt bei uns bestimmt öfter auf den Tisch!

Hawaii1950

03.06.2014 14:03 Uhr

Hallo,
Total leckeres Gericht für Restverwertung. Musste heute nur noch Hackfleisch kaufen, da ich von gestern noch KaPü übrig hatte. Habe Karottenscheiben und Selleriewürfel aus dem TK verwendet und dazu noch eine Tomate ohne Kerne klein geschnitten. Außerdem habe ich Knoblauch dazu gegeben, den ich nach Fertigstellung der Hackmasse wieder herausgenommen habe genau wie die Lorbeerblätter. Jetzt habe ich noch Hackmasse und auch KaPü übrig, werde es morgen nochmals kochen.
Das Rezept ist abwandlungsfähig und man kann theoretisch jedes Gemüse verarbeiten.

Vielen Dank und 5*

LG
Hawaii

cooking-cat82

16.07.2014 04:55 Uhr

Ein wirklich leckeres Rezept!
Habe den Auflauf schon einige Male zubereitet und alle waren begeistert!
Die Reste sind dann am nächsten Tag noch verputzt worden :-)
Ich finde dass der Auflauf aufgewärmt noch besser schmeckt, da alles schön durchgezogen ist.
Den gibts bestimmt noch oft bei uns.
LG cooking-cat

LariRi

06.08.2014 21:21 Uhr

Meinem Mann und mir hat das Essen super geschmeckt. Werde ich auf jeden Fall noch mal kochen, gespeichert ist es.

LG

pinocchio13

17.08.2014 16:50 Uhr

Hallo toscania
habe heute den Irischen Auflauf gemacht. Hat uns sehr gut geschneckt.
Die einzigen Äderungen...keine Champignos dafür eine Stange Sellerie und ein Zweiglein Menta-Blätter fein geschnitten ( hätten etwas mehr sein dürfen ) Das ganze mit Cheddar überbacken!
Wird es bestimmt wieder geben.
Danke fürs Rezept
Grüsse

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de