Zutaten

Ente(n)
150 g Geflügelleber
50 g Butter oder Margarine
Ei(er)
  Semmelbrösel
  Salz und Pfeffer
  Thymian, getrocknet
1 Stück(e) Muskat
  Wasser
 evtl. Orange(n), Stücke
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Geflügelleber fein schaben und mit der Butter oder Margarine zu einem sämigen Brei rühren. Dann das Ei dazu rühren und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eine frisch geriebene Muskatnuss dazu geben und jetzt mit Semmelbröseln zu einem nicht zu zähem Teig verarbeiten.
Die Ente innen mit Salz und Thymian ausstreuen und mit der Lebermasse füllen. Mit Rouladennadeln die Öffnung verschließen. In einen etwa 2 cm-hoch mit Wasser gefüllten Bräter legen. Auch außen mit Salz und Thymian bestreuen und in der Backröhre ca. 2 Stunden bei 180°C garen. Dabei die Ente mehrfach wenden und mit einer Gabel die Haut einstechen. Damit die Ente knusprig wird, in den letzten 15 Minuten Deckel herunternehmen. Man kann auch jetzt einige Stücke Orange zu dem Entenfond geben.
Wem es zu fettig wurde, der kann das herausgelaufene Fett mit einer Kelle abschöpfen. Erkaltet schmeckt es sehr gut auf frischem Brot.
Auch interessant: