Chili con Carne

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Hackfleisch, gemischtes
4 Dose/n Tomate(n), geschälte
500 ml Gemüsebrühe
2 Dose/n Kidneybohnen
1 Dose/n Mais
2 große Zwiebel(n), gehackt
100 ml Olivenöl
Chilischote(n) (Chipotle), gemörsert
Chilischote(n) (Habanero), gemörsert
  Pfeffer
  Salz
Paprikaschote(n), rote, gestückelt, mundgerecht
  Basilikum
  Oregano
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln fein hacken und mit Hackfleisch in einem großen Topf scharf anbraten. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die geschälten Tomaten und die Gemüsebrühe zugeben. Das ganze aufkochen lassen. 50 ml Olivenöl sowie die Habanero und Chipotle-Schoten hinzugeben. Das ganze auf kleiner Flamme ca. 1h einkochen lassen.
Dann die Kideybohnen sowie den Mais und das restliche Olivenöl hinzugeben. Weiter 1h einkochen lassen (kleine Flamme) und mit Pfeffer, Salz, Basilikum und Oregano abschmecken. Die Paprika beimengen. Bei Bedarf weitere Chili-Schoten hinzugeben. Den Eintopf über Nacht ziehen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


stuttgartpaul

21.01.2005 17:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, dein Rezept klingt superklasse. Wir machen es ähnlich. Allerdings verwenden wir statt Hackfleisch kleine Fleischwürfel. so ist das Ganze noch etwas bissfest.

LG stuttgartpaul

Mantis1

22.01.2005 17:19 Uhr

Hallo Renek!
ich werde dein Rezept mal speichern,
ist bestimt sehr lecker.
Gruß Mantis1

Piccolo

13.02.2005 16:40 Uhr

Hallo,

man war das lecker. Super tolles Chili.
Aber die Variante mit den Fleischwürfeln klingt super.
Das werde ich doch glatt beim nächsten mal auch umsetzen.

Gruß
Nicole

Markus230169

03.10.2005 11:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich mache an mein Chilli immer noch einen EL dunkles KAKAO PULVER.... gibt Erstens eine schöne Farbe. Zweitens die Schärfe wird gemildert-bzw wird erträglich so das,man nicht nur ein Brennen auf der Zunge hat das einem die Geschmaksknospen betäubt und man am Ende gar nichts mehr schmecken kann.....

monpticha

20.12.2005 19:54 Uhr

Auch bei Chili bin ich erst einmal sparsam mit dem Würzen, schärfer machen kann man es dann immer noch. Vier Chilischoten habanero wären für uns mit Sicherheit zuviel des Guten gewesen. Ansonsten ein sehr gutes Rezept.

Danke für den Tipp mit dem Kakaopulver, macht sich wirklich gut.

stanze

17.06.2006 16:14 Uhr

@ini-wini: Dein Bild ist ja genial; kommt bei Kindern sicher gut an, werde das nächste Chilli auch so anrichten.

Dookie

04.07.2006 14:38 Uhr

Hey! Endlich mal ein Chili-Rezept ohne viel Schnickschnack! Ich hab Chili bis jetzt immer mit reichlich Thai-Chilis gemacht, mal gucken ob ich mich über die Habbis drübertrau!

betleh

09.09.2006 19:38 Uhr

meine familie war hingerissen! Danke! Allerdings hab ich weniger tomaten und bohnen hineingetan... und eine brise zimt.. g!

lg trin

rotkaeppchen1000

13.09.2006 02:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen,

sehr schönes Rezept, jedoch fehlt mir das klassische Cumin im Rezept.
Cayennepfeffer sorgt für weitere Schärfe.

Grußkäppchen

renek

04.01.2007 10:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich kann mir recht wenig vorstellen, dass Cayenne da noch mehr Schärfe gibt. Habanero ist die schärfste Frucht auf diesem Planeten. Wenn du es noch extremer haben magst, dann versuch es mal mit Extrakten. Aber Cayenne ist dagegen wie... äh... Babymilch.

Aber sicherlich kann man auch anstelle der Habaneros Cayenne benutzen.Wird dann allerdings nicht so scharf. Ich finde auch Habaneros von der schärfe her geschmacklich am besten. Man kann ja auch weniger nehmen, wenn man nicht so ein Chilie-Hardhead ist.


Kreuzkümmel kann nicht schaden, da hast du recht. :)

Moiterei

26.10.2010 10:34 Uhr

Habanero ist nicht die schärfste Frucht/Beere auf diesem Planeten. Einfach mal herzhaft in ne Bhut Jolokia beißen und....joa, probier´s aus ;-)
Am besten du stellst dir nen Tetrapack Vollmilch daneben...

Dominic-22

27.03.2008 00:35 Uhr

"Bei Bedarf weitere Chili-Schoten hinzugeben"

Sicher doch, wem 4 Habis für 400 g Fleisch nicht langen.

Naja.. habs zwar nicht nachgekocht, aber denke, dass ganze hört sich mehr nach nem abartig scharfem Gemüseeintopf an als nach nem Chili con Carne. Positiv zu bemerken sind sicher die Chipotles und Habaneros(1. weil beide vom Aroma super sind und 2. weil endlich mal Angaben darüber gemacht werden, welche Peppers man verwenden soll). Ich würde Fleischmenge verdoppeln, zusätzlich Knoblauch, Cumin hinzufügen und vor allem nur eine Habi rein.....

Eisbärlady

23.05.2011 19:47 Uhr

Könnte hinkommen... ;o) Es war verdammt scharf, aber in kleinen Dosen hat´s super geschmeckt. Das nächste Mal dann mit weniger Habaneros...

manuela-one

08.08.2008 12:10 Uhr

Mega leckeres Rezept !!!

lg. manuela

DocNellski

19.09.2009 22:31 Uhr

Haha, das Bild ist ja mal klasse!

UlfRolf

10.11.2009 13:00 Uhr

Hallo,

bei meinem Streifzug durch die verschiedensten Chili-Rezepte bin ich unter anderem auch auf dieses gestoßen.

Zum einen muss ich sagen, dass die Habanero und ihr unverwechselbar ausgeprägter Eigengeschmack niemals durch einfachen Cayennepfeffer ersetzt werden kann; die Dinger wachsen nun schon die zweite Saison auf meinem Balkon, und ich möchte sie nicht mehr missen! ;-)
Wie viele ich benutze, weiß ich noch nicht, da nicht alle Habaneros gleich scharf sind...fange wohl erstmal mit zwei an (Vielleicht möchte ja noch jemand anderes mitessen). "Nachwürzen" lässt sich mit einem Tropfen Vicious Viper immer noch.^^

Zum zweiten habe ich Chipotles leider noch nicht im Laden gefunden und auch im Internet noch nicht bestellt. Die Geschmacksvariante "Chipotle" von Tabasco finde ich ganz nett, wird aber bei diesem Gericht wohl eher verschwinden oder evtl. ne leichte Essignote hinterlassen. Daher werde ich vielleicht mit etwas Liquid Smoke (vorsichtig!) abschmecken.

Zum dritten werden Knoblauch (viel) und Kreuzkümmel/Cumin (wenig) selbstverständlich Einzug in das Rezept erhalten!

Sonnige Grüße,
UlfRolf

P.S. Die Anrichteweise ist wirklich sehr schön!

maike321

13.05.2010 09:14 Uhr

Super lecker und einfach gemacht. Allerdings neheme ich dann doch nicht ganz so viele Chilis obwohl wir eigentlich gerne scharf essen. Ich hab das auch schon öfter für Feiern gekocht und dann sowieso etwas milder und wer mag kann sich das dann nach Geschmack mit Tabasco nachwürzen. (Einige waren über die Lösung mehr als glücklich ;-))

Tickerix

04.08.2010 16:36 Uhr

Hi,
wo bekommt man denn echte Chipotles hier in Deutschland? Sind mir noch nie begegnet...

Moiterei

29.10.2010 10:14 Uhr

Schau einfach mal in diversen Chilishops nach...lässt sich einfach finden auf google ;-)
Ansonsten kann ich Chipotlepulver empfehlen. Das gibts normalerweise in nem gut sortierten Gewürzfachhandel und schmeckt genauso gut!
Die dritte Variante ist Chipotles einfach selber zu machen. Jalapenos über Mesquite-Holz räuchern und genießen.
Die letzte Alternative, die mir einfällt, ist, Chipotle in Adobo Sauce zu kaufen. (Siehe Google)

Tickerix

29.10.2010 10:29 Uhr

Hi,
klar, wie ich mir helfen kann, weiß ich ja, ich habe Pulver, ich habe Sauce und mehr bekomme ich in den Online-Chilishops auch nicht... aber hier sollen ja \"frische\" Chipotles rein und die hab ich bisher nur in den usa gesehen. Hab mir welche mit Hickory-Holz gemacht, die waren auch gut, aber nur um ein Chili-con-Carne zu machen, ein doch etwas zu großer Aufwand.

maike321

28.06.2011 15:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker. Ich habe das Rezept auch schon öfters für meine Kollegen gekocht und alle waren immer restlos begeistert!

sunrise_13

18.12.2011 19:39 Uhr

also ... da bei dir im bild siehts lecker aus,aber in echt als ich es heute gemacht hab war es VIEL ZU FLÜSSIG!!! und schmeckt nicht tut mir leid

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de