Ofensuppe

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 1/2 kg Schnitzelfleisch
  Salz
  Pfeffer, frisch gemahlen
  Fleischbrühe (Instant)
Zwiebel(n)
2 Dose/n Champignons, in Scheiben (je 530 g Abtropfgewicht)
2 Dose/n Paprika (je 165 g Abtropfgewicht)
500 g Erbsen (TK)
1 Dose Ananas, Stücke (490 g Abtropfgewicht)
2 Gläser Chilisauce, Fonduesauce (je etwa 320 g)
1 Liter Schlagsahne
1/2 Flasche Curry - Ketchup, scharf
750 ml Wasser
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 637 kcal

Schnitzelfleisch kalt abspülen, trocken tupfen, in Würfel schneiden und in einen ofenfesten, großen Topf geben. Mit Salz, Pfeffer und Fleischbrühe würzen.
Zwiebeln abziehen, in Würfel schneiden und zum Fleisch geben. Champignons mit der Flüssigkeit, den abgetropften Paprikastreifen und den Erbsen hinzufügen. Ananasstücke abtropfen lassen, die Stücke evt. kleiner schneiden. Zusammen mit Chilisauce, Sahne und Curryketchup auffüllen. Zum Schluss Wasser hinzufügen, so dass die Suppe bedeckt ist. Den Topf zugedeckt auf dem Rost für 1,5 Stunden bei Ober-/Unterhitze in den 200°C heißen, vorgeheizten Backofen schieben (Heißluft 180°C, nicht vorheizen / Gas Stufe 3-4, vorheizen). Zwischendurch immer mal umrühren und evt. Wasser hinzufügen.

Die Ofensuppe ist sehr gut vorzubereiten und ideal für Partys.

Kommentare anderer Nutzer


ng2812

22.01.2005 22:13 Uhr

Das ist mein absolutes Lieblings Partyrezept!
Schmeckt am nächsten Tag noch einmal aufgewärmt noch mal besser!
Mhhhh *schmatz* :-)

lilli-marlen

02.06.2005 12:50 Uhr

Original von Dr. Oetker Partyrezepte....
Die Ofensuppe ist aber trotz alle dem super lecker

AnnKatrin

25.12.2005 12:38 Uhr

Das ist sehr, sehr lecker. Ich war erst auf Grund der Zutaten Kombination etwas skeptisch (Ananas, Ketchup und Chilli-Sauce passen meiner Meinung nicht so zusammen), aber das Ergebnis hat mich echt überrascht. Das wasser habe ich weggelassen, da die Suppe so schon flüssig genug war.

Ich habe die doppelte Menge gemacht, eine Hälfte einen Tag vorher schon im Backofen gegart und die andere Hälfte schon zusammengerührt und kaltgestellt und am nächsten Tag nur in den Backofen gestellt, das klappte wunderbar.

Danke und liebe Grüße
Annkatrin

Tallo

05.07.2006 13:22 Uhr

Hallo!

Ich kenne ich Ofensuppe so auch aus einem Dr. Oektker Partyrezepte-Buch.

Die Suppe ist immer ein Renner. Schmeckt super lecker. Kann man nur empfehlen.

VG

staldi

09.09.2006 09:12 Uhr

Wirklich ganz wunderbar, super lecker!
Es hat allen sehr gut geschmeckt. Nur meinem Mann nicht so dolle. Aber das wußte ich eigentlich vorher schon. Er mag es nicht so mit Ananas. Das nächste Mal bekommt er ein extra Schüsselchen ohne Ananas :-)

LG staldi

Dinglehopper

14.09.2006 11:56 Uhr

einfach super lecker. gab die suppe mal auf einer party, auf der ich war und ich war so begeistert davon. hab seitdem dieses rezept hier zu hause liegen. bei der nächsten gelegenheit werde ich sie auch mal machen.

nicole5_8

13.08.2007 10:11 Uhr

Habe das Rezept aus einem Dr. Oetker Buch und die Suppe gestern das erste mal probiert.
War einfach, hat gut geschmeckt und ist super angekommen.

Frage mich nur, ob man ds ganze auch mit Puten- o. Hähnchefleisch kochen kann, weil mir das im Allgemeinen eher liegt?

lilli-marlen

01.09.2007 21:51 Uhr

Hallo, ich habe die Suppe schon mal mit Putenfleisch gemacht. Schmeckt auch super lecker, von der Garzeit nur etwas weniger. Aber ansonsten lässt es sich genauso vorbereiten.

becassine

11.10.2007 15:06 Uhr

Ich habe es auch grad mit Putenfleisch gemacht, esse ich liebe.

Essenfassen

18.11.2007 07:40 Uhr

Ich hatte mein altbewährtes Ofensuppenrezept verlegt und deshalb dieses hier ausprobiert.
Die Paprika habe ich durch frische ersetzt, noch eine kleine Chilischote und einen Bund kleingeschnittene Petersilie zugegeben.

Die Suppe war wirklich oberlecker und mein altes Rezept wird, sollte es jemals wieder auftauchen, entsorgt.

LG Essenfassen

minilujo

06.01.2008 00:24 Uhr

Hallo!Mir fehlen echt die Worte um dieses Rezept wirklich ausreichend zu würdigen. Wenn man einmal angefangen diese Suppe zu genießen, dann kann man erst wieder aufhören, wenn der Topf restlos leergegessen wurde. Tausend Dank für dieses Rezept!!! Gruß Minilujo

irinchen25

28.01.2008 12:16 Uhr

Das ist echt mal ne Partysuppe!
Sie lässt sich schnell und einfach vorbereiten und ist wirklich sehr lecker!

Widder08

23.03.2008 20:35 Uhr

Möchte dieses Rezept gerne zu meinem Geburtstag ausprobieren. Mich interessiert jetzt die Menge. Wir sind 12 Pers. Kommt man dann mit der angegebenen Menge hin oder sollte ich gleich mehr machen? Wie ist Eure Einschätzung. Und ich hätte noch gern gewusst was Fonduesauce ist? Soll man eigentlich entweder Chillisauce oder Fonduesauce nehmen?

Vielen Dank

Horeia

27.09.2008 15:43 Uhr

Würde das Rezept auch gern probieren. Allderdings kenn ich auch keine Fonduesauce.
Kann mich da vielleicht jemand aufklären? ;-)

LG und danke!
Horeia

miss-suffy

30.09.2008 19:51 Uhr

Da ist ne ganz normale Grillsoße mit gemeint, habe das auf jeden Fall immer so gemacht und es war lecker.
Gruß Miss-Suffy

Nad_Cavendish

01.11.2008 18:59 Uhr

Mein Ofen ist ein wenig doof, habe nur Oberhitze. Daher möchte ich die Suppe gerne auf dem Herd machen. Hast du irgendeinen Tipp für mich? Welche Hitze, Dauer?

Danke schon mal!

Kate0102

14.12.2008 00:34 Uhr

Hab die Suppe schon mal bei Freunden gegessen (lecker, lecker) und würde sie jetzt gern selbst mal ausprobieren - allerdings bin ich kein allzu großer Fan von Dosenpilzen. Kann man alternativ auch frische nehmen, oder ist die Flüssigkeit unbedingt nötig?

Viele Grüße, Katrin

boracay

08.01.2010 04:40 Uhr

Huhu, Du kannst auch frische nehmen und davon etwas von der Flüssigkeit der Tomatenpaprika - wenn Du das auch nicht magst, einfach mehr Brühe oder Sahne.

Adi22

22.05.2009 18:38 Uhr

Hallo Meikeo !

Danke dir für diese tolle Party-Suppe, die ganz einfach zuzubereiten ist, v.a. man muss nichts anbraten. Da die Suppe aber ziemlich "dick" war, gab`s bei uns Spätzle, Baguettebrot uns grüner Salat dazu.

Danke dir für dieses tolle Rezepte - ich gebe dir 5 Sterne !!

LG Andrea

gsschule

30.11.2009 14:10 Uhr

Hallo,
ich muss sagen die Ofensuppe war wirklich ein toller Rezeptvorschlag. Ich habe sie am Wochenende gemacht für 14 Leute und alle haben sie gelobt. Hat wunderbar geschmeckt.

Vielen Dank für den tollen Rezeptvorschlag ;-)

Gruß "gsschule"
Ines

Pothi75

07.12.2009 11:54 Uhr

Ich habe diese Suppe schon so oft gemacht, und heute möchte ich auch mal sagen, daß sie einfach nur super lecker schmeckt.
Kam hier bisher auch immer gut an und sie gehört fest in meine Rezeptsammlung.

Trullinchen

27.01.2010 18:34 Uhr

Es ist wirklich eine leckere und einfach zubereitete Suppe. Ich habe allerdings die Suppe 2 Stunden köcheln lassen im Ofen und nach 1.5 Stunden noch etwas Dosenmais untergerührt.

culinaryfairy

02.03.2010 09:12 Uhr

Die Ofensuppe gab's vor kurzem zu einer Geburtstagsfeier und sie ist super angekommen!

Wir haben allerdings statt der Dosen Champis und der Tomatenpaprika aus dem Glas jeweils frische Zutaten verwendet. ;-)

Den Rest haben wir eingefroren. Dann haben wir mal ein schnelles Essen, wenn wenig Zeit ist!

culinaryfairy

lavandula

14.05.2010 18:26 Uhr

Ich hab die Ofensuppe gestern ausprobiert
meine gäste waren begeistert und haben sie in nullkommanix verputzt
hatte nur den curryketchup weggelassen und durch normalen Ketchup und Salsasoße ausgeauscht
einfach lecker, danke für das Rezept

schneehase13

22.08.2010 14:47 Uhr

OBERLECKER!!!!!

Meine Gäste waren begeistert!!!
Habe Pute und frische Paprika verwendet und noch einen Becher Schmand untergerührt.
Baguette dazu - und fertig war ein super Party-Essen!!

Die Suppe hat nen Sucht-Faktor - daher würd ich die Portionsangabe eher für 10 Personen rechnen. Wenn noch was übrig ist - gewärmt ist diese Suppe auch ein absoluter Genuss!!!

Da ich das Rezept für 18 Personen zubereiten musste und keine passende feuerfeste Form/Topf hatte, habe ich die Suppe AUF und nicht IM Ofen zubereitet. Einfach köcheln lassen bis das Fleisch "durch" ist - fertig!!!

Danke für das tolle Rezept!!!

LIRAZ

10.03.2011 16:48 Uhr

Hallo alle,
ich muss jetzt auch mal was dazu sagen. Hab die Suppe schon ganz oft gekocht und sie ist immer super gut angekommen. Und man kann sie auch vegetarisch zubereiten. Fleisch weglassen. Ich hab dann seperat Riesengarnelen angebraten (mit Knoblauch und Chili) und dazu serviert. War super lecker.
LG Katrin

monica2302

27.12.2011 17:03 Uhr

Seit Jahren und immer wieder gerne, ist genau dieses Rezept für die Ofensuppe, der Renner auf vielen unserer Partys. Sie ist super am Tag vor der Feier zuzubereiten und schmeckt dann aufgewärmt am besten. Seit meiner ersten Suppe im Jahr 1998 ist bei uns im Freundes- und Bekanntenkreis die Anzahl der "Ofensuppenanhänger" beträchtlich gestiegen.

Kadriya

12.10.2012 10:35 Uhr

Ich habe das Rezept schon vor längerer Zeit von einer Kollegin bekommen nachdem sie die Suppe für uns gekocht hat und ich so begeister war.
Nun will ich sie das erste Mal nachkochen.
Alles ist mir soweit klar, nur die Mengenangabe zum Curry Ketchup nicht.
Ist eine kleinere Flasche (400ml) oder eine größere (800ml) gemeint?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de