Kartoffelauflauf

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

750 g Kartoffel(n)
300 g Schinken (Katenschinken), gewürfelt
Paprikaschote(n), rot
Zwiebel(n)
2 Becher saure Sahne oder Creme fraiche
1 Dose Mais
150 g Käse, gerieben
 etwas Milch oder Wasser
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln wie Pellkartoffeln kochen, abkühlen lassen und dann schälen. In Scheiben schneiden und in eine nicht gefettete Auflaufform legen.
Die Paprika entkernen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und schneiden. Den Mais abtropfen lassen und alles zusammen zuzüglich Schinken über die Kartoffeln geben.
Die Saure Sahne in eine Schüssel geben, mit etwas Milch oder Wasser verdünnen und nach Belieben würzen. Dann über den Kartoffelauflauf geben. Den geriebenen Käse drüber und für ca. 20 Minuten bei 200 Grad in den Ofen.
Wer möchte, kann auch anstatt saurer Sahne Creme fraiche nehmen.

Kommentare anderer Nutzer


katja...

19.01.2005 10:59 Uhr

Super!

Würde dann den fettarmen geriebenen Käse von Du Darfst nehmen...

LG; Katja

Stetim

19.01.2005 13:20 Uhr

HI,

hört sich einfach und sehr lecker an. Is´schon notiert.

Gruß Steffi

meisterkoch

03.02.2005 10:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der Kartoffelauflauf ist einfach lecker ich habe in mit Creme fraiche gemacht.
Aber mann muss auf passen mit dem verdünnen sonst wird die soße nur wie wasser wenn der auflauf fertig ist, aber das kann mann ja wieder andicken.

Den Auflauf wird es öffter geben!

bidiru

16.02.2005 18:53 Uhr

War echt super. Vielen Dank!!!

simpson99

20.03.2006 15:47 Uhr

Der Auflauf war superlecker und konnte wirklich mal so nebenher gemacht werden, sehr einfach und lecker!

käsespätzle

17.05.2006 10:51 Uhr

Hallo,

ich habe den Auflauf gestern gemacht. Aber er kam bei uns nicht so gut an. Die saure Sahne - im kalten Zustand eine Einheit - hat sich in ihre Bestandteile zerlegt, oder wie man das auch nennen will. Jedenfalls schwamm der fertige Auflauf im Wasser und der andere Teil der Sahne war "bröselig". Ich habe aber keine Wasser beim Anrühren der sauren Sahne verwendet, da es mir zu flüssig erschien. Ich habe auch noch nicht oft mit saurer Sahne gekocht (noch nie). Was kann ich falsch gemacht haben?

LG

käsespätzle

Wuppi23

14.07.2006 12:36 Uhr

Hallo käsespätzle,

vielleicht war der Ofen einfach zu warm. Durch die Hitze kann es sein, dass sich die saure Sahne in ihre Einzelteile zersetzt. Die Angabe der Temperatur variiert ja von Ofen zu Ofen.
Ansonsten kannst Du es auch einfach mit Creme fraiche versuche, das gelingt garantiert.

Küchenfee96

24.01.2008 10:41 Uhr

Hallo,

habe das rezept gerade für meine KiGa Küche notiert.
Ich werde auf jedenfall mehlige Kartoffeln verwenden,da
diese das Wasser aufnehmen und der auflauf dann nicht schwimmt.

LG Andrea

ulalalo3

04.04.2009 12:25 Uhr

Hallo Wuppi,

der Kartoffelauflauf ist Klasse.
Hatte eine ganze Menge Kartoffel vom Vortag, habe sie so gut
mit verwerten können.

Rhingdrache

11.06.2009 15:19 Uhr

Paprika und Zwiebeln sollte man am besten schneiden, während die Kartoffeln kochen.
Die Temperatur ist einfach zu hoch. 180 °C reicht völlig aus. Besser die Temperatur noch etwas niedriger stellen und dafür etwas länger backen lassen.
Anstatt Katernschinken habe ich einfachen Kochschinken verwendet. Schmeckt auch gut ;-)
Sinnvoll ist es übrigens, Paprika, Zwiebeln und Schinken nicht einfach drauf zu tun, sondern Schichtweise zwischen die Kartoffeln zu legen.
Was mir etwas fehlt, sind ein paar Tipps zur Würzung. Zum Beispiel macht sich Basilikum ganz gut. Und da ich ein Fan von passierten Tomaten bin, habe ich auch davon etwas unter die Sahne gemischt. Schmeckt hervorragend.

annikabening

22.06.2010 16:43 Uhr

Hallo.
Hab den Auflauf heute zum Mittagessen gemacht.Geschmacklich wars sehr gut, ist bei meiner Familie super angekommen. Ich habe Creme fraiche verwendet und noch etwas Parmesankäse, Tomatenmark und italienische Kräuter dazu. Anstatt Paprika und Mais habe ich Broccoli genommen, den ich vorgekocht habe. Allerdings schwamm mein Auflauf auch etwas. Ich weiß nicht genau was, aber irgendetwas scheint furchtbar Wasser gezogen zu haben. An was könnte das gelegen haben? Würde das wirklich gerne öfter kochen, da man das Rezept auch so schön varriieren kann. Allerdings wäre ein Tipp bzgl. meines Wasserproblems toll.

Wuppi23

31.10.2011 23:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Etwas spät, aber lieber spät wie nie :-)
Hallo Annika,
zum einen könnte es daran gelegen haben das Du zu viel Wasser zum verdünnen genommen hast, zum anderen aber auch an dem vorgekochten Brokkoli. Nach meinen Erfahrungen ist der Brokkoli nach dem Kochen sehr wässerig. Vielleicht müsste er einfach vorab ein wenig länger abtropfen. Ich muss dazu sagen, das dieser Kartoffelauflauf auf Grund der Resteverwertung entstanden ist. Alle Zutaten (bis auf Creme Fraiche) waren somit vom Vortag. Keine Ahnung ob es daher kommt, dass der Brokkoli ganz frisch gekocht war - aber vielleicht kochst Du das Gemüse zum testen beim nächsten mal ein Tag vorher.
Viele Grüße

pemtom

01.12.2010 22:06 Uhr

Hatten wir diese Woche wieder gehabt.Wirklich lecker!Wir machen aber noch Knoblauch mit rein und etwas Majoran.

LG pemtom

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de