Eierlikör

schneller Eierlikör
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 ml Milch
250 g Zucker
Eigelb
250  Zucker
250 ml Weingeist
Vanilleschote(n)
  Muskat, ein Hauch
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 3.300 kcal

Milch mit Zucker aufkochen. Dotter mit Zucker sehr schaumig rühren und zur abgekühlten Milch geben. Weitere 30 Minuten rühren. Weingeist, Vanilleschote und Muskatnuss dazumengen. In eine Flasche abfüllen und verkorken (kann auch ein Schraubverschluss sein).
Der Likör bedarf keiner Reifung und ist sofort genießbar.

Kommentare anderer Nutzer


stuttgartpaul

13.01.2005 14:29 Uhr

Mit Muskatnuss ist mir beim Eierlikör neu. Werde es aber scherlich ausprobieren. LG stuttgrtpaul

Nessa666

13.01.2005 19:08 Uhr

Huhu Nora

Bin ein großer Eierlikör Fan und habe eine doofe Frage:
Wo bekomme ich Weingeist? *schäm*

LG Nessa

Nora

15.01.2005 00:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

@Nessa!

In Drogerien und Apotheken.

LG. Nora

Alex2k3

23.08.2008 12:52 Uhr

Hallo,

wie lange ist der Eierlikör ca. haltbar? Woran erkenne ich, dass er kaputt ist? Am Geruch?

Danke

Gruß

AJB

Nora

26.08.2008 14:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo AJB!

Ist schwer zu sagen.
Manchmal verfärbt er sich und schmeckt trotzdem sehr gut, auch wenn er sich absetzt ist das noch kein Zeichen des Verderbens.
Am Besten ist wirklich nur, du riechst daran und/oder schmeckst es.
Manche halten ewig, manche eben nur befristet, woran das genau liegt kann ich dir auch nicht sagen, vielleicht an die %?!

LGNora

maggi21

27.10.2009 16:29 Uhr

Hallo Nora,
hab grad eben die Hälfte deines Rezeptes gemacht und mit Korn. Ich glaube, er schafft es wahrscheinlich nicht, einen Tag zu reifen. Ich finde ihn echt obersuper lecker!
Liebe Grüße
Eva-Maria

reina

04.05.2010 13:40 Uhr

In der Zutatenliste steht 2 mal 250 g Zucker, ist das ein Tippfehler?

reina

Nora

11.05.2010 22:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Nein, ist kein Tippfehler, da der Zucker ja nicht zweimal behandelt werden kann.
Er wird zuerst mit Milch aufgekocht, da kann man ihn ja nacher nicht mit den Eiern schaumig rühren ,;-\'(

ERGO: 2x 250g Zucker
1x mit der Milch
1x mit den Dottern

OK? :-))

LG.Nora

Littleshine

21.04.2011 22:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Huhu!
Ich habe das Rezept nachgekocht, aber die Milch mit Eigelben nochmal für 10 Min auf den Herd gestellt.
Mir war das Vanillearoma noch nicht genug, deshalb habe ich noch eine Tüte kalte Vanillesoße reingekippt.

Geniales und sehr einfaches Rezept :-)
Danke!

Marladetta

11.10.2011 19:00 Uhr

Soll dort wirklich zweimal 250gr Zucker hinein??? Oder ist das ein Versehen?

moneypenney

07.12.2011 13:25 Uhr

Ja. Erklärung siehe oben ^

Gaggli

06.04.2012 15:34 Uhr

Weingeist bekommt man in der Apotheke.

Feuerring

04.05.2012 23:23 Uhr

Habe anstatt Weingeist Korn genommen, den hatten wir noch zuhause :)

Super einfaches Rezept - geht ratzfatz und schmeckt mmmmhhhhhhhh.

Eigentlich wollte ich ja eine Flasche davon verschenken ... aber nach der Kostprobe weiß ich nemme so recht ... einfach zu lecker ;)

Vielen Dank fürs Rezept.

kollegejons

09.12.2012 20:47 Uhr

ich hab 2 portionen gemacht: 2,5l !
auf keinen fall mehr als 70% alk

Huckleberry-five

12.12.2012 19:36 Uhr

Hallo Nora,
ich habe zu dem Rezept 2 Fragen.
1.) Im kalten Zusatand wirklich 30 Minuten rühren?
2.) Die ganze Schote zugeben oder der länge nach aufschneiden
und das Mark rauskratzen und zugeben?
Vielen Dank im voraus.

Chrissy1982

17.12.2012 07:07 Uhr

Hallo,

schnell und einfach zu machen. Aber es war mir definitiv viel zu süß. Hab bestimmt noch einen Liter Milch zugegeben und fand es immer noch zu süß. Das nächste Mal mit max. der Hälfte des Zuckers.

LG

Pizzaknödel12

16.01.2013 09:36 Uhr

Hallo Nora,

danke für das schnelle Rezept!

Zum Probieren hab ich mal ein fünftel der Menge gemacht und die Prozedur noch ein wenig verschnellert (konnte das Ergebnis nicht abwarten...hihi). Ich hab einfach alle Zutaten ohne zu kochen in den Mixer getan. Das Ergebnis war superlecker- allerdings nehm ich das nächste Mal weniger Zucker.

lg

Huckleberry-five

26.01.2013 20:09 Uhr

Schade, auch nach 6 Wochen keine Antwort :-(

Blümchen65

11.02.2013 20:20 Uhr

Hallo Nora,
Muß man wirklich 30 Minuten rühren? Warum? Was bewirkt das? Wegen des Zucker, vieleicht`? Damit er nicht knirscht, beim trinken? Dann könnte ich ihn doch auch gegen Puderzucker austauschen? Oder?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de