Knusperscholle

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Fischfilet(s) (Scholle), frisch (notfalls tiefgekühlt)
3 EL Mehl, zum Bestäuben
Ei(er), verquirlt, zum Wenden
  Cornflakes, klein gebröselt
  Käse (Emmentaler, Gouda), gerieben
1 Pck. Mandel(n), gehobelt
1 Becher Naturjoghurt
1 Becher Crème fraîche
2 EL Meerrettich
2 EL Preiselbeeren
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die (aufgetauten) Schollenfilets waschen und gründlich nach kleinen Gräten abtasten, mit Mehl bestäuben.
Die Eier mit einer Prise Salz verquirlen und die Schollenfilets darin wenden. Die Cornflakes klein bröseln (in einem Gefrierbeutel mit der Hand oder dem Nudelholz zerdrücken) und mit dem geriebenen Käse und den Mandelblättchen vermischen. Schollenfilets damit großzügig panieren.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Schollenfilets darauf verteilen. Die restliche Cornflake-Käse-Mandelpanade zusätzlich auf den Filets verteilen und etwas andrücken.
Ab in den Backofen, bei 175°C ca. 20 Minuten backen. Der Käse muss zerlaufen sein, die Mandeln und Cornflakes dürfen leicht bräunen.

In der Zwischenzeit den Joghurt, die Creme fraiche, Preiselbeeren und Meerrettich miteinander verrühren. Mit Salz und einem Hauch Pfeffer abschmecken. Dieser Dip sollte sehr dickflüssig sein.

Die Schollenfilets mit Butter-Petersilienkartoffeln und einem guten Schlag des Dips anrichten. Ein einfacher Feldsalat und ein leichter Weißwein runden die Sache ab.

Kommentare anderer Nutzer


AngiG

11.01.2005 20:54 Uhr

Welche Cornflakes verwendest du? Sollte man bei diesem Rezept eine bestimmte Sorte bevorzugen? Alle Flakes die ich kenne, sind doch ziemlich süß.
LG Angi

0164

31.01.2013 10:32 Uhr

ganz normale kellogs gibts auch ohne zucker
glg gabi

arthurdent42

28.09.2005 21:18 Uhr

Hallo!

Habe heute erstmals mit Cornflakes paniert und habe stinkenormale aus dem Discounter meines Vertrauens verwendet. Es war wahnsinnig lecker und wesentlich knuspriger, als man es von herkömmlicher Panade gewöhnt ist. Ich kann das nur wärmstens empfehlen, die Flakes enthalten zwar meist Zucker, aber das macht überhaupt nichts. Schmeckt genial!!

Liebe Grüße,
arthurdent42

dopertpoint

26.05.2008 14:57 Uhr

Ein wirklich geniales Rezept, der Fisch zart und überhaupt nicht trocken, die Hülle knusprig und fein.

Wir haben Erdäpfelsalat und die Joghurt Preiselbeer Kren Sauce dazugegessen.

Wirklich einmalig und dafür auch 5*

Danke

brödchen

03.08.2010 22:53 Uhr

Hallo!
Habe heute Abend das Rezept ausprobiert und alle waren davon begeistert!!
Habe Steinbeißer statt Scholle genommen, aber die Kruste war wikrlich super super super knusprig!
Dieses Rezept ist auch wohl was für Anfängerköche wie mich :D denn man KANN nichts falsch machen und der Fisch ist dennoch super saftig.
Volle Punktzahl und danke für das Rezept!
Liebe Grüße Brödchen

jawa2

27.01.2013 09:52 Uhr

Hallo,

kann ich dafür auch normale Semmelbrösel verwenden?
Ich möchte nicht extra Cornflaks kaufen da wir diese normal
nicht essen. Aber die Variante auf dem Backblech mit Mandeln und Käse gefällt mir sehr gut.

LG Jawa2

Gartenliebe

28.01.2013 16:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi!
Für alle, die hier nach ungezuckerten Flakes fragen: Ja, die gibt es! Schaut mal im Drogeriemarkt unter Al..tura oder im großen Supermarkt bei Schneeko.pe - beide Anbieter führen Cornflakes ohne Zucker, die auch in Milch wesentlich besser schmecken als der überzuckerte Cerealien-Kram,,))

LG von der Gartenliebe

Juhu21

01.02.2013 10:43 Uhr

Nehmt doch einfach die echten Kelloggs Cornflakes, die Originalen mit dem Hahn vorne drauf. Das schmeckt!!!
Das Rezept ist übrigens spitzenklasse.

gerwil

31.01.2013 11:58 Uhr

Hallo Die_O,
hast du diese Panade auch schon mal mit Fleisch versucht????
Klingt echt verführerisch!
LG gerwil

dannimaus

31.01.2013 13:23 Uhr

Diese Panade an Hühnchen kann ich mir echt lecker vorstellen.
MMHHH, da bekomm ich gleich hunger!

dennykay

01.02.2013 13:37 Uhr

Man kann so ziemlich alles, was man sonst auch panieren kann, auch mit Cornflakes panieren, besonders lecker ist Hähnchen, finde ich, besonders mit ein klein wenig Chili.

tini04

31.01.2013 12:35 Uhr

Hallo, gibt es die Panade rundherum oder nur oben drauf??
ich werde es so nachkochen, wie es dasteht :-))
LG

dannimaus

31.01.2013 13:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo tini04!

Die Panade kommt um den gesamten Fisch. Er wird in der Panade gewälzt. Wenn der Fisch auf dem Backblech liegt, tust Du die übrige Panade drauf verteilen.

LG

Dannimaus

gpcnews

31.01.2013 13:31 Uhr

Ich habe mehrere Rezepte mit Cornflakes paniert.
Diese Getreide, mit Honig und Mandel-Pulver imprägniert werden, von mir, zur Beschichtung Fisch und Huhn verwendet. Panierte Hähnchenschenkel mit diesen Getreide gebacken, sind exquisit.
Ich hoffe, ich habe nicht Grammatikfehler gemacht.

Ciao
Pino

deinlakai

31.01.2013 16:09 Uhr

wird der Fisch denn rundum paniert oder nur die Hautseite?
Ich weiß jetzt gar nicht, ob ich auf die schnelle frische Scholle herbekomme...
gibt es Erfahrungen mit TK-fisch?
liebe grüße!

krebse16

31.01.2013 16:41 Uhr

hallo deinlakai,

steht oben in der Zutatenliste - notfalls tiefgekühlt ! - und dann aufgetaut. Fisch komplett panieren und dann den Rest der Panade auf den Fisch, bevor er in den Ofen kommt.

Guten Appetit

krebse16

schnei1

31.01.2013 19:39 Uhr

Superklasse! Einfach, schnell und gesund! Vielen Dank fuers Teilen!
Geht vermutlich auch mit anderen Fischen - aber Scholle ist bei uns grundsaetzlich der perfekte Fisch. Leider bekommen wir ihn so selten - wir wohnen nicht in Deutschland. Ich erinnere mich noch gut an die frischen Maischollen... sabber.... Wir essen Scholle eigenlich nur ganz gebraten mit Speckstippe - bis heute! Danke! 5 Sterne!

rahnilein

31.01.2013 21:25 Uhr

Ich liebe Scholle und das Rezept klingt so lecker und das Foto dazu!
Mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen.
Aber ich kenne nur die Riesenpackungen Cornflakes im Supermarkt. Noch nie gekauft, aber im Regal stehen sehen.
Alnatura ist das ein Produkt von DM? Da ist auch keiner in unserer Nähe, auch kein Reformhaus o.ä., also kann es noch dauern, leider, bis ich mal an so was ran komme.
An Tiefkühlscholle käme ich eher dran, die gibt es bei Netto.
Ist aber nicht zu vergleichen mit der Maischolle, die man im Norden auf dem Markt kaufen kann.
Gibt es denn die von Alnatura auch in kleinen Packungen oder auch nur solche Riesenpackungen?

luzi_kuechenteufel

03.02.2013 22:40 Uhr

Gab es heute bei uns als Sonntagsessen zusammen mit Petersilkartoffeln und einem fruchtigen Kohlsalat.
Habe statt Scholle Dorsch genommen der bei uns noch in der Tiefkuehltruhe rumfuhr und fuer die Panier ganz normale Cornflakes; wurde knusprig und schmeckte nicht sonderlich nach Zucker.
Also sehr lecker die Panier und mit dem Kaese kommt eine sanfte pikante Note dazu.
Zudem eine gute Idee das ganze im Backofen und nicht in der Bratpfanne zu machen!
Danke fuer das leckere Rezept :-)

Pippilotta2010

08.02.2013 14:03 Uhr

Lecker und einfach...schönes Rezept !

Kickerqueen

17.02.2013 14:20 Uhr

Habe heute das erste Mal Scholle gemacht - super einfach, super lecker.

Zum Rezept hätte ich mir ein paar Mengenangaben mehr gewünscht bzgl. der Panade. Meine ist etwas Flakes-lastig geworden, nächstes Mal nehme ich mehr Käse.

Bei dem Dip musste ich auch etwas varieren, habe Joghurt durch Schmand ersetzt und einen Schuß Sahne beigesteuert. Da ich keine Preisselbeeren mag, hab ich kurzerhand etwas Dill ergänzt. Für die Pellkartoffeln ein prima Dip.

Dieses Rezept gibt es aufjeden Fall wieder!

P.S. es ist noch ein Schollenfilet übrig, kann ich das gefahrlos wieder aufwärmen in der Mikro?

Bridget1712

19.02.2013 11:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein super Rezept! Bei uns gab es die Knusperscholle gestern Abend und sie ist bei Mann und Sohn super angekommen ;-) Die Kruste wird toll knusprig und der Dip passt sehr gut dazu. Nächstes Mal nehme ich allerdings nur die Hälfte der Zutaten für den Dip, da wir ziemlich viel übrig hatten. Die Kruste werde ich demnächst mal mit Hähnchenbrust probieren. Schmeckt bestimmt auch super.

theitalianstallion

19.02.2013 21:42 Uhr

ja stimmt!

eflip

18.09.2013 14:44 Uhr

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Der Fisch war nicht trocken, alles hat wunderbar geklappt. Wird auf jeden Fall noch öfter wiederholt. Besten Dank für die tolle Idee!!

Topf-klopferin

30.12.2013 20:56 Uhr

Hallo,

Hatte die Knusperscholle an Heilig Abend und ich
muss sagen, das Essen war perfekt!!! Der Fisch war
total knusprig und der Dip harmonierte perfekt dazu.
Auch die schnelle und einfache Zubereitung ist genial.
Daher von mir 5*****

Danke für dieses tolle Rezept,

Lg Topf-klopferin :-)

tantenirak

03.01.2014 20:05 Uhr

Hallo........

danke für die tolle Panade......ich bin begeistert........werde ich demnächst
für Putenschnitzel verwenden.......
Die Scholle gab es heute........köstlich.

LG Karin

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de