Crêpe - Teig

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

125 g Mehl, Weizenmehl Typ 405 oder 550
50 g Zucker
1 Prise(n) Salz
Ei(er)
125 ml Milch
125 ml Wasser
1 EL Pflanzenöl, neutrales
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl, Zucker und Salz mischen. Die Eier darunter rühren. Nach und nach Milch und Wasser zugeben - dabei sollten keine Klümpchen entstehen.
Den Teig 1 Stunde quellen lassen, dann Öl unterrühren und Crêpes backen.

Kommentare anderer Nutzer


rkessler

31.03.2005 21:18 Uhr

aus welchen land kommen eigentlich Crêpes??????????

trollinger

10.04.2005 16:01 Uhr

Hallo rkessler !
Soviel ich weiß, kommen Crêpes aus Frankreich. Dort gibt´s richtige Crêperien, Restaurants in denen man Crêpes in allen Variationen bekommt, süß und pikant. Oft werden die Crêpes auch vor den Augen der Gäste zubereitet. Solltest Du unbedingt mal probieren, falls Du mal in Frankreich bist.
lg trollinger

janerikk

20.08.2005 20:04 Uhr

vom prinzip ist es ja wie pfannkuchen...oder?aber was machen die crepe so dünn?

Anneee

08.09.2005 09:13 Uhr

Der Teig ist super.Crepes werden dünn,weil man weniger Teig in die Pfanne macht als bei Pfannekuchen.Und man läßt den Teig durch die heiße Pfanne gleiten.

Lieben Gruß Anneee

Mohrhuhn3000

14.08.2012 12:00 Uhr

und der Teig ist flüssiger

Madaya

24.10.2006 18:36 Uhr

Ausserdem ist der Teig flüssiger und verteilt sich leichter als bei Pfannkuchen!

owl31

09.11.2006 14:37 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat heute zum Mittag fast drei Stück mit Nutella verputzt. Köstlich!!!!!

Lg owl31

xSnoopyx

16.12.2006 11:29 Uhr

Hallo,

Dein Rezept ist Super,Danke!!

schmiddi

26.12.2006 16:41 Uhr

Schmeckt super wie auf dem Weihnachtsmarkt. Einfach klasse. Und so schnell gemacht. Klasse.

MReinart

04.02.2007 09:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Erst mal sei gesagt das es besser wie auf dem Weihnachtsmarkt schmeckt, selbst gemacht ist doch meistens besser :-)
Wirklich super einfach und schnell zubereitet.
Ein wenig Nutella drauf gestrichen, in Dreieck "gefaltet", serviert und schon wieder jemanden glücklich gemacht.
Kommt auf jedem Kindergeburtstag an, oder einfach nur mal zwischendurch

Danke für das Rezept!!!

LG

Michael

Onlinekunde

16.07.2007 09:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wir haben zur Zeit einen Gast aus Frankreich und sie hat gestern Crepes gebacken - ein Traum. In den Teig kam noch etwas Rum bzw. Rumaroma hinein, kein Wasser sondern nur Milch und dann wurden hauchzarte Crepes gebacken. Pfanne mit einem geölten Küchentuch einreiben, Teig in die Pfanne geben und in die Schüssel den überschüssigen Teig abgießen, so das der Boden nur hauchzart bedeckt ist. Dann die Pfanne auf die Platte zurückstellen. Den Crepe auf beiden Seiten backen und fertig. Super lecker!!!

Siham1977

28.10.2007 00:17 Uhr

Hallo

kann ich Mineralwasser nehmen anstatt normales Wasser?

LG

SIham

trollinger

29.10.2007 00:32 Uhr

Hallo Siham,

das würde ich eher nicht machen, hab´ es allerdings auch noch nie probiert.

Das Mineralwasser könnte zu relativ großen Luftblasen führen - und die wären nach meinem Empfinden bei Crêpes (= sehr dünne Pfannkuchen) eher störend.
Falls Du es doch ausprobierst, berichte doch mal.

LG trollinger

cajtee

30.01.2008 18:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Siham,

ich habe meinen Crêpeteig früher immer nur mit Milch gemacht, bis mir eine Französin empfohlen hat etwas Mineralwasser (!) hinzuzufügen. Dadurch wird der Teig einerseits flüssiger, so dass er sich besser in der Pfanne verteilen lässt, andererseits wird er durch das Mineralwasser knuspriger.

Ob er auch bei normalem Leitungswasser so knusprig wird, weiß ich nicht. Aber schlecht kann Mineralwasser nicht sein :-)

Liebe Grüße,
cajtee

Julchen-D

05.04.2011 17:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Siham,
ich nehme bei meinen Teig immer Mineralwasser mit Kohlensäure weils einfach den Teig fluffiger macht!!
Ich finde, so schmeckt es viel besser!!

tscherno

03.11.2008 16:57 Uhr

Versucht es mal mit Kinderriegeln! War der Hit auf der Herbstmesse und schmeckt zuhause noch besser :)

Koch95

17.03.2009 12:03 Uhr

Sehr einfaches und immer gelingenes rezept. Schmeckt wahnsinnig gut und macht süchtig...;-)

lamabira

31.05.2010 21:56 Uhr

einfach lecker....hab die doppelte Menge zubereitet und sie sehr dünn gebraten......musste dann allerdings ein Ei mehr nehmen, sonst sind sie mir zerfallen.

lamabira

31.05.2010 22:00 Uhr

...dann aufgerollt, mit Nutella oder Zimt und Zucker bestreut, in kleine Häppchen geschnitten...
und morgen bekommt mein Kind sie mit in die Schule - als Beitrag zum französischen Frühstück....:-)

arizona_sky

12.07.2010 03:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe die Crepes heute mit einer stinknormalen Pfanne gemacht und mich gedanklich schon auf Kaiserschmarren eingestellt. Umso verwunderter war ich, dass es tatsächlich auch ohne Crepemaker funktioniert. Die Crepes ließen sich spielend wenden. Geschmacklich fand ich sie so gut, dass ich sie pur am liebsten esse...dicht gefolgt von Nutella.

Amo90

14.09.2010 22:11 Uhr

Ich bin seid 1 Monat allergisch auf Weizen, Roggen und Kuhmilch
Kann man crepes auch mit Dinkelmehl und Soja-Reis-Drink herstellen???

Julchen-D

05.04.2011 17:56 Uhr

Hmmm.... Super leckeres Rezept!!!
ich serviere dazu Vanilleeis und/oder Vanillesoße... einfach nur lecker :)

Rahmspinat1

31.07.2012 16:57 Uhr

Nach diesem Rezept mache ich meine Crepes nur noch.

Mohrhuhn3000

14.08.2012 12:03 Uhr

Wozu muss man den Teig 1 Stunde quellen lassen? Das ist voll die Zeitverschwendung!

Tausendfrau

10.07.2013 19:03 Uhr

Tolles Rezept!Habe dem Teig noch 3 Tropfen Rumaroma beigemischt und anstatt Öl geschmolzene Butter verwendet.War superlecker!

Danke für'S teilen!

diandy

09.10.2013 23:26 Uhr

grosses lob zu diesem rezept.
ich benutze seit jahren dieses rezept und alle sind immer wieder begeistert.mit nutella und banane....
das rezept habe ich von meiner alten arbeitsstelle,wo ich in der küche mithelfen durfte und diese desöfteren auf dem speiseplan standen.
viiiiiielen dank...

pueppi2210

28.10.2013 15:50 Uhr

Ein tolles Rezept!
Haben, da wir kein Öl hatten, flüssige Butter genommen und schon nach 20 Minuten gebacken. Hat trotzdem super geklappt und alle sehr begeistert.

Lieben Gruß Pueppi und Family

DasJessy11

08.12.2013 22:04 Uhr

Hab sie auch gerade gemacht :)
Musste vierfache menge machen, da wir die Crepe auf Spieße mit Obst machen werden für den Kiga ;) Auf die 1 Stunde hab ich allerdings verzichtet, da ich seit zwei Tagen nur noch in der Küche stehe und irgendwas für den Kindergebi meiner Tochter backe :D
Hab sie auch mit Mineralwasser gemacht und dies ging super :)
Einen haben wir uns genehmigt und ich muss sagen : Sau lecker!!!! Die gibts öfters :)

Vielen Dank für das tolle Rezept

5 Sterne dafür

x2k

13.12.2013 18:20 Uhr

Sieht toll aus, aber was einfach nur nervt ist das hier immer wieder keine normalen Maseinheiten gebraucht werden.
Was soll bitte eine Priese sein ??? wieviel mg Salz sind das jetzt genau?
Welches Volumen an Pflanzenöl wurde benutzt und welche Dichte hatte es?
Wie groß waren die Eier?

delphin0779

28.12.2013 11:42 Uhr

huhu
für wie viel crepes reicht ca. dieser teig? möchte es auch mal probieren :)
sind allerdings 3 sehr gute esser :)

Stolperfee30

13.04.2014 19:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vielen Dank für das tolle Rezept. Ich habe die Crepes mit Apfelmus und Zimt und Zucker gegessen, es war wirklich köstlich. :) Aus dem Teig habe ich 14 Crepes bekommen.

urmel1955

08.11.2014 12:25 Uhr

Hallo, habe gestern die Crepes gemacht. Da ich ein Hörnchenwaffeleisen besitze, wurden die Crepes darauf gemacht. Ganz einfach. Die Kelle, die man für Waffelhörnchen füllt, kann man mit der gleichen Menge dieses Teiges füllen. Sollte doch was rauslaufen?! einfach etwas weniger Flüssigkeit. Wenn man einen Teil der Flüssigkeit durch Mineralwasser ersetzt, tut es dem keinen Abbruch. Sie werden hauchdünn. Kann keine Fotos reinsetzen, da alle aufgegessen sind. Belegt mit gekochten Schinken. Zucker und Zimt u. s. w. alles Variationen probiert. Alles super lecker. Danke für das Rezept.

Hanseplast

15.12.2014 20:21 Uhr

Habe heute Crepe Gorgonzola gemacht - mit Creme fraîche, Gorgonzola und Tomatenstückchen in ein bißchen Tabasco. War in Ordnung.

Werde demnächst noch den Klassiker Nutella/Banane machen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de