Basler Brunsli

Eiweiß - Verwertung
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Zucker
500 g Mandel(n), gemahlen
90 g Schokolade, Bitter, gerieben
15 g Zimt
2 g Nelke(n), gemahlen
Eiweiß, leicht geschlagen
1 EL Kirschwasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Trockene Zutaten mischen und mit leicht geschlagenem Eiweiß und Kirsch rasch zu einem festen Teig vermischen. Diesen auf Zucker 0,7 bis 1 cm dick ausrollen und mit beliebigen Formen ausstechen.
Die Brunsli auf vorbereitetem Backblech übernacht trocknen lassen, dann bei 120°C etwa 15 Minuten backen. Sie sollen danach immer noch weich sein.

Kommentare anderer Nutzer


knobi-fan

18.08.2005 18:46 Uhr

Hallo,
das scheint mir ein zwar gehaltvolles, aber leckeres Naschwerk zu sein. Ein bißchen ähnelt die Masse ja dem Marzipan, nur natürlich anders gewürzt. Klingt wirklich gut und muß in der Vorweihnachtszeit unbedingt mal zubereitet werden!
LG
knobi-fan

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de