Himbeer Traum

Eín Nachtisch mit Suchtgefahr!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Becher Sahne
500 g Quark (Magerquark)
2 EL Zucker oder Vanillezucker
Schokoküsse
Baiser, zerbröselt
400 g Himbeeren, tiefgefroren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Sahne steif schlagen. Die Schokoküsse ohne Boden in eine Schüssel geben und mit der Sahne, dem Zucker und dem Magerquark vermischen. Nun immer abwechselnd die Quarkmischung, Baiserbrösel und gefrorene Himbeeren in eine Schüssel schichten. Dann 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Himbeeren ganz langsam auftauen. Ein leckerer und erfrischender Nachtisch im Sommer.

Kommentare anderer Nutzer


stuttgartpaul

10.01.2005 17:19 Uhr

Kann ich mir denken, das dies ein erfrischender Nachtisch ist. Wird auf jedenfall probiert. Klasse.
Kommentar hilfreich?

Ludwig12

05.04.2005 10:26 Uhr

Ist wirklich ein Traum, meine Gäste waren begeistert.
Kommentar hilfreich?

evamarie

27.11.2005 13:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe das Rezept schon mehrmals zubereitet. Ich lasse jetzt wohl die Schokoküsse weg, dafür dann etwas mehr Zucker. Schmeckt einfach himmlisch. Das Dessert kann man gut einige Stunden vorher vorbereiten. Letztens ist noch ein Rest übrig geblieben. Den habe ich am nächsten Tag nur durchgerührt. War zwar nicht mehr so toll für´s Auge, aber geschmeckt hat es auch sehr lecker.

lg
evamarie
Kommentar hilfreich?

Schnuti73

31.01.2007 15:38 Uhr

Das Rezept ist super, ich kenne es ohne Schokoküsse, dann ist es evtl nicht so süß. Probiere es aber mal mit.. Kommt immer super bei meinen Gästen an und alle wollen das Rezept :-)
Kommentar hilfreich?

Mediodia

15.02.2007 08:26 Uhr

Bin sonst kein Fan von Desserts. Aber das ist richtig klasse! Das wird es auf jeden fall noch häufiger beim uns geben.....
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Spätzlesqueen

23.03.2015 15:30 Uhr

Sehr lecker!!! Werde garantiert zum Wiederholungstäter :-)
Kommentar hilfreich?

Melli_1009

04.04.2015 10:49 Uhr

Wie lange vorher kann ich den Nachtisch zubereiten? Geht das auch über Nacht? Dann müsste ich morgen nicht allzu viel vorbereiten. Liebe Grüße!
Kommentar hilfreich?

KleinerHimbeerTraum

08.04.2015 20:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Halli hallo,

ich habe vor ein paar Tagen diese sehr leckere Nachspeise ausprobiert....bzw. es war eine super Anregung!
Da ich Sahne nicht so gut vertrage und nicht wusste, ob mein Besuch Baiser mag, habe ich beides weg gelassen. Dafür ein zwei Schaumküsse mehr genommen und etwas Milch und Vanillezucker zum Quark. Zum ganieren habe ich Schokostreusel genommen.
Dieses erfrischende und leichte Dessert kam super gut an! Ganz lieben Dank dafür :-)
Ich werde es aufjeden Fall noch mal machen. Es geht ja so schön schnell....

Viele Grüße!
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

17.04.2015 20:11 Uhr

Sehr lecker und wenn man Creme fine statt Schlagobers verwendet auch eher ein leichtes Dessert!

Danke für das schöne Rezept!

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

Sanjiyan

07.09.2015 08:41 Uhr

Dieser Nachtisch ist einfach himmlisch. Durch das Baiser zergeht es auf der Zunge und mit den leckeren Himbeeren ist das Dessert nicht so süß. Manchen ist das Rezept auch als Schneegestöber bekannt.
Und das tollste: Der Nachtisch geht super einfach und schnell und ist der Renner auf jeder Party. Andere Desserts verblassen daneben!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de