Geflügelfond

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Huhn (Suppenhuhn)
3 1/2 Liter Wasser
Möhre(n)
1 Stange/n Sellerie
1/2 Stange/n Lauch
1/2 Zehe/n Knoblauch
1 Zweig/e Thymian
Lorbeerblatt
Nelke(n)
1/2  Zwiebel(n) (Gemüsezwiebel), gebräunt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Suppenhuhn mit kaltem Wasser ausspülen und in einen Topf geben. Mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Bei kleiner Hitze 40 Minuten leise köcheln lassen. Den Schaum mit einem Löffel abheben und dabei das Fett abschöpfen.
Das Gemüse und die Gewürze mit einem Faden zu einem Bouquet garni verschnüren. Mit der Zwiebel in die Suppe geben. Bei kleinster Hitze 1 Stunde köcheln lassen, wenn nötig, etwas Wasser nachfüllen. Das Huhn herausheben.
Ein Sieb mit einem Passiertuch auskleiden und den Fond durchlaufen lassen. Wenn nötig, nochmals aufkochen und entfetten.

Kommentare anderer Nutzer


u-bratwurst

11.01.2012 17:46 Uhr

Ich sage immer 1 Bund Suppenkraut und 2 Pck. TK Hühnerklein, äußerst billig. Bei den heutigen Suppenhühnern ist von dem Kochfleisch sowieso nichts zu verwerten. Das zähe Gelumpe kann man nicht anbieten. Ansonsten so, wie judith es auch macht.
Abschäumen entfällt bei mir, weil sich die Brühe an dem Fleischeiweiß selbst klärt, also danach durch ein Seihtuch geben und klar ist der Fond.

baerbel007

11.02.2012 10:33 Uhr

wie lange kann ich den selbstgemachten Fond verwahren??
LG
Bärbel

badegast1

09.03.2013 12:20 Uhr

Hallo,

vielen Dank für das Rezept! Ich habe die Karkasse von einem Hähnchen dazu verwendet. Gemüse habe ich etwas mehr in den Topf gegeben, weil ich es in etwas größeren Portionen eingefroren hatte.
Es sind ca. 1,5 Liter Fond dabei rausgekommen.

LG
Badegast

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de