Risotto mit Steinpilzen

Risotto con Funghi
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 EL Olivenöl
Markknochen, Mark ausgeschält
Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
240 g Reis (Vialone oder Arborio)
1 Liter Fleischbrühe vom Rind
250 ml Weißwein, herb
100 g Parmesan, gerieben
200 ml Rahm
20 g Steinpilze, getrocknet
1 Bund Basilikum, frisch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Fleischbrühe aufkochen. Olivenöl und Mark in einer Pfanne nicht zu heiß auslassen. Zwiebeln, Knoblauch (gepresst) und Pilze darin anziehen. Reis dazugeben und kurz mitdünsten. Mit der Hälfte des Weines ablöschen. Nach und nach heiße Bouillon aufgießen (nur knapp bedecken) und nach ca. 14 Minuten frisches Basilikum (Blätter ganz) zugeben.
5-8 Minuten vor Schluss restlichen Wein und dann den Rahm zufügen. Parmesan unterheben und noch etwas ausdämpfen.

Das Risotto soll sämig sein und der Reis noch leichten Biss haben.

Kommentare anderer Nutzer


Clarisza

06.01.2005 17:14 Uhr

Hallo Ukathan,

mit dem Rahm wär ich vorsichtig, ansonsten mach ich das Risotto mit funghi porcini genauso.
Sobald die Risotto-Alberto-Fangemeinde das Rezept hier entdeckt hat, wird das für und wieder diverser Risotto-Kocharten an dieser Stelle sicher auch erörtert werden (wobei ich das immer mit großem Interesse und Vergnügen lese).

Grazie
Clarissa
Kommentar hilfreich?

Pewe

14.01.2005 18:01 Uhr

also Sahne würde ich auch nicht zum Risotto nehmen und ich bevorzuge Hühnerbrühe.

lg
pewe
Kommentar hilfreich?

Aquis

08.12.2011 23:33 Uhr

ich gebe am Schluss des Kochens, kurz vor dem Servieren gerne ein wenig Schlagsahne zum Risotto, es macht gas ganze noch sähmiger
Kommentar hilfreich?

ukathan

15.02.2005 18:05 Uhr

Hallo liebe Kochfans,

zum Thema Rahm. Ist kein Problem, dieser flockt auch nicht da ja nicht sprudelnd gekocht wird. Ich habe dieses Rezept auch schon für über 200 Leute gekocht und die Begeisterung war sehr gross!

Gruss

Urs
Kommentar hilfreich?

lemoncurry

23.03.2005 13:06 Uhr

Hallo ukathan,

verstehe ich das richtig, dass die Steinpilze nicht vorher eingeweicht werden müssen?

Gruß

Lemoncurry
Kommentar hilfreich?

ukathan

20.08.2005 07:32 Uhr

Die Steinpilze müssen natürlich vorher eingeweicht werden. Nachher grob hacken.
übrigens habe ich vor kurzem für 300 Personen dieses Rezept gekocht.
Kommentar hilfreich?

lemoncurry

19.10.2005 19:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

... dann würde ich auch noch das Einweichwasser zum Risotto geben (vorher durch eine Kaffeefilter laufeb lassen).

Gruß

Lemoncurr
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de