Arme Ritter

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

16 Scheibe/n Toastbrot oder 6 Stangensemmeln
6 EL Mehl
1/8 Liter Milch
Ei(er)
  Salz
  Zucker
  Zimt
  Fett zum Backen
  Apfelmus oder Kompott
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 633 kcal

Semmel, Zopf oder Toastbrot in fingerdicke Scheiben schneiden. Aus Mehl, Milch Eier, Zucker und etwas Salz einen dickflüssigen Teig herstellen. Die Scheiben nun in diesen Teig gut eintauchen und im heißen Fett (ca. 180°) schwimmend, goldgelb backen. Die fertigen Scheiben aus dem Fett nehmen und mit Zimt-Zucker bestreuen.
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


Schneetiger

14.01.2005 11:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Arme Ritter schmecken auch sehr lecker wenn man statt Toast zwieback nimmt. :-)

Guten Appetit beim Probieren

Mfg
Kommentar hilfreich?

Orphyllia

11.08.2005 01:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ja...so bekommt man für wenig geld eine sättigende speise, die auch gut schmeckt..
danke für das rezept.

lg, orph.
Kommentar hilfreich?

Cathy1

18.10.2005 21:01 Uhr

So mache ich sie auch immer!
Meine Jungs lieben sie, eins der wenigen Essen die beide mögen!

Gruss

Cathy
Kommentar hilfreich?

eflip

15.02.2007 16:18 Uhr

Immer wieder lecker, genaus machen wir sie auch. Am liebsten mit warmen Pflaumen/Zimt- Kompott.
Besten Dank für die Erinnerung!!
Kommentar hilfreich?

bille0407

29.05.2007 11:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich nehme immer halbe Brötchen vom Vortag und statt Zimt und Zucker "ertränken " wir unsere Ritter immer mit Vanille-Soße , kalt oder warm wie es uns gerade danach ist.
Kommentar hilfreich?

fleur1

29.09.2008 09:19 Uhr

Hallo,

ich hatte mir am Samstag Dein Rezept zubereitet. Allerdings mit ganz normalen Brötchen, die schon ziemlich hart waren - ging trotzdem gut.
Hat sehr gut geschmeckt!!!!!!!!!!!!!!!
Bekommst von mir 4 Sternchen :))

BG fleur
Kommentar hilfreich?

mitoti

03.09.2011 13:46 Uhr

Also das muss man einfach loben...
wenn ich meine söhne frage, was sie essen möchten bekomme ich immer als antwort: "arme ritter"
wirklich sehr lecker und schnell gemacht

danke
Kommentar hilfreich?

ChocolateFlake

03.02.2012 13:08 Uhr

Sehr sehr lecker!
Sind innen nicht matschig und außen sind sie schön knusprig.
So schmecken sie uns! Auch unsere Kleine war hell auf begeistert!
Ganz klar: 5* von uns!!

Danke für das leckere Rezept!

Grüßle,

ChocolateFlake
Kommentar hilfreich?

ars_vivendi

11.05.2015 17:59 Uhr

Hallo,

die "Armen Ritter" gab es bei uns aus altem Hefezopf, zusammen mit einem Erdbeerpüree. Eine feine Variante des Klassikers.

Danke fürs Einstellen! Alex
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Arme Ritter
krisu112
Anleitung von

Arme Ritter

erstellt von krisu112 am 11.06.2015

Schritt 1
Zutaten zusammen richten
Schritt 2
Zubereitung

Milch, Eier und etwas Zucker gut miteinander verquirrlen

Zopf bzw. Toastbrot in die Milch-Ei-Mischung legen und gut einweichen lassen

Zwischenzeitlich etwas Öl in die Pfanne geben und erhitzen. Dann ein Stück Butter dazu.....

..... und die Zopf-, bzw. Brot-Scheiben darin goldbraun ausbacken.

Zucker und Zimt mischen

Schritt 3
Servieren

Wenn alle Scheiben ausgebacken sind, die Armen Ritter auf einer Platte anrichten und mit Zucker und Zimt servieren.
 (So kann jeder nach seinem Geschmack selbst bestimmen, wie süß er die Ritter verspeisen möchte ;-) )

Bei uns gibts dann immer noch Obst (heute aus der Dose) oder Apfelmus dazu :-)

 

Guten Appetitt

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de