Tzaziki, wie ich es aus Kreta mitgebracht habe

Zutaten

500 g Joghurt, griechischer
Salatgurke(n)
4 Zehe/n Knoblauch, frisch
  Salz
  Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 5 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Griechischen Joghurt gut durchrühren, er ist sehr fest (daran bitte nicht stören). Die Salatgurke schälen und grob raspeln oder in feine Julienne schneiden. Die fertige Gurke einsalzen und warten, bis sich Gurkensaft absetzt. In der Zwischenzeit die Knoblauchzehen schälen und in den Joghurt pressen. Die Gurke in ein sauberes Tuch geben und den Saft abpressen. Die trockene Gurke in den Joghurt geben und unterrühren. Etwas durchziehen lassen und dann mit Salz (vorsichtig) und Pfeffer abschmecken.
Schmeckt lecker zu Giros aber auch zu frischem selbstgebackenem Brot.

Kommentare anderer Nutzer


Sabine-HH

30.12.2004 10:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

So und nicht anders wird Tzatziki gemacht – das habe ich auch in einer Restaurant-Küche auf Kos selbst handanlegenderweise lernen dürfen. Der griechische Joghurt machts! Alles andere ist Schnickschnack. Seitdem kommen mir auch keine anderen Milchprodukte mehr in die Schüssel. Im Unterschied zu diesem Rezept schrubbe ich die Gurke allerdings ab und raspel sie mit der Schale.

Gruß Sabine

heitschi1959

27.06.2012 10:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Liebe Sabine,

am besten kauft man eine Bio-Gurke. Dann hat man sicher eine \"ungiftige\" Haut. Meine Tante (eine Griechin, kommt von der Insel Kreta) gibt noch einen EL Olivenöl und einen guten Spritzer Zitrone dazu.
Manchmal bekommt man keinen griechischen Joghurt, dann kann man auch stattdessen einen Bulgara-Johurt nehmen. Man merkt keinen großen Unterschied.

bausti

30.12.2004 14:16 Uhr

Mache die Haut der Gurke nicht ab sondern raspel sie im Ganzen
So bleibt die Vitamine vollständig erhalten

susa_

30.12.2004 19:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich mache die Kerne aus der Gurke bevor sich sie weiterverarbeite, dann schmeckt es intensiver nach Gurke und verwässert auch nicht.
Und ich gebe *schäm* ein paar Blättchen frischen Majoran dran.

Mantis1

30.12.2004 19:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ja so mag ich ihn auch,
aber ich gebe noch Dill dazu.
Lg Mantis1

humstein

30.12.2004 21:12 Uhr

Wo kauft ihr denn den griechischen Joghurt?

Würde dies gerne mal so ausprobieren!

Lg, humstein

trixi07

22.02.2008 15:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo den griechischen Joghurt gibt es bei uns in Berlin sogar bei Kaufland oder Kaufmarkt.
Ja ich kann das alles nur bestätigen er ist super lecker.
Gruß nancy

jeffmaester

11.09.2009 18:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

im Zweifel tuts auch türkischer ... den gibts hier öfter und geschmacklich ist der Unterschied recht gering

Makube

12.01.2011 09:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mitlerweile hat selbst Lidl (Süd) diesen Yoghurt im Sortiment

Weiasoft

29.07.2011 19:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hatte dieses Rezept lange abgespeichert und jetzt habe ich den Joghurt bei Edeka gekauft! Scheint auch so, als ob er zum festen Sortiment gehört...Jetzt kann ich den Tsatziki öfter machen... :-) -freu-

bubbeliene

30.12.2004 21:25 Uhr

Ja, die Frage lag mir auch die ganze Zeit auf der Zunge -
wo kann ich griechischen Joghurt kaufen ?

LG,

BUBBELIENE

Susi51

25.09.2010 18:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Bei Kaufland gibt es den griechen Jogurt der ist blau und steht meist sehr weit oben im regal , schau einfach mal nach , der ist echt gut .
lg susi

HarlekinJV

29.01.2011 20:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ja, der bei Kaufland (blaue Packung) ist suuuperlegger!

Aber Achtung! Nicht den mit Honig im Joghurt nehmen, die Packung sieht fast genauso aus und Honig im Tsatsiki... geht gar nicht !!! :-))

otto42

31.12.2004 00:24 Uhr

Hallo,

griechischen Joghut kannst du in jedem großen Suppermarkt kaufen

otto

Sabine-HH

31.12.2004 13:45 Uhr

Zum griechischen Joghurt: nicht alle Lebensmittelläden führen ihn, ich musste selbst hier in HH länger suchen. Entweder beim Griechen an der Ecke schauen oder im toom-Markt.

Gruß Sabine

Gina45

07.11.2008 12:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

es gibt diesen Joghurt neuerdings bei Lidl....

Pullerliese

12.09.2009 17:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Und bei Netto

tulpenhausen

17.12.2009 12:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

..und beim Aldi Süd :-)

Salimar77

13.02.2011 17:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

... bei real und plaza sowieso. im 500g eimer. darunter geht bei uns eh nix ;-)

DrTurkelten

29.08.2012 15:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

und bei Rewe
und Edeka =)

Jerchen

12.01.2005 10:43 Uhr

Ja, so wird Tzatziki gemacht!

@ bautsi und mantis1: Abwandlung/Tip ist genau richtig!!!

@all: In Süddeutschland bekommt man den griechischen Joghurt oder auch den Schafskäse-Joghurt von "Mavgal" im "HIT" oder "real,-"!

Viele Grüße aus der schönen Pfalz

Jerchen

Nell1

14.01.2005 13:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich gebe immer nochen einen Spritzer frisch gepresste Zitrone dazu, anonsten aber auch so wie oben beschrieben.

Lecker,

LG *Nell*

Orchidee15030

22.01.2005 14:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, total lecker :-)).

habe griechischen Schafsmilchjoghurt verwendet, der hat nur 6% Fett... super ... kann man nur weiterempfehlen.


LG Heike

macohe

12.01.2013 17:19 Uhr

6%igen Schafsmilchjoghurt? Wo kriegt man sowas? Damit würde ich meinen nächsten Zackizacki sehr gern auch ausprobieren!

Jugger

25.01.2005 15:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Leute,

in einem kretischen Kochbuch habe ich den Hinweis gefunden, dass man, wenn man keinen griechischen Joghurt bekommen hat auch normalen 3.5 %tigen handelsüblichen Joghurt in einem Kaffeefilter abtropfen lassen kann.
Ich hab´s dann probliert, es tropft nach relativ kurzer Zeit annähernd die Hälfte des Joghurts als Molke aus dem Joghurt raus. Übrig bleibt eine ralativ feste Masse, die dann natürlich ca. 7 % Fett enthält und entsprechend cremig ist.

Diesem Rezept hier fehlt nur noch ein kleiner Schuss Olivenöl (bitte wirklich nicht zu viel, sonst schmeckt´s nicht) und ein kleiner Schuss frischer Zitronensaft.

Gruß
Jugger

FlorianFlash

21.11.2009 18:10 Uhr

Und wenn man keinen Kaffeefilter bekommen hat, kann man den Joghurt auch durch Toilettenpapier filtern.

Gruß,
Flash

au1312

27.05.2010 13:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

So mache ich Tzaziki auch: Schafsjoghurt über Nacht durch einen Kaffeefilter abtropfen lassen, die Gurken entkernen und mit der mittleren Microplanereibe raspeln, mit Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken, etwas Olivenöl unterrühren: suuuuuper lecker!

Mari_G

27.01.2012 20:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Man kann auch einfach ein dünnes Geschirrhandtuch (sollte natürlich nicht mit Waschmittel und Weichspüler gewaschen worden sein) nehmen und in ein Sieb legen und dann den Joghurt reingeben und abtropfen lassen. So mache ich das immer, wenn ich Joghurt abtropfen lassen möchte.
Ein Mulltuch geht auch.

elke14

28.02.2005 15:57 Uhr

Ich habe keinen griechischen Joghurt bekommen und habe, wie schon beschrieben, normalen Joghurt abtropfen lassen. Ging sehr gut.
Das Rezept ist superklasse. Schmeckt wie in Griechenland.
Gruß Elke

inalina

26.04.2005 19:34 Uhr

Gabs gerade eben zum Abendessen. Sehr lecker und viel besser als jedes gekaufte Tzaziki.
Wer keinen griechischen Joghurt bekommt kann auch gut türkischen Joghurt mit 10% FiT verwenden.

Inalina

picassa

28.04.2005 14:46 Uhr

Tzaziki schmeckt mir nur selten wirklich, aber dieses Rezept ist einfach genial, ich habe schon seit Ewigkeiten nicht mehr so einen leckeren Tzaziki gegessen . Von meinem Mann kam die Bitte, diesen jetzt doch öfters zu machen.

Danke auch für den Joghurtfiltertipp, darauf muß man erst mal kommen.

L.G.

picassa

karianne

13.05.2005 10:17 Uhr

Vielen Dank! Habe sehr lange nach einem tollen Tzazikirezept gesucht, aber wer nicht aufgibt, findet schon das richtige! Freue mich schon auf morgen, werde grillen und Ofenkartoffeln machen mit der leckeren Tzazikicreme! *wasserimmundzusammenlaufen*

karianne

17.05.2005 12:31 Uhr

Habe am Wochenende 2 Mal gegrillt und jedes Mal den Tzaziki dazugemacht und sie Schale war ganz schön schnell leer! Alle fanden den Tzaziki super lecker! Habe den griechischen Joghurt bei Real bekommen. Habe auch ein bisschen frischen Dill mit hinein getan! Fein geschmeckt!
Ich danke ganz herzlich fürs Rezept! Einfach genial!!!
Werde ich ganz sicher im Sommer öfters machen! Geht auch vor allem sehr schnell und schmeckt 1000 mal besser als den gekauften, ist einfach nicht zu vergleichen! :)

Panijuma

20.04.2013 11:42 Uhr

Schmeckt auch besser, als in den Restaurants. Da liegen Welten dazwischen

Pika2005

18.06.2005 16:37 Uhr

mit ABSTAND das beste Tzatziki das ich je gegessen habe

seit ich dies rezept hier habe, gibt es bei uns kein anderes tzatziki mehr ob zum grillen, zum griechischen essen oder nur mit brot

unser besuch liebt das tzatzki

vielen dank für das super rezept

lg

pika2005

scharly

05.07.2005 10:57 Uhr

Schon etliche Male gemacht - aber noch nie kommentiert *schäm*.

Aber da dieses hervorragende Tzatziki zum Grillfest am WE wieder ansteht, will ich doch auch einmal meine Begeisterung kundtun: endlich mal ein Rezept, so wie es wirklich in Griechenland gemacht und gereicht wird, ohne Quark, Dill und sonstigen Schnickschnack *g*!!

Grüßchen
scharly

---Juwel---

07.07.2005 22:12 Uhr

Einfach perfekt! So schmeckt Tzaziki! Ganz wichtig: wirklich griechischen Joghurt verwenden, er ist ähnlich fest wie unser Quark, und nicht so dünn wie unser Joghurt. Griechischen Joghurt gibts in jedem größeren Supermarkt.
Unbedingt nachmachen! Sehr empfehlenswert. Danke fürs Rezept!

Jamaica

08.07.2005 22:14 Uhr

Also, ich muß ja sagen, das ich, wenn ich die kleinen griechischen oder türkischen Gurken habe, oder auch deutsche Freilandgurken, wasche ich diese und raspel sie auch mit Schale. Bin total überwältigt, wie mein Rezept ankommt :-)

Elfenmädchen

23.07.2005 20:56 Uhr

Genau so muss ein echtes griechisches Tzatziki schmecken.

Lg Manu

sonnenschweif

05.08.2005 02:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Griechischer Joghurt ist natürlich die erste Wahl - aber leider auch nicht überall und jederzeit verfügbar. Ich stelle das Tzatziki üblicherweise mit Dickmilch her. Den Tip mit dem Normal-Joghurt-Abtropfen-Lassen werde ich ausprobieren.

Aber es soll auch an dieser Stelle kein Glaubenskrieg wegen Tzatziki angezettelt werden, wo doch hier in Deutschland nicht einmal Einigkeit über die Schreibweise von Tzatziki/Tsaziki/Tsatziki herrscht. Deshalb nehme ich mir hier das Recht, einmal über die Verbissenheit zu schmunzeln, mit der teilweise hier bei CK Kommentare zu Rezepten abgegeben werden. Kochen soll doch schließlich auch entspannen. Also schön relaxen...

tenrag

19.02.2013 16:22 Uhr

Hallo,

ich stimme dir mit dem 2. Absatz vollkommen überein.

Gruß tenrag

BlueInfinity

10.08.2005 09:51 Uhr

Ich bin gegeistert!!!
Schmeckt wie bei meinem Lieblingsgriechen.
Habe es gemacht als Freunde zum Grillen bei uns waren und es kam sehr gut an!
Vielen Dank für dieses tolle Rezept.

-Alexandra-

alina1st

13.08.2005 01:05 Uhr

Hallo!!

Habe mir kürzlich in Athen auch ein griechisches Kochbuch gekauft und da steht das Tzaziki ebenfalls so drin wie in diesem super tollen rezept....
habe es heute ausprobiert, weil ich nun endlich das original haben wollte und habe mir endlich mal den griechischen joghurt besorgt. wirklich fest war er zwar nicht aber unglaublich lecker =)
Das Tzaziki is echt die Wucht, die Gäste waren total hin udn weg...

lg alina

hexle52

22.08.2005 19:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hi, kaufe den Joghurt (10 % Fett) beim Türken.
Mache noch etwas Olivenöl und hellen Balsamicoessig rein.
Meine Freunde sind begeistert, sie sagen er schmeckt besser als beim Griechen
Gruss hexle

Tanit

22.09.2005 15:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

achtet beim griechischen/türkischen Joghurt auf die Inhaltsstoffe. Manchmal ist Gelatine zugefügt, um die festere Konsistenz zu erreichen. Dann besser "deutschen" Joghurt abtropfen lassen.

LG Tanit

Seldarius

31.08.2007 12:56 Uhr

Hallo Tanit

Wenn ich mal dumm fragen darf: Und was genau ist daran schlimm? Ich verwende Gelantine haeufig in allen moeglichen Torten und hier in Australien ist es haeufig sogar in gewoehnlicher Schlagsahne enthalten.

Werde dieses Rezept sicher bald ausprobieren. Mit oder ohne Gelantine.

LG

Gina

sugarray

11.08.2008 10:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Geatine besteht aus denaturiertem Kollagen, welches aus dem Bindegewebe von vor allem Schwein und Rind stammt. Somit ist die Zaziki nicht mehr vegetarisch. Viele Vegetarier wie ich meiden Produkte die Gelatine enthalten.

Seldarius

12.08.2008 10:06 Uhr

Als Vegetarier macht es natürlich Sinn, Gelatine zu meiden :). Danke für die Aufklärung.

LG

Gina

_Manu_

28.10.2005 08:32 Uhr

Hab zum ersten Mal Tzaiki gemacht. Und es war total einfach...
... und hat gescheeeeecccckkkktttt!

LECKER!

HellaWahnsinn

05.11.2005 19:39 Uhr

Durfte dieses leckere Rezept schon von scharly testen und habs heute das erste mal selber gemacht..

TRAUMHAFT!

Vielen Dank für diese schöne Bereicherung in meinem Kochbuch!

LG

Hella

Kieler-Sprotte

12.12.2005 19:40 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept am Wochenende gekocht und zum Gyros mit Metaxasauce v. Miguan gereicht.
Es war sehr lecker, habe nur noch 2 EL gutes Olivenöl dazugetan.

Liebe Grüße,
Katja

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Regina151961

28.08.2014 00:25 Uhr

..und ein kleiner Schuss Olivenöl gehört gerne noch rein,den Tip mit dem Schafsmilch-Joghurt muss ich unbedingt probiern,habe ihn mal so auf Samos gegessen,war auch super!Ansonsten sehr gutes Rezept!

Delfina36

02.09.2014 21:18 Uhr

So und nicht anders soll es sein, einfach perfekt...
Dafür 5*****

Danke fürs Rezept.

LG Delfina

Neelixx

07.09.2014 17:21 Uhr

Bestes Tzaziki aller Zeiten, Tzaziki mit Quark finde ich gruselig. Noch besser wird es wenn man es einen Tag vorher zubereitet dann ist es richtig schön durchgezogen.

Fauli1506

09.09.2014 13:49 Uhr

Bei uns gibt es nur noch Tzaziki nach diesem Rezept.
Sehr, sehr lecker und super schnell in der Zubereitung
5*****

Vedouci

12.09.2014 00:38 Uhr

Einfach nur danke für das Rezept, habe es nun auch schon 3x "nachgekocht" und alle waren begeistert.

hobbykoch_41

14.09.2014 15:22 Uhr

Hallo,
so und nicht anders muss Tzaziki sein. Die richtige Konsistenz wie beim Griechen.
Einfach super.

Gruss
hobbykoch_41

Herbststurm

16.09.2014 23:11 Uhr

Hallo,

da ich das Tzaziki nach Deinem Rezept schon gefühlte 100x gemacht habe :o), ja so lecker ist es, werde ich heute auch mal meine ***** verteilen.

Danke auch im Namen aller, die davon gekostet und auch sich damit eingedeckt haben.

LG HeSt

geMOGELt

02.10.2014 16:50 Uhr

EIn super gutes Tzaziki, vielen lieben Dank für das tolle Rezept. Ich hab meins bisher immer mit Quark und saurer Sahne gemacht aber das wird jetzt abgeschafft! Meine Kids waren auch total begeistert.

WaffleMan

20.10.2014 11:06 Uhr

Top :) schon beim abschmecken super lecker, freu mich auf nachher wenn der durchgezogen ist :)

simeda33

21.10.2014 15:19 Uhr

Kann mich nur anschließen! : )

Danke

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de