Zutaten

1 kg Kartoffel(n)
2 m.-große Ei(er)
Eisbein(e), oder Schweinebraten
1 Dose Sauerkraut
1 TL Salz
1 TL Piment
2 EL Mehl
2 EL Margarine
2 EL Semmelbrösel
3 Scheibe/n Weißbrot, oder Toastbrot
Lorbeerblätter
Wacholderbeere(n)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eisbeine mit etwas Salz, Piment, Wacholderbeeren und den Lorbeerblättern in etwa 1 L Wasser ca. 2 Stunden kochen. Im Schnellkochtopf benötigt man nur 45 Min.

500 g Kartoffeln kochen. Rohe und gekochte Kartoffeln reiben und das Wasser ausdrücken bzw. mit dem Löffel abnehmen.
Die Weißbrotscheiben würfeln und in viel heißer Margarine rösten.
Die Zutaten mit Mehl, Semmelmehl, Salz und den 2 Eiern vermengen. Die Masse muss ziemlich fest werden, evtl. noch Mehl und Semmelmehl dazugeben.

Wenn die Eisbeine gar sind, das Sauerkraut in einen großen Topf geben und einige Kellen von der Brühe dazugeben. Zum Schluss die Kartoffelmasse (Klump) mit einer Schaumkelle auf das Sauerkraut legen. Alles ca. 1 Std. köcheln lassen. Aufpassen, dass das Sauerkraut nicht anbrennt. Immer mal wieder mit der Kelle die Masse und das Kraut vom Topfrand lösen.

Die Eisbeine kann man in der restlichen Brühe oder im Backofen warm halten.

Die Kartoffelmasse mit einer Schaumkelle vorsichtig vom Sauerkraut abheben und in einer Schale servieren. Dann das Sauerkraut in einer Schale und die Eisbeine auf einer Platte servieren.

Die Zubereitung dauert zwar nur 60 Minuten, aber man muss die langen Kochzeiten mit einkalkulieren.