Zutaten

400 g Sauerteig
450 ml Wasser, lauwarmes
450 g Roggenmehl, Type 1150
375 g Weizenvollkornmehl
200 g Marone(n), gekochte (evtl. Fertigprodukt)
150 g Walnüsse, gehackt
1 Tasse Milch, heiß
25 g Salz
24 g Backmalz
  Butter zum Einfetten der Backform
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Damit die Walnüsse ihre Bitterstoffe verlieren, die gehackten Walnüsse in eine kleine Schüssel geben, mit der heißen Milch übergießen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Ansatzsauerteig mit dem lauwarmen Wasser gut verrühren. Die Mehle unterkneten. Dann Salz, Backmalz und die in den Fingern leicht zerdrückten Maronen dazugeben.

Die Nüsse abseihen und gut abtropfen lassen. Die Milch wird nicht benötigt. Nun alle Zutaten, einschließlich der Nüsse gut verarbeiten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und ca. 45 Minuten bis 1 Std. gehen lassen, dann nochmals durchkneten.

Den Teig in 2 Teile trennen, durchkneten und zu Laiben formen. Jeden Brotlaib in eine gut mit Butter gefettete Kastenform legen. Kräftig mit lauwarmem Wasser besprühen und mit Küchentüchern abdecken. Die Laibe müssen nun nochmal ca. 1 Std. gehen.

Den Backofen auf 250°C vorheizen. Eine kleine Backform oder ein anderes ofenfestes Gefäß mit heißem Wasser füllen (ca. 1/2 l) und auf den Backofenboden stellen.

Die gegangenen Brote nochmals mit lauwarmem Wasser besprühen und auf der unteren Schiene des Ofens zunächst 15 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 190°C herunter regeln und weitere 45 Minuten backen. Mittels Klopfprobe prüfen, ob die Brote gar sind. Dann aus dem Ofen nehmen und aus der Backform auf ein Kuchengitter stürzen.