Superschnelle Spinat - Hack Lasagne

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Hackfleisch, gemischt
1 Pkt. Spinat (Rahmspinat, TK)
1 Pck. Fertigmischung für Bolognese
Lasagneplatte(n)
1 Pkt. Käse
  Salz und Pfeffer
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Hackfleisch scharf anbraten, Fertigmischung für Bolognese wie auf der Packung beschrieben zum Hack zufügen. Spinat auf tauen und garen. Alles zusammen mischen, evt. mit Gewürzen abschmecken. In einer Auflaufform abwechselnd Hack-Spinat-Gemisch und Lasagne-Blätter schichten. Zum Schluss den Käse drüberstreuen (nicht geizen mit dem Käse). Bei ca. 200 Grad für 30-45 Minuten in den Backofen.
Schmeckt auch lecker aufgewärmt am nächsten Tag.

Kommentare anderer Nutzer


Brutzeltina

18.02.2005 11:23 Uhr

Also......hat wirklich superlecker geschmeckt und auch meinen Mann, der eigentlich kein Spinatesser ist, wunderbar geschmeckt, auf jeden zur Nachahmung empfohlen, außerdem ging es ganz schnell und solche Rezept mag ich!
Liebe Grüße
brutzeltina :))

sonnenschweif

27.07.2005 02:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ähnlich mache ich auch die Lasagne: Statt der Fertigmischung für Bolognese gebe ich aber Tomatenmark oder gehackte Tomate aus der Dose dazu, das ganze in Zwiebeln anschwitzen, mit Mehl abstäuben, mit Brühe aufgießen, falls es zu trocken wird und dann wie im Rezept beschrieben. Geht auch super schnell und ist hier sehr beliebt...

minaundlia

30.09.2005 23:32 Uhr

Hallo,
ich habs ausprobiert auf die schnelle,war ja nicht schwer und es hat uns lecker,lecker geschmeckt! :-) mhhhhhhhhh
LG minaundlia

tzoeger

14.01.2006 12:06 Uhr

super schnell und obendrein auch noch lecker - obwohl ich normaler weise kein spinat bin! und meiner frau hats auch prima geschmeckt.

lila96

22.06.2006 15:16 Uhr

hallo,ich hole das Rezept dann mal wieder hoch *gg*

hab es gestern zum Abendessen gemacht und muß sagen,wir haben es genossen.War super lecker,die Kids wollen es bald wieder auf dem Tisch haben .
Vielen Dank dafür ,LG Lila96

Kameliendame

30.12.2006 17:44 Uhr

Ein super Rezept! Hatte zwar keine Fix-Tüte und habe die Soße selbst gemacht, aber echt lecker!!! Die Kids wollten beide nochmal 'ne "Ladung".*g* Und die Mama auch.

LG, Kameliendame

gundiw

10.01.2007 08:57 Uhr

Super lecker,danke für das leckere Rezept.
LG Gundi

Ischen

17.03.2007 10:44 Uhr

War echt lecker,nur zu empfehlen ,wenn es schnell gehen soll und es herzhaft sein soll.

leckermäulchen36

29.03.2008 18:13 Uhr

Hm, das war sehr lecker.
Allerdings kannte ich die Fertigmischung für Bolognese nicht, habe daher einfach eine kleine Packung Tomatensoße mit richtigen Stückchen (gibt es im Tetrapack von Knorr) genommen. Hat jedenfalls prima gepaßt.

tepole

18.07.2008 16:47 Uhr

Hallo!

Ich habe gerade die Lasagne gemacht und gegessen und fand sie leider eher langweilig.
Schmeckte etwas lasch, obwohl ich ganz gut gewürzt hatte.
Aber sie schmeckte nicht schlecht und für mal eben auf die schnelle fand ich das essen ganz okay.

Trotzdem vielen Dank.

LG; Nadine

Trüffi

21.02.2009 00:08 Uhr

Hallo,

das war ja wirklich was ganz tolles! Habe dieses Rezept schon 3 mal gemacht und immer sehr viele Komplimente bekommen. Meine Kids würden das am liebsten einmal die Woche essen.
Vielen Dank dafür und natürlich 5 Sterne von mir.
Liebe Grüße Trüffi

gabipan

17.04.2009 17:10 Uhr

Hallo!
Hab statt der Fertigmischung 1 Zwiebel und Knoblauch mit dem Faschierten angebraten, mit 2 Gläsern Sugo (Gemüse und Arrabiata) aufgegossen, Italienische TK-Kräuter dazu und kräftig würzen. Die Bolognese sieht zwar mit dem Rahmspinat nicht so gut aus, schmeckt aber. Über die obersten Lasagne-Blätter hab ich noch einen halben Becher Knoblauch-Creme fraiche, verrührt mit etwas Milch, gestrichen und dann den Käse drüber. 12 Lasagneblätter waren nötig und dann wurden auch 4 leckere Portionen draus.
LG Gabi

bummi68

07.05.2009 07:15 Uhr

Hallo zusammen,

das wollte ich doch auch gerade sagen: 6 Lasagneblätter sind doch viel zu wenig - da bekommt man doch keine gescheiten Auflauf hin.

Grüße
bummi68

carolinemaier

11.05.2009 15:39 Uhr

super alltags- und jugendtauglich!!! Für alle, die wie ich genaue Mengenangaben lieben:
für 500 gr Hack 1 Päckchen Bolognese oder Lasagne-Fix nach dem Anbraten darauf geben, dann 250 ml Wasser zu, dann den TK-Rahm-Spinat (günstigste Variante) Packung 450 gr im Hack schmelzen lassen.
Auf zwei rechteckige Lasagneschalen verteilen. Nicht vergessen, unter das erste Blatt genügend Soße zu geben. Oben drauf noch etwas Yoghurt, dann ca. 100 gr Käse. Passt prima!

bn1806

13.05.2009 19:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

super lecker, und das es mal ein PAckerl war, hat uns nicht gestört, selbst meine kleine "Nörgelmaus" hat 2x nachverlangt, und das hat wirklich was zu heißen! Hab übrigens meine Lasagne in einer Kuchen/Kastenform gemacht, dann wird sie höher, und man hat mehr nudeln wie soße...
Liebe Grüße, und danke für das tolle Rezept, Birgit

chili-lolli

13.01.2010 13:37 Uhr

Hey ....

habe dein Rezept schon 2 mal ausprobiert und ich muss sagen, es is einfach aber sau lecker.

Bloß fürs Auge is es net so toll ... grins.

4 Punkte von mir!!

L.G.

Bettina1012

13.01.2010 14:13 Uhr

Lach.... ja das stimmt. Aber bei uns ist es immer der Renner. Schön das es Euch so geschmeckt hat.

sunflowerdownunder

27.02.2010 07:31 Uhr

sorry, fix-packungen aufreissen hat fuer mich nix mit kochen zutun. die sauce selbst herzustellen ist nun wirklich keine kunst und es schmeckt um laengen besser, wenn du deine sauce selbst machst. idee ist in ordnung, rezept ausbaufaehig.

peoplemaysay

14.03.2010 15:02 Uhr

Habe noch eine Zwiebel geschnitten und etwas Knoblauch. Bolognese habe ich ohne Tüte gemacht: also Zwiebeln, Knoblauch und Hackfleisch angebraten, eine Dose geschälte Tomaten und 1EL Tomatenmark dazu gegeben, das Ganze mit Pfeffer, Oregano, Kräuter der Provence und etwas Gemüsebrühepulver abgeschmeckt. Rahmspinat habe ich erst in der Mikrowelle aufgetaut und dann mit der Hackfleisch-Tomatenmasse vermischt und aufgekocht. Habe noch Béchamelsauce gemacht, aber es war meiner Meinung nach nicht unbedingt nötig gewesen. Im Großen und Ganzen war das ein leckeres und sättigendes Gericht, wenn es auch, wie schon erwähnt, nicht gerade was fürs Auge war.

Leenx

11.10.2010 07:08 Uhr

Sehr lecker. Hab zusätzlich noch Mozzarella reingemacht. :-)

Mom84

05.01.2011 15:57 Uhr

Volle 5 Sterne!!!
Hab das heute gemacht.
Konnte mir diese Spinat-Hack-Kombi gar nicht vorstellen,
aber es hat super lecker geschmeckt.
Wobei ich das Aussehen gar nicht so schlimm fand.
Selbst meinem Sohn (fast 3) hat es gegessen.
Wieder etwas, was man mal ebend machen kann.
Danke für das supi Rezept

bibisonnenschein

15.09.2013 15:01 Uhr

Hallöchen...Ich mische den Spinat nicht mit dem Hack, sondern gebe ihn
zum Schluss auf die letzte Lasagneplatte oben drauf. Verrühre 2 Eier mit
einem Becher Cremefraich , das kommt über den Spinat und dann den
Käse drauf. Schmeckt echt lecker und das Aussehen ist perfekt!!!

liebe Grüße bibisonnenschein

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de