Berliner Luft

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

75 ml Sekt oder Weißwein
60 ml Zitronensaft
110 g Zucker
Ei(er), davon das Eigelb
3 Blatt Gelatine
Ei(er), davon das Eiweiß
120 g Sahne
300 g Himbeeren, evtl. auch tiefgekühlt
75 g Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Sekt, Zitronensaft, 60 g Zucker und Eigelb unter Rühren aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Durch ein Sieb in eine Schüssel abgießen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und in die Zitronenmasse rühren.
Das Eiweiß mit 25 g Zucker zu einem cremigen, festen Schnee schlagen. Die Sahne mit dem restlichen Zucker steif schlagen.
Das Eiweiß unter die warme Zitronenmasse heben und noch ein wenig auskühlen lassen, dann sie Sahne unterziehen.
Himbeersauce:
Die Zutaten in einem Topf erhitzen und köcheln lassen. Durch ein Sieb streichen – kühl stellen.

Kommentare anderer Nutzer


gisela m

23.01.2005 10:09 Uhr

Hallo Wanda,

jetzt geb ich auch mal meinen Senf dazu. Hab s schon oft gemacht, aber nie was geschrieben.

Einfach superlecker!!!!!!!!!!!!!!

Danke für das schöne Rezept.
gisela m
Kommentar hilfreich?

katti74

28.10.2005 20:46 Uhr

Das ist ja wirklich gigantisch lecker und eigentlich auch recht einfach und schnell gemacht.
Habe die Berliner Luft in mein Standart-Repertoire übernommen!

Sieht super schön aus, wenn man die Creme in Cocktailgläser füllt und dann die Himbeersauce darüber gibt. Meine Gäste waren schwer beeindruckt!

Vielen Dank
Grüße katti74
Kommentar hilfreich?

evalima

23.01.2006 12:28 Uhr

Ein wirklich super Rezept, wirklich "luftig" :-)
alle waren begeistert.

Ich habe zur Creme noch die abgeriebene Schale einer
Zitrone gegeben.
Und weil wir beim letzten Essen die Bellini Mousse genossen
haben, die ja einen Himbeerspiegel hat, habe ich zur
Berliner Luft Erdbeeren püriert und mit etwas Sekt
und Puderzucker abgeschmeckt.

Gibt es bestimmt bald wieder, weil sie auch sehr einfach
in der Zubereitung ist.

Gruß, Evalima
Kommentar hilfreich?

Eicki

27.08.2007 00:21 Uhr

Ich habe Prosecco genommen und einen Teil des Zitronensafts durch Limonensaft ersetzt. Ein köstliches Dessert, locker und desent säuerlich. Eine gelungene Kompsition, schmeckt leicht und erfrischend.

Gruß Eicki
Kommentar hilfreich?

Signorina_Bocca

09.10.2007 20:53 Uhr

Hallo,

das Rezept hört sich toll an und die Fotos sind der hammer!
Da ich Kinder habe, würde ich gerne das Ganze ohne Alkohol machen, was empfiehlst Du mir?

Lieben Gruß
Susanna
Kommentar hilfreich?

Wanda

10.10.2007 09:49 Uhr

Hallöle Susanna

... vielleicht könnte man die Berliner Luft mit Apfelsaft probieren ... ich denke dass Traubensaft viel zu süss ist .... obwohl Kinder mögen ja sehr gerne süss!

Das ist jetzt wohl eine Geschmacksfrage ... letztendlich musst du das Rezept einfach 2 mal machen ;o)

Schreib dann doch bitte - welchen Saft du genommen hast - und wie die Luft damit geworden ist.

Grüssle, Wanda
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Polli90

03.06.2010 11:54 Uhr

Hallo Wanda,
Ich hab das Rezept ausprobiret und es war superlecker und hat auch allen geschmeckt, leider ist nur die Masse weiter unten in der Schüssel nicht richtig fest geworden. Ich hab auch zum ersten Mal etwas mit Blattgelantine gemacht, hast du eine Idee, was ich falsch gemacht haben könnte?.

Liebe Grüße
Pauline
Kommentar hilfreich?

Wanda

03.06.2010 12:19 Uhr

Hallo Polli90

... zu deiner Frage kann ich nicht viel sagen - ich weiss ja nicht - wie du das Rezept nachgemacht hast!
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen
Die Gelatine gut ausdrücken, zu der noch heissen Eier-Zitronenmischung geben und gut verrühren.
Wenn die Mischung schon schön runtergekühlt ist - das geschlagene Eiweiss unterheben und danach auch noch die geschlagenen Sahne
....Mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich hoffe beim nächsten Mal klappt es bei dir besser.

Grüssle, Wanda
Kommentar hilfreich?

longlash

27.12.2012 19:38 Uhr

das war ein Super-megaleckeres Dessert zu Weihnachten!
Schmeckte allen sehr gut.
Ich habe in die Creme allerdings anstatt des normalen Zuckers ca 80g Puderzucker genommen und eine halbe Tüte flüssige Bourbon-Vanille rein getan.
Auch die Himbeersoße habe ich mit Puderzucker (ca 60g) gesüßt und mit einem Schuß Himbeergeist verfeinert.
Kommentar hilfreich?

scratmaster

08.02.2013 11:14 Uhr

Fantastisch!

Mehr gibt's dazu eigentlich nicht zu sagen... :-)
Kommentar hilfreich?

woelfchen252

22.02.2015 15:52 Uhr

Hallo , habe dein Dessert heute zum zweiten Mal gemacht, und muß sagen es ist einfach fantastisch, ich würde allerdings die Himbeersoße als Spiegel machen und dann die Creme wie Nocken auf den Himbeerspiegel setzen.
Von mir 5 Sterne für dieses tolle Rezept

LG von wolfgang
Kommentar hilfreich?

Violein123

26.12.2015 08:49 Uhr

Hallo Wanda, kannst du mir sagen wo ich diese Dessert schalen herbekomme? Haben Sie einen bestimmten Namen? LG
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de