Butterkekse

Einfache Butterkekse
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Mehl
500 g Butter
500 g Puderzucker
Ei(er)
Vanilleschote(n), ausgekratzt
1/2  Zitrone(n), die Schale davon abgerieben
Ei(er) zum Bestreichen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter mit Zucker am Brett schnell durcharbeiten, die Eier hinzufügen, dann das Mehl und die Gewürze einarbeiten (oder Küchenmaschine benützen). Das Ganze etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Ausrollen. Dann nach belieben Kekse ausstechen, mit Ei bestreichen, etwas antrocknen lassen und bei 200° backen, bis sie Farbe haben, je nach Stärke des Teiges unterscheidet sich die Zeit.

Wünsche gutes Gelingen

Kommentare anderer Nutzer


fabienne

22.11.2002 12:17 Uhr

Also ich habe sie gestern gebacken und sie schmecken wirklich sehr gut. Vielen Dank für dein Rezept.
Kommentar hilfreich?

Hans60

16.06.2003 05:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also bin begeistert,
nur mußte ich
450 g Buchweizen gem +
50 g Sojaschrot gem.+
1 Prise Salz +
1/4 Tl Vanillepulver nehmen,
nächstemal auch noch 50 g weniger Zucker,
ausgerollt zwischen 2 zugeschnittene backblechgroßes Backpapier, + mit dem unteren aufs Backblech gezogen, abgebacken, als fertig, warm in Rechtecke geschnitten.
nun habe ich doch endlich die Möglichkeit, auch Kuchen zu backen, wo Butterkekse, erforderlich sind.
Vielen Dank
Hans
Kommentar hilfreich?

jimross

15.09.2003 00:52 Uhr

Danke Nora,

Dieser Keks sind soo lecker und einfach.

LG jim
Kommentar hilfreich?

HexeAnni

11.11.2003 09:22 Uhr

Schön einfach und lecker.
Gruß Anni
Kommentar hilfreich?

stefcordey

12.12.2003 12:19 Uhr

Super! Einfach! Lecker! Dankeschön aus Berlin und frohe Weihnachten wünschen Stef plus kids
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Bebberle

25.11.2015 12:38 Uhr

Hallo Nora,

diese Butterkekse sind genial. Leider hatte ich keine Vanilleschote und nahm dafür einen Beutel Bourbon-Vanillezucker. Sie schmecken sehr gut!!! Vielen Dank für's Rezept.

Schöne Grüße
Bebberle
Kommentar hilfreich?

Nora

25.11.2015 21:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Bebberle!
Sehr schön sind deine Kekse!

Aber auch die vielen anderen gefallen mir so gut, dass ich Lust darauf bekomme.

Ob du mit Vanilleschote oder anderer Vanille würzt ist nicht so genau,
wichtig ist das Endergebnis!!!

Liebe Grüße und schöne Festtage an all die Butterkeksfan´s :)
Kommentar hilfreich?

milka59

01.12.2015 16:49 Uhr

Danke für dieses einmalig tolle Rezept.Natürlich ausprobiert und es bekommt von uns 5 Sterne.
Liebe Grüße
Milka
Kommentar hilfreich?

Chillihot

03.12.2015 10:37 Uhr

Sooo ein tolles Rezept! :) Die Kekserl sind wirklich sehr lecker. Hab aus der halben Menge, 30 Portionen, drei Blech bekommen!
Kommentar hilfreich?

elilisasa

08.12.2015 19:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo und danke vielmals für diese tolle und supereasy Rezept!

Ich habe diese Kekse heute gebacken, leicht variiert...
nämlich ohne Zucker!

Habe mir vorgenommen, bis Weihnachten ohne Zucker zu leben...perfektes Timing eben...

Also:
1. Stevia statt Zucker.
2. so ca. 50 g
3. Weil ich ein Liebhaber von Leinsamen und Chiasamen bin, hab ich auch die gemahlen und hineingetan, so ca. 200g, dann aber entsprechend weniger Mehl
4. Schale einer ganzen Biozitrone
5. Meersalz! Lecker....
Kommentar hilfreich?

Nora

09.12.2015 12:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Wenn du noch Topfen, anstatt Butter genommen hättest, hättest du noch mehr eingespart und wäre "perfekt" gewesen.

Schönes Fest und liebe Grüße
Nora
Kommentar hilfreich?

irmchen01

29.01.2016 09:14 Uhr

Hallo!
Habe jetzt schon paar mal die Frage nach der Haltbarkeit gelesen - aber keine Antwort gefunden. Weiß jemand, wie lange diese Kekse haltbar sind?
LG
Kommentar hilfreich?

Nora

30.01.2016 15:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Ich nehme an, es kann dir keiner sagen, weil sie alle aufgegessen werden, allerdings kann ich dir auch nur einen Richtwert geben, ohne Garantie.
Wichtig ist trocken und wenn geht, eher kühl.
Ich lege immer eine Dose, egal ob Metall oder Tupper, anderes Kunststoffgeschirr kann ich dir nicht sagen, mit Alufolie aus, gebe die wirklich kalten Kekse/Lebkuchen hinein und schlage die Folie locker um, bei Vanillekipferln gebe ich noch etwas Vanillezuckermischung /Staubzucker mit Vanille und verschließe sie gut. Das mache ich seit Jahrzehnte, bei allen was ich backe, wie Hausfreunde, Linzeraugen, Kokosbusserln uvm.
Da kann ich nur sagen, probier es und lege dir ein Zetterl mit Datum dazu.
Liebe Grüße
Nora
Kommentar hilfreich?

irmchen01

01.02.2016 09:05 Uhr

Liebe Nora,
vielen lieben Dank für die tolle Beschreibung - gibst Du mir noch Deinen Richtwert bekannt bitte! Ich bekomme öfter unerwartet Kaffee-Besuch und möchte da irgendwas selbstgebackenes servieren - und da habe ich eben an diese Butterkekse gedacht.
LG Irmi
Kommentar hilfreich?

Nora

01.02.2016 22:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Genaugenommen, waren meine Kekse schon einige Monate alt, als ich noch welche gefunden habe. Da sie kühl gelagert waren, waren sie noch genießbar (wegen der Butter, die ranzig werden kann)
Aber in einen normalen Raum halten sie sich sicherlich auch noch einige Wochen.
Ich weiß ja nicht, wie du das bewerkstelligen willst.
Vielleicht wäre es besser, du frierst dir den fertigen Teig ein und machst die Kekse frisch, aber, du kannst, wenn du genug Raum im GFS hast, auch schon ausgestochen einfrieren,
auf einen Blech (Karton) Backpapier legen und die fertigen Kekse auflegen, dann in den Ofen damit und etwa 5Min. länger backen (auf Sicht).
Wenn du diese aber sagen wir, am Montag ins Rohr schiebst und am Samstag zur Jause willst, ist das kein Problem.
Mögt ihr manche Kekse gerne noch lauwarm?
Dann back sie etwas heller und gib sie 1/2 Std. vorher ins Rohr um sie fertig zu backen, dass mache ich gerne mit Strudeln.
Probier es halt einmal aus.
Liebe Grüße
Nora
Kommentar hilfreich?

irmchen01

02.02.2016 11:38 Uhr

Hallo Nora,
vielen, vielen lieben Dank für die ausführliche Beschreibung. In 1. Linie kommen meine Gäste unangemeldet auf einen Kaffee vorbei, und da möchte ich irgendwas dazu geben und nicht immer auf Fertigkekse greifen. Ich werde jetzt so ca. alle Monate Kekse backen, und wenn niemand unangemeldet gekommen sein sollte (was ich nicht glaube) müssen wir die Kekse halt selber essen - und nächsten Tag gibt´s dann zum Ausgleich nur mehr Salat!
Liebe Grüße und nochmals Danke!
Irmi
Kommentar hilfreich?

Ixixix

13.02.2016 15:52 Uhr

Hallo,
Du kannst auch die fertiggebackenen Kekse einfrieren und in der Micro 1-3 Minuten auftauen. Kein Auftauprogramm. Gleich mit der Schnellstarttaste. Schmecken wie frisch.
LG
Kommentar hilfreich?

irmchen01

14.02.2016 20:52 Uhr

DANKE!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de