Bärlauch - Sahnesuppe

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

80 g Weizen (Kamut), fein gemahlen
100 g Lauch
20 g Butter
1 Liter Gemüsebrühe
200 ml Wein, weiß
100 g Bärlauch
  Salz und Pfeffer
100 g Sahne
  Muskat
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kamutmehl in einem trockenen Topf unter Rühren erhitzen, bis es leicht duftet aber nicht braun wird. Mehl aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen. Lauch fein schneiden und in der Butter andünsten. Das Mehl mit etwa 250 ml Gemüsebrühe glatt rühren, restliche Gemüsebrühe mit dem Wein zum Lauch geben und das Mehlgemisch unter Rühren in die Brühe gießen, aufkochen lassen und 3-4 Minuten köcheln lassen.
Einige Bärlauchblätter beiseite legen. Den restlichen Bärlauch in Streifen schneiden, mit Salz, Pfeffer und Muskat zur Suppe geben, aufkochen, pürieren und abschmecken. Sahne steif schlagen und kurz vor dem Servieren unterheben.
Restlichen Bärlauch fein schneiden und auf die Oberfläche streuen.

Kommentare anderer Nutzer


Nadia

08.04.2008 11:54 Uhr

Ich hatte am Wochenende frischen Bärlauch gepflückt und bin dann auf dieses Rezept gestoßen. hab mich gleich mal drangemacht und was soll ich sagen...........Die Suppe hat sehr lecker geschmeckt und war relativ einfach zuzubereiten. allerdings hab ich kein Kamutmehl hergenommen da ich dieses nicht zu hause hatte, aber ich werd mal im Reformhaus danach gucken und schaun obs einen großen Unterschied ausmacht.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de