Blitzschnelle Kokosmakronen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Kokosraspel
125 g saure Sahne oder Schmand
100 g Puderzucker
Ei(er)
  Oblaten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten im Mixer zusammenrühren, die Masse ca. 10 Minuten quellen lassen. Dann entweder mit Spritztüte oder mit Löffel kleine Häufchen auf die Oblaten setzen. Auf der unteren Schiene bei ca. 130-140°C 20-25 Minuten backen. Die Menge ergibt ca. 50-60 saftiger, aromatischer Makronen.

Kommentare anderer Nutzer


ully56

15.12.2004 10:01 Uhr

hallo renata,

habe deine makronen gerade aus dem ofen geholt. hmmmm, die duften ja schon ganz toll, und schmecken werden sie uns ganz bestimmt auch!!!!!
danke für das einfache aber leckere rezept!!!

servus aus münchen
ully
Kommentar hilfreich?

bajnat

17.12.2004 17:26 Uhr

Hallo,

habe das Rezept ebenfalls ausprobiert und es schmeckt sehr lecker. Allerdings mußte ich 35 Minuten bei 140° backen. Aber jeder Backofen ist anders.

Gruß
Tanja
Kommentar hilfreich?

Artemiss1981

12.08.2005 20:15 Uhr

ich sag nur wow..

hab sie gestern abend ausprobiert und heute morgen nach dem Frühstück war das ganze Blech wie leergefegt... mein Freund hat sich in die Dinger echt verliebt :))))

Gruß und Danke für dieses tolle und einfache Rezept :)
Kommentar hilfreich?

Nicki0206

22.09.2005 09:00 Uhr

Habe das geniale Rezept letztes Wochenende gemacht und muss es diese Woche auch wieder machen, denn mein Mann ist ganz verrückt danach!! Ich habe große Oblaten-Blätter genommen und man bekommt damit 16 grosse Makronen raus (wie die beim Bäcker). Die passen mühelos auf ein Blech!

Ansonsten kann ich echt nur jedem empfehlen diese Makronen zu backen, sie sind der Hammer!!!!

LG
Nicki
Kommentar hilfreich?

Rosi-von-der-Weide

14.10.2005 17:09 Uhr

Hallo,

dieses Rezept habe ich schon öfter gemacht, sehr lecker! Es gehört zu unseren Favoriten! Vielen Dank dafür!

Einen lieben Gruß von
Rosi von der Weide
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


katire

02.12.2015 11:49 Uhr

Habe das Rezept heute ausprobiert und direkt die 1,5fache Menge gemacht.
Alle Zutaten in den Thermomixer (von Lidl) und für 1,45 Minuten mit auf Stufe 3 mit dem Rühraufsatz verrührt. Es hat super funktioniert.

Da ich keine Oblaten mehr hatte, habe ich die Makronen direkt mit Teelöffeln auf das Backblech gesetzt. Die Konsistenz hält auch ohne Oblate. Mengenangabe und Backzeit haben bei mir genau gepasst. Ich habe jetzt ca. 100 sehr leckere und schnelle Plätzchen.

Vielen Dank für das schöne Rezept
Kommentar hilfreich?

CookingTrain

06.12.2015 14:07 Uhr

Hallo,

Also rein geschmacklich sind die Makronen super. Hab sie aber ohne Oblaten gemacht und dafür nach dem backen den Boden kurz in Schoki getaucht.

Aber die Mengenangaben haben überhaupt nicht gestimmt. Statt 50-60 Stück habe ich gerade mal 35 heraus bekommen. Obwohl ich sie nicht sehr groß gemacht habe. Und das mit dem Spritzbeutel ist wohl ein schlechter Witz. Die Masse ist viel zu zäh dafür.

LG CookingTrain
Kommentar hilfreich?

playagrande

08.12.2015 15:06 Uhr

Hallo,

Auch ich hatte so meine Probleme mit der Konsistenz der Masse. Geschmacklich finde ich, hätten sie einen Tick süßer sein können. Was ich schade finde: heute, am Tag nach dem backen, sind sie mitsamt den Oblaten sehr knatschig geworden. Also alles in allem nicht so ganz mein Fall, ich werde wieder mein gewohntes mit Eischnee und einem Löffel Quark backen.

VG
Playagrande
Kommentar hilfreich?

Sonia1990

10.12.2015 22:49 Uhr

Ich mach grade das erste mal kokosmakronen und bin ziemlich enttäuscht vom Rezept. klebrig, aber fällt auseinander. :(
Kommentar hilfreich?

fehrian

14.12.2015 07:58 Uhr

Hallo,

erst einmal vielen Dank für das tolle Rezept.

ich habe das erste Mal Kokosmakronen gebacken und habe leider 2 Anläufe dafür gebraucht.
Beim ersten Mal war die Rohmasse viel zu bröselig und "trocken", um sie gescheit zu verarbeiten. ... Aber geschmacklich waren die Makronen sehr sehr lecker.

Beim 2. Mal habe ich die Eier getrennt und das Eigelb mit den restlichen Zutaten vermischt, das Eiweiß schön steif geschlagen und dann am Ende untergehoben. So war alles perfekt und ließ sich super verarbeiten.

Ich habe etwa 40 Makronen aus dem Teig herausbekommen und in meinem Ofen haben sie bei 150°C ca. 25 Minuten gebraucht.

Fazit: Sehr lecker!
Die gibt's ab sofort jedes Jahr :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de