Russische Eier

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Ei(er)
1/2 TL Salz
1 Prise(n) Muskat
1 TL Zitrone(n)
4 EL Sahne oder Mayonnaise
  Schnittlauch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier hartkochen und halbieren. Eigelb herausnehmen und mit den anderen Zutaten verrühren. In eine Spritztülle füllen und in die Eierhälften füllen. Mit Schnittlauch dekorieren.

P.S. Mengenangaben sind schwer zu machen, muss man ausprobieren.

Kommentare anderer Nutzer


Béatrice

21.12.2002 17:15 Uhr

Meine Mutter gibt immer einige Schinkenwürfeli dazu. Schmeckt auch gut!
Béatrice
Kommentar hilfreich?

schuxn

28.12.2003 21:35 Uhr

Kapern anstatt Schnittlauch schmeckt auch sehr lecker und wenn´s mal was Besonderes sein darf, auch ein bißchen Kaviar statt Kapern...
Kommentar hilfreich?

matti

10.01.2004 21:40 Uhr

Im Schwabenländle gibt es die Eier oft auf Fleischsalat mit kernigem Bauernbrot - auch sehr lecker.
Kommentar hilfreich?

petra g

14.02.2004 19:49 Uhr

oder mit fein geschnittenen paprika garnieren

petra g
Kommentar hilfreich?

Finesse1510

07.04.2004 00:43 Uhr

Hallo,
ich schneide immer Räucherlachs in ganz kleine Stückchen und vermische diesen mit der Eigelbmasse. Das Ei kann auch mit einem Streifchen Lachs dekoriert werden. Lecker!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Kunigunde

04.06.2008 13:08 Uhr

Bei uns kommt noch mittelscharfer Senf dazu, sonst so wie oben beschrieben. Wird immer ganz schnell aufgegessen und macht kaum Arbeit.

LG Kunigunde
Kommentar hilfreich?

engel-07

04.12.2008 00:56 Uhr

Hallo alle zusammen,

also ich muss gestehen ich war etwas verwirt als ich gelesen habe das Russische Eier mit Fleischsalat gefüllt werden. So dachte ich mir für alle Russisch Ei Fans ich geh mal Googlen und das habe ich bei Wikipedia gefunden:
Russische Eier sind eine kalte, auf die ein Häufchen Kaviar gesetzt wird, wodurch sich wohl ihr Name begründet. Bei den meisten anderen Varianten wird das Eigelb durch ein Sieb gestrichen und mit würzigen Zutaten wie Senf, Mayonnaise, Sardellen, Kapern, KräVorspeise auf Basis hartgekochter Eier. Die klassische Variante besteht aus halbierten Eiern auf Remouladeutern usw. vermengt wieder auf das Eiweiß gesetzt.
Regional üblich ist es auch, mit Mayonnaise und Kaviar (bzw. Rogen anderer Fische) bedeckte Eihälften auf Kartoffelsalat zu setzen und alles mit Häufchen von Fleischsalat, Lachs (bzw. Lachsersatz) oder Lachshäckerle, und rotem Heringssalat zu garnieren.

Auf denn zum lustigen Eier halbieren und lasst eurer Fantasie freien lauf!

LG
engel-07
Kommentar hilfreich?

Korsar

16.02.2009 22:05 Uhr

Klassiker! Vielleicht etwas aus der Mode aber toll. Ich kenne die Schinkenversion, mag die Kapern aber lieber. Das ist reine Geschmacksache. Meine Tochter mag z.B. die Schnittlauchversion am liebsten. Ich habe für ein Buffet einfach alle drei Eiersorten gemacht. Mit anderen Gewürzen (Paprika, Kurkuma, ...) kann man das dann klasse farblich differenzieren. Kommt klasse an, besonders zu leckeren Salaten.

Gruß,

Der Korsar
Kommentar hilfreich?

Birgit1980

25.02.2010 22:36 Uhr

Hallo!

danke für das schnelle, unkomplizierte und leckere Rezept, meine Gäste waren begeistert!

lg birgit
Kommentar hilfreich?

Chi1886

17.03.2010 20:57 Uhr

meinen Gästen hat es auch sehr gut geschmeckt! Echt lecker...
lg chi1886
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de