Russische Eier

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
1/2 TL Salz
1 Prise Muskat
1 TL Zitrone(n)
4 EL Sahne oder Mayonnaise
  Schnittlauch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier hartkochen und halbieren. Eigelb herausnehmen und mit den anderen Zutaten verrühren. In eine Spritztülle füllen und in die Eierhälften füllen. Mit Schnittlauch dekorieren.

P.S. Mengenangaben sind schwer zu machen, muss man ausprobieren.

Kommentare anderer Nutzer


Béatrice

21.12.2002 17:15 Uhr

Meine Mutter gibt immer einige Schinkenwürfeli dazu. Schmeckt auch gut!
Béatrice

schuxn

28.12.2003 21:35 Uhr

Kapern anstatt Schnittlauch schmeckt auch sehr lecker und wenn´s mal was Besonderes sein darf, auch ein bißchen Kaviar statt Kapern...

matti

10.01.2004 21:40 Uhr

Im Schwabenländle gibt es die Eier oft auf Fleischsalat mit kernigem Bauernbrot - auch sehr lecker.

petra g

14.02.2004 19:49 Uhr

oder mit fein geschnittenen paprika garnieren

petra g

Finesse1510

07.04.2004 00:43 Uhr

Hallo,
ich schneide immer Räucherlachs in ganz kleine Stückchen und vermische diesen mit der Eigelbmasse. Das Ei kann auch mit einem Streifchen Lachs dekoriert werden. Lecker!

manon73

29.09.2004 17:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Auch in Baden gibts die Eier auf Fleischsalat mit Bauernbrot. Den Fleischsalat allerdings bereite ich nicht selbst zu, dafür muss der Metzger herhalten. :-)

LG Manon

Julie22

01.01.2005 01:25 Uhr

Habe die Eier neulich auch mal wieder gemacht und ich dekoriere sie auch immer mit etwas Kaviar.

LG Julie

karlludwig

25.03.2005 12:00 Uhr

Liege ich mit meiner Meinung so falsch -- wie man mir glauben macht --- daß ich vor vielen Jahren im Rheinland (Köln) russische Eier stets auf Kartoffelsalat, Fleischsalat und Heringssalat serviert bekommen habe?

momu17

14.06.2005 11:19 Uhr

Nein karlludwig,

Du liegst nicht so falsch. In einigen Regionen versteht man unter Russischen Eiern :

Eine Portion Kartoffelsalat belegt mit 3-4 Eihälften, diese mit Mayonnaise und Kaviar garniert. Umlegt wird das ganze mit kleinenHäufchen von Fleischsalat, Seelachsschnitzeln o. Lachshäckerle, sowie Schinkenröllchen.

LG

momu17

adelinababy1979

04.07.2005 19:15 Uhr

Hi

Habe am Wochende die Russischen Eier zubereitet und war super lecker

Habe ein Bild mal gemacht

mfg adelinababy

Pericolosa

09.09.2005 16:26 Uhr

Ich streiche das Eigelb immer durch ein Sieb, dann gebe ich etwas Senf (thomy, mittelscharf) dazu, anstatt Sahne nehme ich Crème Fraiche und dann mit Salz und Pfeffer würzen, das ist gaaaaaanz lecker....

akoehl

23.02.2006 10:01 Uhr

Hallo,
ich hab´dieses Rezept schon öfter gemacht und finde es sehr einfach, aber sehr lecker und wirkungsvoll! Auch die Variante mit den Kapern habe ich ausprobiert, das gibt nochmal ne besondere Würze. Die muss man allerdings mögen. Allerdings kann ich nur jedem empfehlen die Kapern sehr, sehr klein zu schneiden oder zu pürieren. Sonst wird das Garnieren mit der Tülle etwas mühsam... ;-( naja, aus Erfahrung wird man klug...
liebe Grüße
Drea

PettyHa

26.08.2006 15:56 Uhr

Hallo,

also bei uns (Ba-Wü) serviert man Russische Eier auch so, wie neem sie beschrieben hat.

Der Fleischsalat ist mit Mayonnaise angemacht.


LG PettyHa

hremter

21.01.2007 19:59 Uhr

schmeckt herrlich danke lg heidi

Kunigunde

04.06.2008 13:08 Uhr

Bei uns kommt noch mittelscharfer Senf dazu, sonst so wie oben beschrieben. Wird immer ganz schnell aufgegessen und macht kaum Arbeit.

LG Kunigunde

engel-07

04.12.2008 00:56 Uhr

Hallo alle zusammen,

also ich muss gestehen ich war etwas verwirt als ich gelesen habe das Russische Eier mit Fleischsalat gefüllt werden. So dachte ich mir für alle Russisch Ei Fans ich geh mal Googlen und das habe ich bei Wikipedia gefunden:
Russische Eier sind eine kalte, auf die ein Häufchen Kaviar gesetzt wird, wodurch sich wohl ihr Name begründet. Bei den meisten anderen Varianten wird das Eigelb durch ein Sieb gestrichen und mit würzigen Zutaten wie Senf, Mayonnaise, Sardellen, Kapern, KräVorspeise auf Basis hartgekochter Eier. Die klassische Variante besteht aus halbierten Eiern auf Remouladeutern usw. vermengt wieder auf das Eiweiß gesetzt.
Regional üblich ist es auch, mit Mayonnaise und Kaviar (bzw. Rogen anderer Fische) bedeckte Eihälften auf Kartoffelsalat zu setzen und alles mit Häufchen von Fleischsalat, Lachs (bzw. Lachsersatz) oder Lachshäckerle, und rotem Heringssalat zu garnieren.

Auf denn zum lustigen Eier halbieren und lasst eurer Fantasie freien lauf!

LG
engel-07

Korsar

16.02.2009 22:05 Uhr

Klassiker! Vielleicht etwas aus der Mode aber toll. Ich kenne die Schinkenversion, mag die Kapern aber lieber. Das ist reine Geschmacksache. Meine Tochter mag z.B. die Schnittlauchversion am liebsten. Ich habe für ein Buffet einfach alle drei Eiersorten gemacht. Mit anderen Gewürzen (Paprika, Kurkuma, ...) kann man das dann klasse farblich differenzieren. Kommt klasse an, besonders zu leckeren Salaten.

Gruß,

Der Korsar

Birgit1980

25.02.2010 22:36 Uhr

Hallo!

danke für das schnelle, unkomplizierte und leckere Rezept, meine Gäste waren begeistert!

lg birgit

Chi1886

17.03.2010 20:57 Uhr

meinen Gästen hat es auch sehr gut geschmeckt! Echt lecker...
lg chi1886

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de