Zimteis

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

100 ml Sahne
220 ml Milch
1/2 TL Zimt, (je nach Geschmack)
Eigelb
4 EL Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eigelb mit Zucker schaumig schlagen und die Milch zugeben. Die Sahne nicht ganz steif schlagen und dann alles miteinander mischen. In die Eismaschine geben. Alles ca. 40 Minuten in der Eismaschine rühren.
Man kann das natürlich auch alles ohne Eismaschine machen, dazu die Masse in ein Gefäß füllen und ins Gefrierfach stellen. Nach einer Stunde umrühren, dann für nochmals zwei Stunden weiterfrieren lassen.

Kommentare anderer Nutzer


Happiness

13.07.2005 10:21 Uhr

Ist echt super geworden (auch mit Milchdrink und Rama Cremefine zum Schlagen), sehr cremig! danke fürs Rezept :o)
Kommentar hilfreich?

Snowflake1976

16.12.2005 19:35 Uhr

Das Eis ist echt klasse,allerdings liebe ich Zimt und habe gleich mal 2 TL rangemacht,schmeckt aber auch Klasse!
Kommentar hilfreich?

larapatricia

08.01.2006 15:22 Uhr

Schmeckt wirklich super lecker!!! Wie in der Eisdiele! Habe auch 2 TL Zimt dazugegeben!
Kommentar hilfreich?

sixtnix

11.07.2006 15:25 Uhr

Zum Dahinschmelzen, dieses Eis !!!

Mein Mann möchte es zwar noch gerne cremiger haben, aber ich finde es so perfekt ! Mit 2 TL Zim
t.
Kommentar hilfreich?

ViolaAusGuenzlhofen

23.08.2006 15:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr sehr lecker!
Ich hab auch 2 TL Zimt rein. Es funktioniert (wenn man vorsichtig sein will) auch ohne
das Eigelb recht gut, besser ist es natuerlich mit!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Metalflaps

01.02.2012 16:53 Uhr

Hallo,

habe das Rezept am Wochenende ausprobiert und es ist toll. Hatte noch eingekochte Pflaumen, die ich erwärmt habe und über das Zimteis gegeben habe. Die Kombination war super. Einfaches, aber ganz tolles Rezept für das Eis. Danke dafür.

LG
Metalflaps
Kommentar hilfreich?

little_moon

30.10.2013 11:31 Uhr

Ich liebe Zimt und da war dieses Eis genau das richtige. Dazu gab es eine selbst zubereitete Herbstgrütze mit Äpfeln, Birne, Zwetschgen und Weintrauben. Das hat auch meinen Freunden geschmeckt ;)

Leider ist das Eis von der Konsistenz nicht ganz so geworden wie erwartet. Aber gut ich habe das erste mal Eis selbst gemacht und besitze auch keine Eismaschine. Leider war ich zwischenzeitig arbeiten und konnte das Eis deshalb in der entscheidenden Phase nicht so oft umrühren wie empholen. Geschmeckt hat es dennoch ;)
Kommentar hilfreich?

melopomene

07.11.2013 11:47 Uhr

Mir war es etwas zu süß. An sich aber sehr lecker, werde beim nächsten Mal einfach weniger Zucker verwenden. :-)
Kommentar hilfreich?

little_moon

29.10.2014 13:11 Uhr

Mein absoluter Favorit. Ich stehe total auf Zimt und hab daher etwas mehr davon genommen. auch meinen Gästen hat es sehr lecker geschmeckt. Dazu gab es eine tolle Herbstgrütze (siehe Foto).

Und auch sonst habe ich dieses Eis schon öfter gemacht und die Beilagen variiert. Einfach und ohne großen Aufwand! Mal mit Apfelkuchen, Apfelstrudel oder aber auch einfach nur pur zum Naschen!
Kommentar hilfreich?

junge-Köchin

29.12.2014 15:21 Uhr

Habe zu Weihnachten eine Eismaschine bekommen und sofort dieses Rezept probiert.. Habe das Ei weggelassen und 1 TL Zimt an die Mischung gegeben. Die Konsistenz war serh cremig allerdings war es im Nachgeschmack etwas wässrig. Ich weiß nicht, ob es an dem fehlenden Ei liegt. Werde auf jeden Fall mal das Verhältnis von Milch zu Sahne tauschen. Aber trotzdem tolles Rezept.
Lg junge-Köchin
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de