Knoblauch - Salbei Brot

super zu Suppen und Salaten
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

225 g Mehl (Weizenvollkornmehl)
1 Pck. Hefe (Trockenhefe)
3 EL Salbei, gehackt
2 TL Salz
3 Zehe/n Knoblauch, klein geschnitten
1 TL Honig
150 ml Wasser, lauwarm
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 141 kcal

Backblech einfetten. Mehl in eine große Schüssel sieben.
Hefe, Salbei und die Hälfte des Salzes einrühren. 1Tl des Knoblauchs zum Bestreuen aufbewahren. Den Rest in die Schüssel geben. Honig zusammen mit dem Wasser dazugeben und den Teig verkneten.
Teig auf einer leicht bemehlten Fläche ca. 5 min kneten. Den Teig in eine gefettete Schüssel geben und an einem warmen Ort 1,5 Std. gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat. Den Teig nochmals kneten, zu einem Ring formen und auf das Backblech legen. Abgedeckt nochmals 30 min gehen lassen.
Das restliche Salz und den Knoblauch darauf streuen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C 25-30 min backen. Abkühlen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


daco1

13.12.2004 11:37 Uhr

Hallo Zusammen,

paßt gut zu Sylvesterfeier. Ich werde es vorher mal probieren.

Gruß Daco

Suse70

31.07.2005 21:36 Uhr

Hallo,

sehr leckeres Brot. Ich habs über Nacht im Kühlschrank gehen lassen und dann wie beschrieben nach dem Formen nochmal ausreichend in der Sonne gehen lassen, bis es sich deutlich vergrößert hat.
Nach 20 min Backzeit war es fertig.

Es grüßt
Suse

Goldilocks

30.07.2010 10:33 Uhr

Leider bin ich der Angabe gefolgt, obwohl ich schon so meine Zweifel hatte: 2 TL Salz finde ich auf eine solche Menge Mehl VIEL zu viel. Ich finde das Brot somit ziemlich versalzen :(

Schralei

01.08.2010 10:09 Uhr

Danke für das tolle Rezept! Ich habe ein klein bißchen abgewandet, habe 180g Weizenmehl Type 550 und 45g Roggenmehl gemischt und auch etwas weniger Salz genommen weil mir die Menge etwas viel erschien.

Hab kleine Brötchen geformt, die es dann zum Grillen gab - was soll ich sagen, ist super angekommen, es waren alle begeistert - Bild folgt!

Liebe Grüße,
moni

kastl

04.02.2011 22:12 Uhr

Hallo Saeros,
für ein Knoblauch-Menue habe ich Dein Rezept als Beilage zur Vorsuppe ausprobiert und zusammen mit frischer Knoblauch-Kräuter-Butter war es ein Genuß.
Ich habe es im BBA mit Weizenmehl 405 gebacken und allein schon der Backduft war phantastisch!
Vielen Dank für das Rezept!
LG kastl

Killerkakao

27.08.2011 17:07 Uhr

Super Lecker , schmeckt am 2. Tag noch besser.

krümelmonstaaa

04.06.2012 19:27 Uhr

Hab das Brot heute (mit Dinkelvollkornmehl statt Weizenvollkornmehl und nur 1 gehäuften TL Salz) gebacken, und wir fanden es wirklich seeeeehr lecker!!!
Allerdings muss ich sagen, für 6 Personen hätte das nie im Leben gereicht!!!
Wir haben zu zweit fast das ganze Brot alleine geschafft, wobei wir echt nen großen Salat dazu hatten. Also das nächste mal mache ich ganz sicher gleich die doppelte Menge!!!

Lird

12.05.2013 13:47 Uhr

Das Brot ist ein voller Erfolg. Super lecker.
Habe an Stelle von frischem Knoblauch und Salz selbstgemachtes Knoblauch-Salz verwendet, da ich keinen frischen Knobi da hatte.
Also Daumen hoch für dieses Rezept.
Liebe Grüße
Lird

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de