Möhren - Zucchini - Apfel - Kuchen

supersaftig, süß und trotzdem gesund, selbst Kinder essen dann Gemüse
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Zucchini, fein geraspelt
200 g Möhre(n), fein geraspelt
500 g Apfel, geschält, in kleine Stücke geschnitten
Ei(er)
100 g Haselnüsse, gemahlen
100 g Mehl
100 g Speisestärke
1 Pck. Backpulver
150 g Zucker
  Salz
  Fett für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 315 kcal

Die Eier mit dem Zucker und einer Prise Salz schaumig schlagen. Zucchiniraspel, Möhrenraspel und Nüsse unterrühren. Mehl, Backpulver und Speisestärke mischen und unterheben, zuletzt die Apfelstückchen dazugeben. Alles in eine gut gefettete Kastenform geben und im vorgeheizten Backofen (Umluft 170 Grad) ca. 1 Stunde backen (Garprobe machen, da der Feuchtigkeitsgehalt des Obstes und Gemüses doch relativ unterschiedlich ist und sich dadurch die Garzeit evt. ändern kann).
Lowfat30: 30,18 %

Kommentare anderer Nutzer


Lari

29.01.2005 10:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi!

Habe diesen Kuchen gestern Nacht gebacken, weil noch zwei Zucchinis im Kühlschrank darauf warteten, aufgebraucht zu werden. Ich bin begeistert! Der Kuchen ist superlecker!

Ich war so mutig, habe Vollkornmehl genommen, man hat es gar nicht rausgeschmeckt, der Kuchen war einmalig. Jetzt ist noch nicht einmal die Hälfte mehr da, obwohl nur ich und meine Ma dran gegessen haben.

Ich hatte nicht genügend Haselnüsse mehr und habe deswegen mit Mandeln und Kokosraspeln ergänzt.
Die Äpfel habe ich in der Zeit, in der ich das Gemüse geraspelt habe, in Rum und Amaretto ziehen lassen, was dem ganzen ein perfektes Aroma gegeben hat.

Dass außer in den Nüssen und Eiern kein Fett im Kuchen ist und er so gesund ist, ist dann noch das i - Tüpfelchen.

Das wird mit Sicherheit eines meiner Standartrezepte.

Vielen lieben Dank für das Rezept!

Liebe Grüße,
Lara

Neoniehome

30.06.2005 22:50 Uhr

Hi!
Habe den Kuchen heute ebenfalls nachgebacken. Ich bin total beigeistert, dass auch ein "gesunder" Kuchen so super schmecken kann. Habe zusätzlich auch noch ein paar Kokosraspel in den Teig getan, wie meine Vorrednerin geschrieben hat. Der Kuchen ist hammer saftig. Den wird es bei uns öfter geben. Danke für das tolle Rezept!

Auch mein Lebensgefährte war total begeistert.

Bis denne

BlackWizard

24.07.2005 00:19 Uhr

Ich hab den Kuchen heute gebacken und muss sagen, dass er nicht so toll gelungen ist. Vielleicht lag es daran, dass ich die möhren weggelassen und mehr Zuchini und Apfel reingetan hab. Ich werde ihn nicht mehr backen....

veronika1959

09.09.2005 09:05 Uhr

hi,

habe den kuchen mit schokoglasur überzogen. schmeckt totatl lecker.

vielen dank.

Sensi

29.10.2005 15:31 Uhr

Danke für das super Rezept

Wir waren alle sehr begeistert von dem Kuchen, nicht zu süss und super saftig

Lg
Sensi

giggerle

27.01.2006 12:16 Uhr

Hallo,

ich kann den Kommentaren nur zustimmen. Das Gemüse und die Äpfel machen diesen Kuchen so schmackhaft und saftig. Statt Haselnüsse habe ich Walnüsse genommen.

Danke für das tolle Rezept!

Gruß Giggerle

Jewelry1253

23.03.2006 10:19 Uhr

Hallo!

Habe den Kuchen gestern gebacken und muss sagen: SUPERLECKER!!!!! Habe statt 150g Zucker 100g verwendet und schmeckte trotzdem noch süß genug!
Nächstes mal werde ich evtl noch etwas weniger Zucker nehmen und statt Haselnüsse Walnüsse.

Aber nochmal ein großes Lob !!!!!

Julia

mirja

27.04.2006 19:04 Uhr

Hallo,
ich habe den Kuchen heute gebacken, er ist wirklich sehr lecker.
Habe Dinkelmehl und braunen Zucker genommen.
Wirklich ein klasse Kuchen, sogar die Kinder essen wieder Zucchini :-)
Das nächste Mal werde ich ihn auch mal mit Walnüssen und Honig backen.

lg mirja

Käde

03.06.2006 20:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Der Kuchen ist einfach ein Traum! Und das Beste daran ist, dass er auch noch gesund ist! Leider ist er schon wieder weg :( Aber den wird es nun bestimmt öfters geben. Kann mir ihn auch gut mit in Rum eingelegten Rosinen vorstellen.

Danke für das Rezept! lG

Kathrin

pinocchio13

04.08.2006 19:13 Uhr

hallo,

habe den Kuchen gestern morgen gebacken, allerdings mit nur 120gr Zucker, und dann wie es sein soll, ruhen lassen, was nicht einfach war... sah so lecker aus.
Heute abend angeschnitten und ich schliesse mich meinen Vorschreiberinnen an...schmeckt sehr sehr gut.

Werde diesen Kuchen noch öfters machen, vielleicht auch in der Muffinsform.

Danke für das tolle Rezept

LG

Fotos hochgeladen

fatzi

15.08.2006 13:00 Uhr

Hallo,

dieser Kuchen verführt zum aufessen. Habe noch eine kleine Prise Zimt dazu.

Grüsle Gisela

tanita5

20.08.2006 09:22 Uhr

das ist der geburtstagskuchen für meinen einjährigen!!!! super!

nugatle

20.08.2006 16:33 Uhr

Hallo,
habe den Kuchen gestern gebacken. Was soll ich sagen? Ein voller Erfolg in der ganzen Familie.
Meine 3 Männer waren sehr, sehr skeptisch, was ich wohl diesmal mit der Zucchiniflut anstelle.
Ich habe ihn in der Springform gebacken und werde für's nächste Wochenende gleich 2Stück backen.
Damit dann jeder 1/2 kuchen bekommt, denn wir sind auf den Geschmack gekommen.

LG Nugatle

Bobby-wal

22.08.2006 19:19 Uhr

Ich bin begeistert!!! Habe die Haselnüsse wegen einer Allergie gegen Kokosflocken getauscht und den Kuchen in einer Springform gebacken. Das nächste Mal werde ich ihn mit Schokolade überziehen.

Vielen Dank für das tolle Rezept.
Bobby-wal

aurian_28

02.09.2006 18:06 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept.
Habe den Kuchen mit Dinkel-Vollkornmehl gebacken und er ist sehr gut bei meiner Family angekommen. Er sättigt sehr gut und ist fast schon ein wenig zu süss für meinen Geschmack.
Ich habe in einem anderen Portal noch einmal die Kalorien nachgerechnet und bin bei 10 Stücken so auf eine Kalorienanzahl von etwa 254 pro Stück gekommen.

fritzi01

02.09.2006 20:42 Uhr

Hallo,

mein Kuchen war leider noch zu feucht und ist in der Mitte auseinander gebrochen. Wir haben dann Vanilllesoße gekocht und den Kuchen als süßen Auflauf gegessen. War auch ok.

Gruß fritzi

ellejulie

07.09.2010 17:59 Uhr

Mir ist das auch passiert. Der Kuchen war total feucht. Was haben wir falsch gemacht?

Audrey1

17.09.2006 18:32 Uhr

Hallo!
Hab da mal ne Frage:
Hat der ganze Kuchen 315 kcal oder ein Stück? Wär ja sonst toootal kalorienarm!!!
LG
Audrey

Königsklops

22.10.2006 15:21 Uhr

Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Habe es auch mit Vollkornmehl gemacht!!! War super und ist sättigend, gesund, lecker süß. Besser geht es nicht :-) Ich werde den in mein Stammrezeptebuch aufnehmen!!!

el_ninscha

10.01.2007 23:43 Uhr

Also für WW Punkte komm ich insgesamt auf 45... Jetzt kommts natürlich darauf an, wie viele Stücke man da raus bekommt ;-)

Werd den Kuchen die Tage ausprobieren und noch mal davon berichten!

el_ninscha

10.01.2007 23:45 Uhr

Kann mir jemand sagen, wie sich die Temperatur verändert, wenn ich den Kuchen auf Ober-Unterhitze backe? Habe leider keine Umluft...

maja22

25.02.2007 13:15 Uhr

Sehr, sehr lecker!!!
Und dann noch sooo gesund!

Lg Maja

binchen777

11.03.2007 15:51 Uhr

Hallo,

hab heute Deinen Kuchen gebacken, allerdings ist er, nach fast 2! Stunden im Backofen, total klitschig u. ist auseinandergebrochen. Ich hab mich genau an die Zutaten und Reihenfolge gehalten. Schade, dass es nicht geklappt hat, das Rezept klang so lecker.

Gruss
binchen777

chefkoch_tj

18.03.2007 23:53 Uhr

hammer, wirklich ein hammer-kuchen!

meine freundin hat mich damit überrascht und es stimmte wirklich alles!
der geschmack, die "sabschige" konsistenz - ich bin wirklich sehr beeindruckt!
ausserdem weckt er jugenderinnungen an den "großen hans" in mir, der bei uns immer eine ähnliche konsistenz hatte. daher stammt nun auch die idee, das rezept beim nächsten mal um rosinen zu erweitern.

ich habe das rezept schon weiterempfohlen und werde den leckeren kuchen mit sicherheit auch mal selbst backen.

danke für den genuss!

arwen250279

09.06.2007 11:36 Uhr

Ein SUPER lecker Kuchen - hab ihn nicht so ganz gesund mit Schokoglasur verziert und er war so schnell gegessen, dass ich in der Woche gleich noch einen machen musste. Und alle, die kosten durften, waren begeistert!

Wird garantiert noch viel öfter gemacht, noch dazu wo jetzt gerade Zucchini-Ernte ist!

gundeline

15.07.2007 15:34 Uhr

Hallo!

Ich hab Deinen Kuchen im Glas gebacken als Geburtstagsgeschenk für meinen Papa. Da der auf Arbeit sich meistens nicht die Zeit nimmt, vernünftig zu essen, dachte ich mir, er könne den Kuchen als Mittagessen essen. Die Menge ergab 5 Gläser. Papa hat je 1 als Mahlzeit genommen. Und: Papa war total begeistert! Er hatte gesund und lecker gegessen-Energie für den restlichen Tag getankt und war satt bis zum Abendessen. Hab das Rezept jetzt an meine Mama weitergeleitet, dass es ihm öfter so gut geht.

Danke für's Rezept!

LG

Stefanie

Petra1205

01.09.2007 16:46 Uhr

Hallo,

ich habe heute den Kuchen getestet - leider ist das Ergebnis nicht überzeugend, auch die Schokoglasur kann da nichts retten.
Ich habe mich genau an die Angaben im Rezept gehalten, der Kuchen ist nach über 2 Stunden Backzeit einfach matschig und alles andre als lecker.
Schade, das Rezept klang nicht schlecht.

annii

20.07.2008 12:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Petra,

kann es vielleicht daran gelegen haben, dass du die geriebenen Zucchini nicht fest ausgedrückt hast? Mann sollte die Zucchini als erstes reiben und ca. 10 Min. stehen lassen. Dann die Zuchini in kleinen Portionen gut ausdrücken. Sonst wird das nix mit dem Kuchen.

Gruß
Anni

LadYMag1

04.09.2007 13:22 Uhr

Hi!
ich habe mal eine frage wie kann man denn den kuchen noch verändern damit er noch ''gesünder'' =) ist?
also ich würde anstelle von normalen Mehl, Dinkel.-oder Volkornmehl verwenden und anstelle des Zuckers Süßstoff (aber welcher ist dann der sinnvollste dafür?) und kann man auch anstelle von Haselnüssen,Cashewkerne verwenden?

Bitte um antwort =) !

Lieben Gruß

Laubregen

07.09.2007 14:45 Uhr

Hallo,

ich habe den Kuchen am Wochenende geback, zuerst zum Ausprobieren nur normale Menge. Statt der Haselnüsse habe ich Walnüsse genommen und noch etwas Zimt reingetan, passte so hervorragend zum (leider) herbstlichen Wetter.
Kaum aus dem Ofen, war der Kuchen auch schon weg.
Also hab ich ihn gestern nochmal gebacken, doppelte Menge - und heute ist nur noch ein kleiner Rest übrig.
Mein Pa und meine Oma waren restlos begeistert.
Endlich eine richtig gute Möglichkeit der Zucchini /Walnuss/Möhrenflut aus dem Garten Herr zu werden.

Das Rezept ist auf jedenfall gespeichert und wird öfter zum Einsatz kommen.

Lieben Gruß

Vanessa

kleineshexle

22.09.2007 17:56 Uhr

Hallo!

Der Kuchen ist sehr lecker! Ich habe allerdings mehr gemacht und es auf ein Blech gegeben, darum war er auch super durch!

LG Dunja

kleineshexle

25.09.2007 18:14 Uhr

Hallo!

Heute nach drei Tagen wurde der Rest des Kuchens gemampft und er war noch immer super saftig. Am zweiten Tag war er sogar besser als am ersten!

LG Dunja

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


1milli1

17.08.2013 14:50 Uhr

schmeckt wirklich ausgezeichnet der Kuchen. Schön saftig.

Ich habe keine Zucchini genommen. Dafür mehr Möhren. Er ist zwar viel gesünder als anderer Kuchen. Allerdings durch die Haselnüsse doch ganz schön kalorienreich. Für den ganzen Kuchen habe ich 1800kcal augerechnet. Ich werde es nächste mal den Nussanteil erniedrigen (auf ca. 25-50g). Das würde den Kolorienbedarf drastisch erniedriegen. Ich bin gespannt, ob es dann immer noch so lecker schmeckt.

kochbärle

20.08.2013 15:04 Uhr

Also vorab: so einen leckeren Kuchen habe ich für uns zum Frühstück gebacken. War lecker, leider hab ich dann in der Mitte des Kastenkuchens festgestellt, dass alles noch speckig war. Oh wie schade, dass der halbe Kuchen im Müll gelandet ist. Deshalb werde ich das nächste Mal einen Blechkuchen daraus machen, dann passiert das hoffentlich nicht mehr. Außerdem fand ich ihn nicht ganz soo sättigend, deswegen werde ich nächstes Mal noch gekochte Kartoffeln reinreiben. Oder noch eine Banane, allerdings überwiegt die dann im Geschmack. Aber trotz dem Malheur: Ist in die Rezeptsammlung aufgenommen und wird wieder gebacken. Danke fürs Einstellen!

Rietta

05.10.2013 13:07 Uhr

Hallo rosi-karo, dein Rezept ist super. Ich habe es etwas geändert wegen fehlender Zutaten. Ca. 750 g Möhren und ca. 500g Äpfel fein geraspelt (mit MUM-Maschine) 3 Eier, 30 g Butter, 50g Bio Haferkleie, 50g
Bio Weizenkleie(saugt die Flüssigkeit gut auf), 200g Vollkorn-Dinkelmehl, 1 gehäufter Tl Kardamon und Zimt, 1/2 Backpulver, 3 Eßl Stroh-Rum, 100g Zucker, Salz und 5 Eßl. Schokopulver Nesquik etc. 180 Grad 1h 15 min. Ist gut gelungen, in der Mitte schön weich und hält lange vor. Darf ich wieder machen, sagt meine Familie!

chocolatelove

05.01.2014 17:39 Uhr

Hab den Kuchen gebacken, er war eigentlich ganz gut, aber ein wenig zu süß. Deswegen werde ich nächstes Mal noch ein wenig Zucker weglassen und vielleicht durch Haselnüsse oder so ersetzen.
Aber sonst wirklich ein guter Kuchen, den man auch ohne schlechtes Gewissen essen kann!
Nur zu empfehlen!

JanaW81

11.01.2014 08:49 Uhr

Dieser Kuchen ist wirklich sehr gut. Was man nur wirklich tun sollte, ist, die Zucchini und die Möhren nach kurzer Standzeit kräftig auszudrücken. Sonst wird der Kuchen schon sehr feucht. Das steht aber leider auch nicht im Originalrezept (habe ich in einem Buch). Ich habe von beidem etwas mehr genommen weil ja ziemlich viel Wasser rauskommt (bei der Zucchini war es die Hälfte an Gewicht).
Außerdem habe ich wie im Original Vollkornmehl und Vollrohrzucker verwendet und noch einen TL Zimt mit rein. Das steht dem Kuchen wirklich sehr gut.
Alles in allem ein wirklich leckerer Kuchen ohne schlechtem Gewissen und die Kinder essen ihn auch gerne.
Wenn die wüssten...

MeelaMehltau

25.01.2014 22:47 Uhr

Hallo,
bin auch auf der Suche nach einem gesunden Kuchen für meine Geburtstagsgäste. hab nur ein Problem: mein Sohn ist Nußallergiker. Kann ich die Haselnüße einfach. weglassen, oder muß ich sie durch etwas anderes ersetzen?
Danke schonmal für die Antwort
Grüße Mella

JanaW81

20.02.2014 17:15 Uhr

Verträgt er denn Mandeln? Das sind doch keine Nüsse soviel ich weiß. Dann könntest du die Haselnüsse durch Mandeln ersetzen.
LG

crazyeli

18.04.2014 19:41 Uhr

Mein Lieblingskuchen und meine Familie liebt ihn auch!!!

Hannahkochtgern

23.04.2014 10:26 Uhr

Super Rezept! ich hab Vollkornmehl und stevia verwendet. hat alles super geklappt und hat allen toll geschmeckt :) ich hab es zu Ostern als Osterlamm gebacken und sogar meine Großeltern waren begeistert! Daumen hoch dafür!

claudi-1963

09.08.2014 11:38 Uhr

Also dieser Kuchen hat mir überhaupt nicht geschmeckt, das Gemüse schmeckt viel zu sehr heraus und er ist auch nicht süß genug, außerdem finde ich ihn viel zu feucht.

Ist überhaupt nicht unser Kuchen.

Cooking-_

02.09.2014 17:05 Uhr

Hab den Kuchen letztens ausprobiert und war sehr begeistert, dass er doch so gut geschmeckt hat am Tag danach ist er echt super und die Konsistenz viel besser. Werde aber das nächste mal weniger Zucker nehmen, da es doch ziemlich süß war.

Meine Frage noch die ca. 315 kcal p.P beziehen die sich auf ein Stück oder auf den ganzen Kuchen?

LG

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de