Zutaten

150 g Honig
140 g Zucker
Ei(er)
1 EL Zucker
350 g Mehl
1 TL Lebkuchengewürz
5 g Hirschhornsalz
5 g Pottasche
2 EL Milch
Oblaten, eckige (122x202mm)
250 g Puderzucker
200 g Aprikosenkonfitüre
Eiweiß
  Zitronensaft, ein paar Tropfen
  Rosinen, Belegkirschen, geschälte Mandeln
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Honig mit dem Zucker im Wasserbad auflösen und abkühlen lassen. Das Ei mit dem Zucker schaumig rühren und dazugeben.
Lebkuchengewürz und Mehl mischen und unter den Honigteig kneten. Hirschhornsalz und Pottasche in je 1 EL Milch auflösen, zum Teig geben. Alles verkneten und zugedeckt über Nacht an einem kühlen Ort ruhen lassen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einer Schablone Weihnachtsmänner ausschneiden. Die Oblaten in der gleichen Form zuschneiden, leicht mit Marmelade bestreichen und die ausgeschnittene Teigfigur darauf legen.
Im auf 180-200 °C vorgeheizten Backofen 15-20 Minuten backen. Noch heiß mit der erwärmten Marmelade überziehen. Den gesiebten Puderzucker mit dem Eiweiß glatt rühren. Mit Zitronensaft geschmeidig rühren und in ein Pergamenttütchen füllen. Mit dem Guss die Konturen der Weihnachtsmänner und die Gesichter malen. Mit Mandeln, Belegkirschen und Rosinen verzieren, den Guss trocknen lassen.
Auch interessant: