Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Mandeln kann man mit oder ohne Haut zu Mus verarbeiten. Mit Haut erhält man ein dunkleres Mus und ohne Haut ein Weißes.

Um die Haut abzuziehen, Wasser aufkochen, vom Herd nehmen und die Mandeln mit der Haut zunächst einige Minuten in das heiße Wasser legen. Abgießen, abkühlen lassen und die Haut abziehen oder bereits abgezogene Mandeln kaufen.

Die ganzen Mandeln in einen Zerkleinerer oder Standmixer geben und losmixen. Man sollte immer wieder Pausen beim Mixen einlegen, damit sich Gerät und Mus nicht überhitzen, deshalb dauert die Angelegenheit etwas länger und man sollte nebenbei andere Betätigungen einplanen. Wenn sich der Motor warm anfühlt, ca. 15 Minuten ruhen lassen und danach weiter mixen.

Wenn das Mus eine feste, cremige Konsistenz hat und schon aussieht wie ein Mus, einfach noch ein wenig weitermixen, bis das Öl der Mandeln anfängt auszutreten. Bei einigen Rezepten wird noch extra etwas Öl dazugegeben, aber das ist überhaupt nicht notwendig, denn die Mandeln enthalten schon selbst das notwendige Öl.

Das fertige Mus in Gläschen füllen und im Vorratsschrank aufbewahren, dort sollte es eine Weile halten (bei mir mittlerweile ca. 3 Wochen).

Das Mus findet in vielen veganen Rezepten Anwendung als Sahneersatz und man kann es im Bioladen fertig kaufen, was allerdings eine sehr teure Angelegenheit ist.