Zutaten

Ente(n), küchenfertig (ca. 2 Kilo)
1 TL Majoran
1 TL Beifuß, gehackt
  Für die Füllung:
250 g Toastbrot, entrindet
Apfel, säuerlich
Zwiebel(n)
1 TL Liebstöckel, gehackt
Karotte(n)
1 EL Honig
1 EL Butter
100 ml Schlagsahne
Ei(er)
  Salz und Pfeffer, Muskat
  Für die Sauce:
Zwiebel(n)
Orange(n)
Apfel, säuerlich
1 EL Honig
100 ml Orangensaft
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Ente innen und außen mit kaltem Wasser abspülen, danach trocken tupfen. Dann beidseitig mit Salz und Pfeffer einreiben, innen auch mit Beifuß und Majoran würzen.

Für die Fülle Toastbrot in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen, Fruchtfleisch in 0,5 cm große Würfel schneiden. Karotten schälen und in 0,5 cm große Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. In einer Pfanne die Butter erhitzen. Zwiebel, Karotte und Apfel kurz anschwitzen, mit Honig und Liebstöckel würzen. Masse unter die Brotwürfel mischen, mit dem Ei und dem Obers verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Die Ente mit der Brotmasse füllen, mit Küchengarn und Holzspießen verschließen. Nun in eine Bratpfanne legen und etwa 2 cm hoch Wasser zugießen. Zwiebeln, geschälte Orange und Apfel in ca. 2 cm große Würfel schneiden und in die Pfanne legen.

Die Ente 1 Stunde im auf 160 °C vorgeheizten Backrohr auf der Brustseite braten. Dann wenden und weitere 2 Stunden braten. Zwischendurch immer wieder mit dem Bratensaft übergießen.
10 Minuten vor Ende der Bratzeit Honig und Orangensaft verrühren und die Ente damit einpinseln. Temperatur auf 200 °C erhöhen und die Ente so lange braten, bis sie eine schöne braune Kruste hat.

Ente herausnehmen, Bratensaft bei Bedarf mit einem Schöpfer entfetten und in einen Topf gießen. Den Saft auf die Hälfte einkochen und im Standmixer aufmixen.

Die Ente tranchieren. Das Fleisch mit der Fülle und der Sauce auf Tellern anrichten, mit Rotkraut und Erdäpfelknödeln servieren.
Auch interessant: