Saure Sahne Kuchen

Blechkuchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

350 g Zucker
350 g Mehl
250 g Butter oder Margarine
50 g Kakaopulver
2 TL Natron
200 g saure Sahne
Ei(er)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Einfach die Zutaten gut miteinander verrühren, auf ein gefettetes Backblech geben und bei Mittelhitze ca. 15-20 Min. backen. Anschließend mit Zuckerguss überziehen.

Kommentare anderer Nutzer


weichi

08.03.2002 12:36 Uhr

Der Kuchen ist schnell gemacht und schmeckt sehr gut.
So schnelle Kuchen habe ich gern.
Kommentar hilfreich?

planifolia

25.03.2002 09:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der Kuchen schmeckt mit Schokoguss noch besser und ist mit bunten Streuseln verziert super zB.für einen Kinder-Geburtstag.
Kommentar hilfreich?

Luna8

11.01.2004 09:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dieser KUchen ist spitzenmäßig,
der Hit bei unseren Kindergeburtstagen, mit Schokoglasur überzogen und noch ein schönes Motiv drauf verziert, der Kuchen sieht toll aus und schmeckt auch nocht sehr gut. Letztes mal hatten wir ein Pferd drauf gemalt und mit grüner Farbe eine Wiese und mit bunten Zuckerstreusel eine Blumenwiese gezaubert, das Geburtstagskind war begeistert. PS. Natron haben wir nicht im Haus, ich nehm immer Backpulver geht genauso.
Superrezept jedenfalls, danke dafür.
Kommentar hilfreich?

fransi

16.01.2004 13:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der Kuchen schmeckt sehr gut auch ohne Zuckerguss oder Schokolade. Ich habe heute nur Puderzucker drauf getan.
Das Beste : er ist fix im Ofen und schnell fertig :-)
Ich habe übrigens auch ein Päckchen Backpulver statt Natron genommen.
Kommentar hilfreich?

Slly

31.01.2004 15:51 Uhr

Hallo Fransi
Das interessiert mich jetzt, wie ist er mit Backpulver geworden ???
Mit Natron wird er schön hoch und locker.
gruß S@lly
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


schnubbel

21.09.2014 21:13 Uhr

Schmeckt anders als ich ihn mir vorgestellt habe, aber trotzdem sehr lecker.
Kommentar hilfreich?

annes2009

23.09.2014 16:36 Uhr

Am Donnerstag gebacken und heute am Montag das letzte Stück gegessen (waren nur zu zweit). Der Kuchen war immer noch lecker und saftig.
Ich hatte noch Schokostreusel in den Teig getan und eine dicke Glasur drüber gemacht. Top!
Kommentar hilfreich?

mellli6

25.01.2015 14:11 Uhr

Ich habe den Kuchen mit glutenfreiem Mehl gebacken, da ich selbst Zöliakie habe. Der Kuchen ist sehr gut gelungen und auch sehr lecker. Mit glutenfreiem Mehl hat man oft das Problem, dass ein Kuchen zu fest wird. Bei dem Rezept war dies nicht der Fall, liegt wahrscheinlich an der sauren Sahne. Ich hatte auch Backpulver statt Natron verwendet. Am Ende habe ich Kuvertüre über den Kuchen gegeben, hat leider nicht an allen Stellen gut gehalten. Beim nächsten Mal werde ich was anderes zum dekorieren ausprobieren.
Kommentar hilfreich?

-MO-

24.02.2015 07:32 Uhr

Hallo Slly,

nachdem ich diesee Rezept vor Jahren einmal ausprobiert habe, gehört es zu meinem Standardrezepten.
Einfach lecker, saftig und schnell zubereitet.

Habe nun das erstemal Muffins daraus gemacht, da ich eine größere Menge benötigte. Habe daraus 32 Stück bekommen und sind auch gut gelungen.

Die Muffins benötigen ca. 13-15 Minuten Backzeit bei 180 Grad.

Vielen Dank für das super Rezept!
Kommentar hilfreich?

lilly_lwl

27.12.2015 08:26 Uhr

Das Rezept ist wirklich toll. Ich backe mit Dinkelmehl und die Kinder lieben ihn, egal ob Zuckerguss oder mit weißer Schokolade. 5*
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de