Zutaten

  Für den Mürbeteig:
30 g Zucker
60 g Butter
90 g Mehl
  Außerdem:
Tortenboden, (Biskuit-), 2 Lagen
1 Glas Marmelade (Erdbeer- oder Himbeer-)
 n. B. Rum
  Für die Creme:
11 Blatt Gelatine
100 g Eigelb
150 g Zucker
500 g Quark
1200 g Sahne
3 kleine Zitrone(n)
  Für die Garnitur:
500 g Himbeeren, TK
3 Tüte/n Tortenguss, rot
250 g Nüsse, gehackte, oder Krokant
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 8 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Man braucht einen 28er Tortenring und einen Tortenunterleger.

Mürbeteigboden:
Die Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem Teig verkneten, danach kurz kalt stellen und anschließend auf Größe des Tortenringes ausrollen. Auf einem Blech mit Papier bei 200 Grad ca. 7-8 min. backen. Vorsicht, er wird schnell dunkel!

Nach dem Backen kalt werden lassen und dünn mit Marmelade bestreichen, dann den Tortenunterleger unter und den Ring darüber machen.
1 dünnen Wiener Boden (Biskuitboden) auf den Mürbeteigboden legen.

Käse-Sahne:
Die Gelatineblätter in einer Schüssel mit kaltem Wasser 10 min. einweichen. Die Sahne steif schlagen. Die Zitronen auspressen.
Eigelb mit Zucker und einem kleinen Schluck Wasser verrühren und in einem Topf auf dem Herd warm rühren, dabei immer rühren, das Eigelb soll kein Rührei werden. Wenn der Zucker gelöst ist und es so warm ist, dass man noch mit dem Finger rein kann, vom Herd nehmen. Die eingeweichte Gelatine ein bisschen abtropfen lassen und hinzugeben, rühren, bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Quark zugeben und verrühren. Zitronensaft zugeben und verrühren.
Alles in eine große Schüssel umschütten und 1/4 der Sahne hinzugeben und mit der Hand unterheben, bis alles gut vermischt ist, die restliche Sahne jetzt nach und nach auch unterheben.
Anschließend für ca. 40 min. kalt stellen.

Wer Rum im Haus hat, kann jetzt den vorbereiteten Wiener Boden etwas damit tränken. Die Käse-Sahne auf den Wiener Boden geben und bis zum Rand des Ringes füllen. Den zweiten Wiener Boden oben drauf legen und vorsichtig andrücken.
Die Torte über Nacht ins Eisfach stellen.

Garnierung:
Die Torte aus dem Eisfach nehmen, den Ring etwas mit den Händen anwärmen, damit er sich löst. Den Ring aber noch nicht komplett abnehmen, nur um 1/3 hoch schieben und etwas unter den Rand stellen, dass er nicht rutscht.
Etwas Marmelade in einer Tasse in der Mikrowelle erwärmen und auf den oberen Wiener Boden streichen, das verhindert das Durchweichen.
Die Himbeeren oben auf der Torte verteilen, den Tortenguss nach Anweisung kochen und dick auf den Himbeeren verteilen.
Abkühlen lassen und danach mit einem Messer am Ring entlang gehen, den Ring abnehmen.
Den Tortenunterleger mit der Torte auf die Hand nehmen und die gehackten Nüsse oder den Krokant ringsum an die Seite der Torte drücken.

Die Torte muss jetzt noch ca. 5 Stunden auftauen.