Indisches Curry

Für Lamm oder Hähnchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Lammfleisch oder Hähnchenbrustfilet
200 g Tomate(n) (Strauchtomaten)
Zwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
100 ml Kokosmilch
  Koriander, Pulver
  Currypulver (Hot Madras)
  Chilischote(n), geraspelt
  Kurkuma
  Salz
  Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
  Kreuzkümmel (Cumin)
  Öl (neutral)
 etwas Wasser, heiß
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bei Lamm: Fleisch in gleichgroße Würfel schneiden, ordentlich pfeffern, etw. zerstoßenen Kreuzkümmel dazu geben, 2-3 Knoblauchzehen dranpressen und mindestens 1 Stunde, am besten aber über Nacht ziehen lassen.

Zwiebeln in Würfelchen schneiden, Tomaten blanchieren und schälen, Gewürze, Kokosmilch etc. bereitstellen. In einem großen Topf Öl erhitzen, Zwiebeln hinzugeben und leicht anbräunen, Knoblauchzehen dazu pressen.
Fleisch dazugeben und scharf anbraten. Nach Gefühl etwas heißes Wasser dazugießen, die Tomaten dazugeben und ca. 30 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis die Tomaten verkocht sind. Korianderpulver dazugeben (wenig erstmal).
Currypulver (pro 200 g Fleisch ca. 1 EL), Salz, Pfeffer, Kurkuma, nach Geschmack etwas Chili einrühren und den Kreuzkümmel grob zerkleinern und auch dazugeben. Nachdem die Gewürze etwas eingekocht sind, Kokosmilch nach Bedarf unterrühren.
Ggf. nach Geschmack etwas nachwürzen.

Dazu Basmatireis und Chutneys mit Joghurt.

Kommentare anderer Nutzer


chilihexe

03.12.2004 17:02 Uhr

Hallo tom100 !
Dein Rezept hört sich ja absolut lecker an. Werde ich bestimmt bald mal ausprobieren. Kann man auch Anstelle von frischen Tomaten , Dosentomaten verwenden ?
Vielen Dank für das leckere Rezept.
Grüsse von der Chilihexe

katja...

04.12.2004 16:30 Uhr

Super Rezept, wird bald probiert!

Liebe Grüße
Katja

katja...

06.12.2004 10:56 Uhr

Hi hi, wenn man oben 1 Person in 4 Personen ändert, dann braucht man 16 (!) Knobizehen.

Das ist aber a bissl zuviel, oder???

Kuschelzelle

29.01.2011 14:04 Uhr

Eigentlich nicht, beim Kochen verhält sich das etwas anders.
Du erhöhst meist nur die Soße. Und da man den Knoblauch meist kurz vor ende mitzugibt, bleibt der Geschmack erhalten.

Sammybs

29.08.2013 14:50 Uhr

Mach ruhig rein...;)

molotow

29.03.2006 14:06 Uhr

hallo,
habe noch nie indisch gekocht- seit dem ich dieses rezept ausprobiert habe, kann ich kaum genug davon bekommen! vielen dank!

g0407215

17.09.2007 21:35 Uhr

Dieses Rezept kam super auf unserer Einweihungsparty an- und ist super einfach! Und ja, man kann Dosentomaten nehmen (gibt's inzwischen auch als Stückchen) und ja, bei mehreren Personen kann man auch weniger Knoblauch nehmen (ich hatte auf 16 Portionen 6-8 Zehen genommen).

Leckerschmecker7

13.03.2008 11:51 Uhr

Wirklich lecker und gar nicht nach "pulverisierten staubigen Gewürzen" schmeckend wie ich es bei Indischen Rezepten immer fürchte. (Ist nunmal nicht meins...;-))
Ich habe das Rezept mit wunderbarem Lammfleisch ausprobiert und durch die Kokosmilch war es einem Thai-Curry sehr ähnlich, allerdings mit ganz viel typisch indischem Geschmack.
Danke für das leckere Rezept - es ist gespeichert!

blacky278

05.09.2008 16:44 Uhr

Sehr leckeres Rezept, meine Familie war begeistert.
LG blacky278

ollibolli123

13.10.2008 20:30 Uhr

das ist echt ein tolles rezept.
nur zu empfehlen, vor allem, wenn man am ende noch ein bisschen mango zugibt!

Sivi

10.11.2008 21:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Heute gabs bei uns dieses leckere Currygericht. Ich hab mich ziemlich genau an das Rezept gehalten, nur hab ich auch etwas weniger Knobi genommenund ungefähr die doppelte Menge Kokosmilch, weil meine Männer immer viel Sauce brauchen. Ich hatte ein schön scharfes Madras-Currypulver aus Indien verwendet und zusätzlich noch reichlich Chili genommen,wir mögen es gerne scharf!

Fazit: Alle waren begeistert. Sehr aromatisch, schnell und unkompliziert zu kochen und ziemlich authentischer Geschmack. Kommt bestimmt öfter auf den Tisch!

LG von Sivi

kastl

19.02.2010 10:21 Uhr

Hallo tom100,
wir lieben reichlich Knoblauch und Currys in allen Varianten - da konnte bei Deinem Rezept eigentlich gar nichts schief gehen. ;-) Das Ergebnis war superlecker, die Gewürze passen wunderbar zusammen! Die Sauce habe ich am Ende noch etwas mit Speisestärke gebunden, ansonsten war alles top!
Vielen Dank für das Rezept!
LG kastl

Goldmannpark

26.03.2010 10:29 Uhr

Wirklich lecker und schnell gemacht.Habe noch ein paar Zuckerschoten hinzugegeben. Ich finde diese in Kombination mit Kokosmilchgerichten immer besonders lecker!
Liebe Grüße - Karina

gourmandloup

11.08.2010 23:57 Uhr

super rezeptidee!

hab ich gleich mal ausprobiert - echt lecker

die genaue mischung der zutaten ist aber echt geschmackssache. mit reis wird daraus auch schnell eine sauce...

Imandra80

07.12.2010 19:32 Uhr

Superlecker! Danke für das tolle Rezept, mein Freund verdrückt grad die 3. Riesenportion :-)

Ich habe Hähnchenburst genommen und dazu Tricolorereis gemacht; der nussige Reis passt super zum Curry.

PS: Da ich nicht sehr scharf esse nehme ich immer mildes Madras.
PPs: Wenns schnell gehen soll auch super mit Madraspaste

petzi63

16.02.2011 12:21 Uhr

Hallo

Hab heute zum 1.Mal indisch gekocht, das Rezept ist einfach himmlisch.
Meine Familie und ich sind einfach nur begeistert, schnell , einfach und trotzdem suuuuper lecker!!!!!!!!

Vielen Dank

Petzi63

CraZy86

13.09.2011 12:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein Gedicht! :) 5* hierfür! Vielen Dank!

Ich habe dieses Curry jetzt zum zweiten Mal gemacht. Einmal mit Hühnchen und gestern mit Schweinefilet. Zusätzlich habe ich noch 200g frische Champignons und eine Hand voll Zuckerschoten dazugegeben.
Ebenso verwende ich statt frischen Tomaten die gehackten aus der Dose und zum Anbraten im Wok verwende ich Erdnussöl.

Dazu gibts bei uns Jasmin-Duftreis. Ein absoluter Traum!!

enchilado

19.09.2011 00:27 Uhr

Herrlich!
Bis jetzt bin ich immer ins indische Restaurant gegangen, wenn mir nach gutem indischem Essen war, weil ich dachte, das kriegt man nie selbst so hin. Dieses Rezept wird mir in Zukunft einige Restaurantbesuche ersparen. Einfach fantastisch!
Kurkuma hatte ich allerdings nicht; stattdessen hab ich ein bisschen Ingwer mit reingetan.

sigrun11

03.11.2011 19:07 Uhr

super Rezept!
die beste indische Soße, die ich bisher gegessen habe.

Hatte kein Curry zu Hause, habe es einfach mit roter Curry Paste ersetzt.Ich weiß nicht, in wie weit es den Originalgeschmackt verfälscht hat, aber es war trotzdem super klasse!!!!!!

saiberman

29.12.2011 01:48 Uhr

Super lecker, gute Beschreibung.
Die hochgerechneten Mengenangaben (insbesondere Zwiebeln und Knoblauch) für 10 Leute habe ich nach Gefühl variiert. 5 Zwiebel und 4 Konblauchzehen hatten ausgereicht. Als Fleisch hatte ich Putenbrust. Hat perfekt gepasst ...

Scheckenfalter

15.01.2012 23:01 Uhr

Es war wunderbar! Bisher das beste Rezept von Chefkoch, das ich ausprobiert habe (und es waren schon einige!).
Zum Schluss kam bei uns noch frischer Ingwer hinzu. Mjam!

eki84

24.01.2012 12:12 Uhr

Hi,

das war das erste Essen, das ich hier bei Chefkoch nachgekocht hatte.
Es war bzw. ist super lecker, leicht nachzukochen.

Ich hatte kein indisches Brot da, daher habe ich einfach türkisches Fladenbrot (pide) genommen. Hat wunderbar gepasst, da das Brot die Soße aufsog......

Danke für das tolle Rezept!!!

andrea28

26.01.2012 13:46 Uhr

Hallo,
da ich bisher, außer Lammkoteletts noch nie mit Lamm gekocht habe, meine Frage: Welches Fleisch ist hier empfehlenswert?
Eignet sich eventuell auch ein Stück der Keule oder müsste das zu lange köcheln bis es gar ist?
Danke im voraus.
Andrea

Zwerghenne

02.02.2012 12:03 Uhr

Hallo,

dafür gibt es von mir 5 Sterne.
Ein richtig leckeres Curry.

Mit der Kokosmilch einfach nur göttlich.

LG Zwerghenne

maggie07

24.06.2012 13:17 Uhr

Hallo tom:)
bei uns gab es heute Mittag dieses BOMBASTISCHE Indische Curry :))) Gäbe es noch mehr Sterne zu vergeben würdest du sie für dieses Rezept von mir bekommen . Habe mich bis auf die Knobis genau an das Rezept gehalten ( hab weniger genommen 5 Stück ) hatte auch diesen tollen Indischen Curry zum würzen es hat alles gepasst und war tierisch lecker .
Ich hab noch nie so eine tolle Currysoße gegessen wird es jetzt öfter mal geben

DANKE Lg maggie07

schmolli63

01.07.2012 20:49 Uhr

habe eben das curry gemacht und kann mich nur meinen vorrednern anschliessen, einfach nur lecker!
ich hab allerdings dosen tomaten genommen, weil ich finde die schmecken einfach besser und immer gleich im gegensatz zu den wässerigen frischen!

danke für das gute rezept! karsten

p.s. es sah exakt aus wie auf bild nummer 3! :-) ich ess schnell noch nen teller!

Mallory

06.10.2012 17:11 Uhr

Hallo,
wir haben letztes Wochenende dieses Curry zum Mittag gehabt. Wie beschrieben hab ich das Fleisch über Nacht eingelegt, was zur Folge hatte, dass der ganze Kühlschrank nach Knobi roch...wir kochen eigentlich nie mit Knoblauch. Nun ja, dann alles schön gekocht und es sah wirklich super aus. Ich hatte extra alle Zutaten aus dem asia-Laden besorgt.
Fazit: Es war ok, was ich allerdings nicht aufs Rezept, sondern eher auf meine Abschmeckkünste schiebe ;) Irgendwie hat es geschmeckt als würde etwas fehlen, nur konnte ich nicht sagen was :(
Muss ich wohl noch etwas üben...
Trotzdem interessantes Rezept.

SuperKuchen

29.01.2013 13:32 Uhr

Dieses superleckere Curry gab es heute bei uns zum Mittagessen :) Zusammen mit Hähnchen und Basmatireis.
Wir hatten zwar keine Kokosmilch da, deshalb habe ich normale Sahne benutzt. War richtig lecker, aber mit Kokosmilch wird es wahrscheinlich noch einen tick besser.
Ich habe auch Dosentomaten benutzt, sind meiner Meinung nach (zu dieser Jahreszeit) besser im Geschmack. Ausserdem habe ich auch viel weniger Knoblauch genommen, eine Zehe reicht bereits.

Wirklich tolles Rezept, das erste Curry das wirklich super leicht zum nachkochen und dabei immer noch sehr lecker ist!

Danke für dieses tolle Rezept!

liywen

20.02.2013 18:42 Uhr

woooow suuuuper lecker!!!!
ich hab das curry heute zum mittag gemacht und wir waren begeistert!!das wird definitiev öfter gemacht!

lg liywen

Winterwonderland

08.06.2013 08:43 Uhr

Lieber Tom, das ist ein klasse Rezept!!!!!!!!!

Wir wollen ein bischen mit der Ernährung umsteigen, haben einen Bericht auf ARD gesehen über Ernährung und Krankheiten, der uns sehr berührt hat und haben deswegen nun ein Projekt vor und zwar uns zum großen Teil ayurvedisch zu ernähren und viiiiiel mehr Gemüse zu essen als bisher.
Haben es gestern abend sehr genossen, das erste Mal richtig indisch gekocht.
Hat auf jeden Fall reingehauen. Habe auch zum ersten Mal Tomaten blanchiert und abgezogen- das geht ja total einfach und schnell, danke für die neue Erfahrung und auch das wir so gut ins indisch/ayurvedische Essen eingestiegen sind.
Rezept ist gespeichert und wird oft wieder gekocht.
DANKE!!!!
Heut geht es mit Dal und indischen Blumenkohl weiter.....

JennyHaase

13.08.2013 21:29 Uhr

Superleckeres Gericht! Noch dazu einfach zu kochen :-)!
Vielen Dank dafür!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de