Indisches Curry

Für Lamm oder Hähnchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

200 g Lammfleisch oder Hähnchenbrustfilet
200 g Tomate(n) (Strauchtomaten)
Zwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
100 ml Kokosmilch
  Koriander, Pulver
  Currypulver (Hot Madras)
  Chilischote(n), geraspelt
  Kurkuma
  Salz
  Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
  Kreuzkümmel (Cumin)
  Öl (neutral)
 etwas Wasser, heiß
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bei Lamm: Fleisch in gleichgroße Würfel schneiden, ordentlich pfeffern, etw. zerstoßenen Kreuzkümmel dazu geben, 2-3 Knoblauchzehen dranpressen und mindestens 1 Stunde, am besten aber über Nacht ziehen lassen.

Zwiebeln in Würfelchen schneiden, Tomaten blanchieren und schälen, Gewürze, Kokosmilch etc. bereitstellen. In einem großen Topf Öl erhitzen, Zwiebeln hinzugeben und leicht anbräunen, Knoblauchzehen dazu pressen.
Fleisch dazugeben und scharf anbraten. Nach Gefühl etwas heißes Wasser dazugießen, die Tomaten dazugeben und ca. 30 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis die Tomaten verkocht sind. Korianderpulver dazugeben (wenig erstmal).
Currypulver (pro 200 g Fleisch ca. 1 EL), Salz, Pfeffer, Kurkuma, nach Geschmack etwas Chili einrühren und den Kreuzkümmel grob zerkleinern und auch dazugeben. Nachdem die Gewürze etwas eingekocht sind, Kokosmilch nach Bedarf unterrühren.
Ggf. nach Geschmack etwas nachwürzen.

Dazu Basmatireis und Chutneys mit Joghurt.

Kommentare anderer Nutzer


chilihexe

03.12.2004 17:02 Uhr

Hallo tom100 !
Dein Rezept hört sich ja absolut lecker an. Werde ich bestimmt bald mal ausprobieren. Kann man auch Anstelle von frischen Tomaten , Dosentomaten verwenden ?
Vielen Dank für das leckere Rezept.
Grüsse von der Chilihexe
Kommentar hilfreich?

katja...

04.12.2004 16:30 Uhr

Super Rezept, wird bald probiert!

Liebe Grüße
Katja
Kommentar hilfreich?

katja...

06.12.2004 10:56 Uhr

Hi hi, wenn man oben 1 Person in 4 Personen ändert, dann braucht man 16 (!) Knobizehen.

Das ist aber a bissl zuviel, oder???
Kommentar hilfreich?

Kuschelzelle

29.01.2011 14:04 Uhr

Eigentlich nicht, beim Kochen verhält sich das etwas anders.
Du erhöhst meist nur die Soße. Und da man den Knoblauch meist kurz vor ende mitzugibt, bleibt der Geschmack erhalten.
Kommentar hilfreich?

Sammybs

29.08.2013 14:50 Uhr

Mach ruhig rein...;)
Kommentar hilfreich?

molotow

29.03.2006 14:06 Uhr

hallo,
habe noch nie indisch gekocht- seit dem ich dieses rezept ausprobiert habe, kann ich kaum genug davon bekommen! vielen dank!
Kommentar hilfreich?

g0407215

17.09.2007 21:35 Uhr

Dieses Rezept kam super auf unserer Einweihungsparty an- und ist super einfach! Und ja, man kann Dosentomaten nehmen (gibt's inzwischen auch als Stückchen) und ja, bei mehreren Personen kann man auch weniger Knoblauch nehmen (ich hatte auf 16 Portionen 6-8 Zehen genommen).
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Mirabell75

25.11.2015 09:51 Uhr

Nachtrag: Die Sauce habe ich mit etwas Mehl gebunden.
Kommentar hilfreich?

Lidwina95

18.12.2015 18:25 Uhr

sehr lecker! irgendetwas hat gefehlt aber wir kamen einfach nicht darauf was :) ansonsten einfach zu kochen und empfehlenswert ;)
Kommentar hilfreich?

DerDonChulio

22.12.2015 17:28 Uhr

Hey das Rezept ist suuuper Klasse :)
Habe mich beim ersten Mal genau an das Rezept gehalten (mit Hühnchen) das war super lecker und alles hat sehr gut zusammen harmoniert. Dazu gab es lockeren Basmati Reis.

Beim zweiten mal habe ich das Rezept ohne Fleisch ausprobiert. Insgesammt alle Zutaten für 600g Fleisch verwendet nur das ich das Fleisch eben gegen Blumenkohl, Paprika, Zucchini, Karotten und Erbsen ausgetauscht habe. Drei Esslöffel Curry war mir bei dem Gemüse etwas zuviel hier würde ich es nächstes mal mit nur 2El versuchen.

Ein Verbesserungsvorschlag von mit wäre evtl. Mengenangaben für die anderen Gewürze zu ergänzen. Fand es insgesammt schwierig diese abzuschätzen und habe dann wild zusammen gemixt bis es mit geschmeckt hat :)

Grüße
Kommentar hilfreich?

duisburger5782

19.01.2016 09:41 Uhr

1:1 nachgekocht, Pfirsich und Mandarine aus der Dose ergänzt. 1a! Super Rezept.
Kommentar hilfreich?

Spülmaschinenwichtel

05.02.2016 18:34 Uhr

Sehr lecker, könnte allerdings etwas schärfer sein.
Oder lag es eventuell daran, das ich nur "normales" Currypulver und für 4 Portionen statt 16 nur 8 Knobis verwendet habe ?
Das war nicht das letzte mal, das ich das gekocht habe, das gibt´s wohl öfters mal !!!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de