Apfelmus

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Äpfel
100 ml Wasser
  Zimt
  Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Äpfel waschen und entkernen, zusammen mit dem Wasser im Schnellkochtopf 2 Min., oder im normalen Topf 10 Minuten kochen. Durch ein Sieb streichen und eventuell mit Zucker und, wenn es gewünscht wird, Zimt abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


hungary

19.05.2002 17:29 Uhr

esse ich gerne zum frühstück, ein butterbrot mit frischem, ganz kaltem apfelmus dick bestreichen.

Aurora

15.06.2002 23:05 Uhr

Wir essen Apfelmus sehr gerne zu gebratenen groben Bratwürsten (regionale Spezialität).

Liebe Grüße
Aurora

Aurora

15.06.2002 23:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Apfelmus kann man auch sehr gut für den Vorrat machen, wenn es gerade billige Äpfel gibt oder wenn man zuviele Äpfel gekauft hat. Das fertige Apfelmus einfrieren und bei Bedarf auftauen. Hält sich im Tiefkühler etwa 6 Monate.

Liebe Grüße
Aurora

Baerenkueche

03.10.2002 22:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe oft sehr viel Fallobst und muß die Äpfel irgendwie verwerten. Koche daher Apfelmus und fülle es noch heiß in leere Gläser (Twist-off-Gläser). Hält ziemlich lange.

Parisestmaville

04.09.2014 20:16 Uhr

Hallo, hält sich der Apfelmus auch über Monate wenn man ihn ohne Zucker noch heiß in Gläser füllt?

charlybastet

06.11.2002 22:48 Uhr

Ich liebe Apfelmus und nun habe ich eine Flotte Lotte, deshalb werde ich ihn jetzt selbst machen. Danke für das Rezept. LG Charly

liebeziege

12.11.2002 16:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich lasse den zucker erst im topf kristallisiern, dann gebe ich das wasser etc. zu, schmeckt noch interessanter.

tanja&co

24.11.2002 19:30 Uhr

einfacher geht es echt nicht!! außerdem super lecker

Emimo

29.11.2002 13:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich gebe auch gern ein paar nelken und zitronenschale in den topf rein, dann schmwck es noch besser (aber achtung keine zitronenschale die besprüht wurde)

mauselteddy

22.12.2002 10:48 Uhr

Mein Knirps ist grad mal 3 Monate alt und ist gern sein breichen ich gebe gern noch ein keks oder Zwieback mit hinein dann kann das sappern losgehn :-))
Silvia und Sohn Joey-Taylor
aus Leipzig

marypopins

24.02.2010 15:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wow-mit 3 Monaten ist der das schon...?
Ich hoffe der Keks ist (und das Mus) ist ohne Zucker?
LG

susanneh15

04.01.2014 12:02 Uhr

Hallo...darf ich fragen ob dein kleiner davon Verstopfung bekommt oder sein Stuhlgang härter wird ? Mein kleiner ist sechs Monate alt und hat eine Laktoseintoleranz, deswegen muss ich aufpassen was ich koche.

PitZwo

26.01.2003 15:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mein Tipp: nehmt statt Wasser Apfelsaft!

LG Pit

rockenf

27.08.2011 23:49 Uhr

sage ich auch: Apfelsaft!
und probiert mal Pfirsichmarmelade mit rein - oder Aprikose.
LG rockenf

Manü

18.02.2003 11:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

frischer, selbstgemachter Apfelmus schmeckt zudem in Naturjoghurt sehr lecker...

Lunett

28.03.2003 09:16 Uhr

Welche Äpfel werden zum Apfelmus machen genommen bzw. welche sollte man bevorzugen oder schmecken am besten?
Ich habe jetzt mich verschiedenen Äpfel Apfelmus gemacht, aber es war noch nicht "der" Apfel dabei.

rockenf

27.08.2011 23:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

zunächst mal richtig reife Äpfel.
also Wiese statt Supermarkt. Und Fallobst eher als Pfückobst.
Ich finde die mit rauher Schale besser: Boskop, zB.
mfg rockenf

Aurora

16.04.2003 22:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

@Lunett:
Die Äpfel sollten auch ungekocht aromatisch schmecken. Da hat wohl jeder seine Lieblingssorte. Ich bevorzuge Idared oder Jona Gold. Die kann man für fast alles nehmen. Oder einen schönen Glockenapfel, die schmecken allerdings nur im Spätsommer und Frühherbst richtig gut, da sie nicht so gut lagerfähig sind.

Liebe Grüße
Aurora

cori777

18.04.2003 10:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,
backe seit einiger zeit mit apfelmus,nehme 2/3ungesüsstes apfelmusund 1/3butter,man glaubt es kaum aber es schmeckt,und der buttergeschmack geht nicht ganz verloren,und wer ein bißchen auf die linie achten muss,ist das eine tolle alternative.
wer mehr darüber wissen möchte eine km an mich genügt.

werde jetzt mein apfelmus selber machen und einfrieren,danke für den tip.

liebe grüsse cori

Caterina

20.07.2003 00:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe die gekochten Aepfel im Mixer puerriert, anstatt sie durch ein Sieb zu streichen. Ging super schnell!!!
Lieben Gruss, Caterina

aggerling

24.08.2003 15:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe heute Kartoffelpuffer gemacht und hatte keinen Apfelmus, ich habe dann eine handvoll Äpfel mit süssem Weisswein, Zimt, Nelken und Vanille gekocht. Jetzt habe ich einen Edel-Apfelmuss den ich auch zu Entenbrust und Entenleber servieren kann.
Annette, Frankreich

qld123

17.09.2003 12:18 Uhr

sehr schnell und yummy
gruss armin

loewchen

17.10.2003 13:58 Uhr

Das ist endlich mal Babynahrung, die nicht nur meine Kleine gerne ißt sondern ich auch. Die wird regelrecht böse, wenn ich Ihr einen Löffel klau. Sozusagen "Futterneit".

Schnell, lecker und einfach hmmmmmmmmmm

ulkig

22.10.2003 10:09 Uhr

geht schnell und ist lecker, mit keinem Glas Apfelmus zu toppen.........
Liebe Grüße Ulkig

dusty268

11.11.2003 13:53 Uhr

Super einfach und suuuper lecker. Für unsere Kleine und auch die Großen...

groby72

25.11.2003 13:23 Uhr

Apfelmus ist immer lecker. Machen wir oft (also my sister and me) wenn die Äpfel nicht mehr so toll sind (passiert wohl öfters mit denen aus der Tüte!?) . Ein wenig Zucker macht sie schon beim köcheln mit rein, allerdings haben wir statt zucker auch schon den naturtrüben Apfelsaft (der von Aldi geht sehr gut auch zum einkochen von Marmelade...)genommen. Oder eben später ein bisschen Vanillezucker drüber geben.
Hat schon mal jemand Apfelmus mit frisch geschlagener Sahne ausprobiert?
LG groby72

Marotte

01.09.2007 10:08 Uhr

Ein klasse Nachtisch - das habe ich schon vor 25 Jahren im Kindergarten kennengelernt ;-)! Das mit dem Vanillezucker ist mir allerdings neu - Danke für den Tipp!

Xiexie

13.12.2003 04:28 Uhr

War super lecker und einfach!
Habe überhaupt keinen Zucker benötigt - das ganze war süß genug. Ich denke allerdings, das es auf die Sorte der Äpfel ankommt!

claudia.S1972

07.01.2004 14:14 Uhr

Wenn ich das Apelmuß dann in Gurkengläser oder Marmeladengläser fülle, wie lange hält es dann im Kühlschrank?
oder kann man es auch außerhalb aufheben.
Kann man es so in den Gläsern auch einfrieren?

Aurora

07.01.2004 16:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wenn Du es in Gläsern aufbewahren willst, dann noch sehr heiß in die vorher mit kochendem Wasser ausgespülten Gläser füllen, sofort verschließen und während des Abkühlens auf den Kopf stellen. Wenn das Glas dicht ist und beim Abkühlen ein Vakuum zieht, dann kannst Du das Apfelmus ohne Probleme etwa 6 Monate im kühlen Keller aufbewahren. Länger lässt es sich aufbewahren, wenn es stärker gezuckert wurde, denn Zucker konserviert.

Liebe Grüße
Aurora

desperados2509

30.03.2004 09:38 Uhr

Echt Lecker!!!

Vielen Dank für das Rezept.

LG Kristina

kleeines

30.03.2004 16:06 Uhr

So haben es eben auch gemacht .Einfgach schnell und einfach wir sagen danke

Nasty

01.04.2004 20:05 Uhr

Auf keinen Fall in Gläsern einfrieren, Gläser können in Frierer platzen und dann hast du Muß und jede Menge Scherben drin, gibt eine riesen Sauerei.
Im übrigen machen wir unseren Muß auch immer selbst, aber wir schnippeln nur die angedatschten Stellen weg und dann je nach Größe vierteln oder achteln. Schale, Kerne und sonstiges bleibt doch beim passieren eh im Sieb hängen.

LG Nasty

Nicky82

02.09.2010 12:03 Uhr

Hi

Also ich friere immer in gläsern ein und es wäre noch nie etwas passiert (nehm ganz normale babybreigläser)

lg

fatzi

20.11.2011 14:24 Uhr

Eben, einfach nur max. zu 80% füllen.
Oder heiß in Schraubgläser füllen mit gutem Verschluß und auf den Kopf stellen eine Weile. Hält dann auch Monate.

Grüßle Gisela

oberwellenborn

08.04.2004 17:54 Uhr

Apfelmus
ist so lecker und geht so einfach und super schnell

jezabel

25.04.2004 06:06 Uhr

Ich hatte es fuer meine 1jaehrige gekocht und alle haben sie gegessen,
LG
Jezabel

Murmeltier73

13.05.2004 21:11 Uhr

Die einfachste Art zu genießen. ;-)
Ich glaube, so macht jeder, der nicht gerade auf fertigen Apfelmus steht, seinen Apfelmus.
Auch mit ein wenig Zimt zujm Apfelmus ein genuß.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


mistral81

16.09.2014 11:44 Uhr

Sehr lecker und einfach gemacht! Danke für's Rezept!

diekoch_lilly

23.09.2014 11:06 Uhr

Ich habe grade dein apfelmus ausprobiert, es geht wirklich leicht und schmeckt sehr gut :)

abondi009

24.09.2014 09:23 Uhr

So mache ich den Apfelmus. Statt des Zimt nehme ich Canelstangen/ Zimtstangen rein.
Gibt ein super Aroma.

LG
abondi009

marzena27

27.09.2014 11:45 Uhr

habe es mit Vanillezucker gemacht! lecker!

jawasdennnoch

28.09.2014 16:59 Uhr

Zum selbstgemachten Milchreis musste noch der Apfelmus her...
Hatte nur noch 3 Äpfel (ca. 550g) der Sorte "Gala" im Haus...die Äpfel wurden nach Rezept gekocht und anschließend mit dem Kartoffelstampfer grob püriert...den Zucker habe ich weggelassen, da die Apfelsorte etwas süßer ist und was muss ich sagen: "die einfachsten Rezepte sind doch immer die Besten" ...
Von mir 5* und vielen Dank :-)

Kampfkeks26

10.10.2014 16:11 Uhr

Ich habe das Rezept heute zum ersten mal ausprobiert und muss sagen, dass es einfach super ist. Es ist simpel und unheimlich lecker.
Statt Zucker habe ich beim Kochen der Äpfel einfach einen Schuss Honig dazu gegeben. So konnte ich den Zucker sogar ganz weglassen.
Es ist auf jeden Fall weiter zu empfehlen!

Lg Kampfkeks :)

Cecisol

21.10.2014 15:38 Uhr

Super Rezept, schneller noch, wenn man den Pürierstab benutzt.
Mit Natur Joghurt oder auf dem Kuchen schmeckt super. Mir gefällt das Apfelmus so sehr, dass ich das einfach so, mit dem Löffeln essen kann.
Ich koche immer mein Apfelmus und bin ich glücklich, dass ich dieses Rezept gefunden habe.

Liebe Grüße
Cecilia

9933Tine

08.11.2014 18:59 Uhr

Mein Apfelmus ist in diesem Jahr wunderbar rot geworden. Ich hatte rotschalige Äpfel und die Schale natürlich mit gekocht, durch die flotte Lotte und roter Apfelmus. Wenn ich ihn auftische wird er immer bewundert.

lächelnder_Wind

13.11.2014 10:04 Uhr

Super lecker!!!!
Ich habe Klaräpfel verwendet. Ich war mir nicht sicher, ob man die Äpfel schälen muss. Da sie durchs Sieb gedrückt werden, habe ich mich gegen das Schälen entschieden.
Für 3kg Äpfel (gewogen vor der Verarbeitung) habe ich 300ml Wasser, 2 Nelken, 1 Tüte Zitronensäure, 1 Tüte Vanillezucker und 6 EL Zucker verwendet und wie im Rezept zubereitet. Das Ganze passte dann in 4 Gläser á ca. 400g.
Vielen Dank für das leckere Apfelmusrezept! Das geht schnell und schmeckt soooooo lecker !

Ronjamausi1989

12.12.2014 17:17 Uhr

Ich habe das erstemal in meinem Leben Apfelmus gemacht mit diesem Rezept. Ich habe festgestellt das ein Kilo Äpfel einfach zu wenig sind.... es war sooo schnell weg.... das ich mir noch Äpfel dafür kaufen muss :D Ich habe ihn aber nicht durchgesiebt weil es mir zu aufwenig war aber Stückig ist auch total lecker. Hab das Rezept an meiner Mutter weier gegeben weil ihr Apfelmus nicht so gut ist^^

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de