Apfelmus

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Äpfel
100 ml Wasser
  Zimt
  Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Äpfel waschen und entkernen, zusammen mit dem Wasser im Schnellkochtopf 2 Min. oder im normalen Topf 10 Minuten kochen.

Durch ein Sieb streichen und eventuell mit Zucker und, wenn es gewünscht wird, Zimt abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


hungary

19.05.2002 17:29 Uhr

esse ich gerne zum frühstück, ein butterbrot mit frischem, ganz kaltem apfelmus dick bestreichen.
Kommentar hilfreich?

Aurora

15.06.2002 23:05 Uhr

Wir essen Apfelmus sehr gerne zu gebratenen groben Bratwürsten (regionale Spezialität).

Liebe Grüße
Aurora
Kommentar hilfreich?

Aurora

15.06.2002 23:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Apfelmus kann man auch sehr gut für den Vorrat machen, wenn es gerade billige Äpfel gibt oder wenn man zuviele Äpfel gekauft hat. Das fertige Apfelmus einfrieren und bei Bedarf auftauen. Hält sich im Tiefkühler etwa 6 Monate.

Liebe Grüße
Aurora
Kommentar hilfreich?

Baerenkueche

03.10.2002 22:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe oft sehr viel Fallobst und muß die Äpfel irgendwie verwerten. Koche daher Apfelmus und fülle es noch heiß in leere Gläser (Twist-off-Gläser). Hält ziemlich lange.
Kommentar hilfreich?

Parisestmaville

04.09.2014 20:16 Uhr

Hallo, hält sich der Apfelmus auch über Monate wenn man ihn ohne Zucker noch heiß in Gläser füllt?
Kommentar hilfreich?

Briwida

28.01.2015 13:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wenn du es länger in Gläsern lagern willst, dann musst du die vorher sterilisierten und gefüllten Gläser noch mal aufkochen.
Dazu heizt du den Backofen auf 180° - 200°C vor, stellst die Gläser auf dein Backblech, füllst dieses mit Wasser und wartest, bis der Apfelmus in den Gläsern zu blubbern anfängt. Das lässt du dann rund 5-10 Min so blubbern. Bei mir haben sie ein Jahr gehalten - älter wurden sie allerdings auch nicht :)
Kommentar hilfreich?

Parisestmaville

28.01.2015 20:01 Uhr

Hallo, was sind genau Twist-off-Gläser? Meinst du es eignen sich auch einfach normale Marmeladengläser? Und machst du nachdem du das heiße Mus in die Gläser gefüllt hast, es genauso wie es unten beschrieben ist, dass du die vollen Gläser anschließend im Ofen nochmal erhitzt oder lässt du sie dann einfach abkühlen? Wie lange halten die Gläser bei dir bisher?
Würde mich über eine Antwort freuen :)
Kommentar hilfreich?

Caitlyn_Sonnenschein

04.10.2015 19:30 Uhr

Twist-off-Gläser sind Gläser mit Schraubverschluss. :-)
Eingekochtes kann sich sogar über Jahre hinweg halte
Kommentar hilfreich?

charlybastet

06.11.2002 22:48 Uhr

Ich liebe Apfelmus und nun habe ich eine Flotte Lotte, deshalb werde ich ihn jetzt selbst machen. Danke für das Rezept. LG Charly
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


schnucki25

12.10.2015 16:12 Uhr

einfach und sehr lecker......mehr braucht man nicht schreiben.
LG
Kommentar hilfreich?

Arriva1

20.10.2015 10:42 Uhr

So und nicht anders. LG
Kommentar hilfreich?

Klinan

08.11.2015 16:11 Uhr

Hallo,
vielen Dank für dieses Rezept.
Sehr, sehr lecker, ich habe noch eine Vanillestange und 1 Päckchen Zitronensäure zugefügt.
Liebe Grüße
Angelika
Kommentar hilfreich?

Wildblütenhonig

28.12.2015 14:26 Uhr

Super einfach - super schnell - richtig lecker!
Kommentar hilfreich?

marika2207

23.01.2016 17:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr einfach und lecker. Ich habe die (noch warmen) Apfelstücke mit dem Stabmixer zerkleinert. Hat prima geklappt.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de