Zutaten

900 ml Saft, (Brombeer-), aus entsafteten Beeren, ungesüßt, ohne Kerne
100 ml Balsamico, dunkel
500 g Gelierzucker 2:1
2 Tüte/n Vanillezucker nach Geschmack
1 EL, gestr. Kakao zum Backen, nach Geschmack
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 6 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für diese Menge benötigt man 6 bis 8 mittelgroße Marmeladengläser.

Bei frischen Brombeeren diese entsaften, den Saft auffangen.

Etwas kalten Brombeersaft in ein Glas abfüllen und darin das Kakaopulver einrühren, bis keine Klümpchen mehr da sind.

Die restlichen Zutaten in einen großen Topf mehrere Minuten unter Rühren sprudelnd kochen. Dabei sollte man sich nach der Anleitung des Gelierzuckers richten. Den Kakao-Saft dazugeben und kurz erneut aufkochen.

Sofort in vorher ausgekochte Gläser abfüllen und verschließen.

Das Gelee passt nicht nur perfekt zum Frühstücksbrötchen. Wir nutzen es unter anderem auch zum Verfeinern von Joghurt, als Füllung für Kuchen, zu Pfannkuchen und als Soße zum Milchreis.

Tipp für die Verwendung als Soße zum Wild oder zum Ziegenkäse: Wer gerne Preiselbeeren zum (Wild-)Fleisch oder zu Käse isst, dem empfehle ich, auch dort mal das Brombeergelee auszuprobieren. Man kann das Gelee einfach so nehmen, oder es im Topf erneut aufwärmen und ein paar Minuten ein paar Thymianzweige reinlegen und mitkochen. Die Zweige wieder rausfischen und dann als Soße warm servieren oder das Gelee wieder abkühlen und fest werden lassen. Auch zum Ziegenkäse oder anderen würzigen Käsesorten ist das ein herrlicher Dip.
Und dass dieses super einfach zu machende Gelee als Mitbringsel oder Geschenk echt was hermacht, versteht sich von selbst.