Kürbissuppe mit Ingwer und Kokosmilch

Zutaten

800 g Hokkaidokürbis(se), geputzt gewogen
600 g Möhre(n), geschält gewogen
Zwiebel(n)
5 cm Ingwer
2 EL Butter
1 Liter Gemüsebrühe
500 ml Kokosmilch
  Salz und Pfeffer
  Sojasauce
Zitrone(n), ausgepresst
  Koriandergrün zum Garnieren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kürbis, Möhren, Ingwer und Zwiebel schälen und würfeln, in der Butter andünsten. Mit der Brühe aufgießen und in etwa 15 - 20 Minuten weich kochen. Dann sehr fein pürieren, eventuell durch ein Sieb streichen. Die Kokosmilch unterrühren, mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und Zitronensaft abschmecken und noch mal erwärmen. Mit Korianderblättchen garniert servieren.

Eine schnelle, leicht exotische Suppe, schön im Menü. Ich benutze für diese Suppe immer einen Hokkaido, den muss man nicht schälen. In Thailand isst man Kürbissuppe mit kleinen Garnelen als Einlage.
Video-Player wird geladen ...
Von: Anna Walz, Länge: 1:36 Minuten, Aufrufe: 41.947

Kommentare anderer Nutzer


leu

06.01.2005 14:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Ulrike,

so ähnlich mach ich meine Kürbissuppe auch, nehme nur noch etwas Currypuler und Chilies oder Cayenne!

Grüße von Leu
Kommentar hilfreich?

silkeK35

06.10.2011 18:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

DANKE!! Die Suppe war wirklich der Hit! Habe statt Möhren ( ich hatte keine) Kartoffeln genommen und zusätzlich mit Cayenne und Curry gewürzt! Die Suppe habe ich nicht das letzte mal gemacht.

Grüße
Kommentar hilfreich?

El_Jefe

07.12.2013 21:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe noch zusätzlich eine halbe Chillischote (mit dem Kürbis mit andünsten und dann auf jeden Fall durchs Sieb die Suppe :-) ) und einen Teelöffel Curry rangegeben. Dann aber erst mal nicht pfeffern!
Total Lecker! Werden Sie morgen mit Garnelenspieße essen.
Kommentar hilfreich?

tzadik

07.01.2005 12:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

diese suppe ist der absolute hammer!! Ich hab noch nie so eine leckere Kürbissuppe gegessen. Der Tip mit den Garnelen ist auch klasse, ich hab die vorher in frischem Rosmarin, Knoblauch, Thymian, Chili und einem EL Zitronensaft mariniert. Ein echter Hit!!!
Kommentar hilfreich?

twilight0406

02.02.2014 12:20 Uhr

Diese Suppe habe ich vergangenes Weihnachten gekocht. Bei mir gab es auch Garnelenspieße dazu. Alle waren begeistert. Viele meinten, so eine wohlschmeckende Suppe haben sie noch nie gegessen.
Kommentar hilfreich?

Derolm

08.09.2014 13:42 Uhr

Und die Garnelen noch angebraten nach dem Marinieren?
Kommentar hilfreich?

twilight0406

08.09.2014 14:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, ja, man sollte die Garnelen anbraten, und ich tröpfele nach dem Einfüllen in die Suppentassen noch ein wenig Kürbiskernöl darüber. Dieses Tipp stellten hier schon einige hilfreich zur Verfügung. Kürbissuppe schmeckt in vielen Variationen sehr gut. Liebe Grüße von twilight.
Kommentar hilfreich?

kitchenilli

16.08.2005 17:14 Uhr

leu hat recht. und ingwer mögen kinder oft nicht. curry geht da besser. die kombi kürbis-kokos war für mich der einstieg in die chef-koch-szene. ich war mir nicht sicher, ob man so was bringen kann. man kann. eine tolle suppe.
nur koriandergrün hab ich nie,-schluchz. ich wohne in der provinz.
Kommentar hilfreich?

koch1942

30.10.2007 15:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Besorg Dir doch Korianderkörner,gibts auch in der Provinz bestimmt im Gewürzstand auf dem Weihnachtsmarkt. Und dann einfach im Blumentopf aussäen. Im Frühjahr gehts natürlich auch im Kräuterbeet!
Liebe Grüße von
koch1942
Kommentar hilfreich?

kippis

28.09.2009 15:10 Uhr

Falls Du mal Koriandergrün bekommst - das kann man hervorragend einfrieren! Ich mache das immer, da unser Asialaden nur größere Mengen davon verkauft. Also ab in die Großstadt ;o))
LG kippis
Kommentar hilfreich?

Pewie44

26.09.2010 18:09 Uhr

Ich kann Dir Korianderpüree empfehlen! Gibt es in kleinen Gläschen zu kaufen - ich hab es immer im Kühlschrank, weil ich auch nicht immer frischen Koriander bekomme.

LG Petra
Kommentar hilfreich?

UlrikeM

07.10.2011 12:11 Uhr

Und noch einen Tipp: Wenn ihr in der Nähe einen Türkenladen habt, die haben meistens auch frischen Koriander.

Gruß Ulrike
Kommentar hilfreich?

UlrikeM

08.09.2014 14:08 Uhr

Bei Gewürzsamen wäre ich vorsichtig, weil man nie weiß, wie alt die sind. Besser Samen aus der Gärtnerei oder aus der Gartenabteilung der Baumärkte kaufen.
Gibt es denn keinen türkischen Laden bei euch? Die führen meistens Koriander.

Liebe Grüße Ulrike
Kommentar hilfreich?

Steffi-unverbluemt

25.10.2015 22:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Koreander bekommt man jetzt auch gefroren bei Aldi, hab ich auch für die Suppe benutzt. Schmeckt super :)
Kommentar hilfreich?

schwarzbueb

21.09.2005 15:19 Uhr

Hallo Ulrike

Es gibt ja jede Menge Rezepte für Kürbissuppe - wir haben auch schon einige davon ausprobiert - aber Deines ist genial.
Wir mögen die Kombination Kürbis/Ingwer/Kokosmilch sehr und haben daher diese Suppe schon zwei Mal nachgekocht. Köstlich!
Das nächste Mal versuchen wir die Suppe mit den Garnelen - na ja, ich versuche es, meine Frau mag die Dinge leider nicht.

Ganz herzlichen Dank

Schwarzbueb
Kommentar hilfreich?

goggod

22.09.2005 13:14 Uhr

Hallo Ulrike

Das Rezept ist wirklich genial, auch wenn man keinen frischen Ingwer daheim hat.
Ich habe etwas Pulver dazu gegeben und ich denke vom Geschmack ist es gut.

Die Suppe steht fertig daheim auf dem Herd!! :-)

Nur eine Frage zu den Garnelen. Müssen die vorher in einer Pfanne gebraten werden, oder kann man die in der Suppe garen???

Vielen Dank im Voraus!
LG
Nicci
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Wirsten

22.12.2015 16:04 Uhr

Für mich die einzig wahre Kürbissuppe, die es jedes Jahr gleich mehrfach gibt! Vielen Dank für das Rezept!:)
Kommentar hilfreich?

elschen

03.01.2016 12:37 Uhr

Diese leckere Suppe habe ich schon oft zubereitet - aber noch nie kommentiert und bewertet.
5 verdiente Sterne, liebe Ulrike!

Zuletzt habe ich sie für ein Chefkochtreffen gekocht und danach war sie Teil unseres Mittagessens beim Chefkoch-Einkochworkshop und wurde auch eingekocht. Gewürzt haben wir mit Zimtstange, Sternanis, Kardamom, Zitronengras, Kurkuma, nur 400 ml Kokosmilch genommen und etwas Orangensaft.

Lieben Gruß

Ellen
Kommentar hilfreich?

UlrikeM

03.01.2016 23:06 Uhr

Vielen Dank, liebe Ellen!
Eure Variation klingt ausgesprochen fein. Ich denke, die Suppe kann man auch als Grundrezept nehmen und mit Aromen spielen. Eine Zitronen- und/oder Orangennote ist bestimmt sehr passend.

Liebe Grüße
Ulrike
Kommentar hilfreich?

hilfloseperson

18.01.2016 13:51 Uhr

Hallo Ulrike!
ein Dauerbrenner auf unserer jährlichen November-Geburtstagsfeier.
Der Topf wurde immer restlos geleert und noch wichtiger -> der Inhalt ausgiebig gelobt.
Danke!
Kommentar hilfreich?

Burgi1950

29.01.2016 15:12 Uhr

Diese Suppe schmeckt einfach umwerfend gut. Wir freuen uns jedes Jahr darauf, wenn die Kürbiszeit wieder anbricht!
Kommentar hilfreich?

kamaob

07.02.2016 15:43 Uhr

Hab ich gerade mit meinem letzten Kürbis nachgekocht. Statt Soja hab ich mit Tabasco abgeschmeckt, und da ich nur noch 1/2 Zitrone hatte hab ich noch den Saft einer frisch gepressten Orange dazu getan. Koriander hatte ich leider auich nicht, aber trotzdem hats Spitze geschmeckt.!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de