Pikante Hackfleischbällchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Hackfleisch, (gemischt)
1 kleine Frühlingszwiebel(n)
  Pfeffer
  Salz
  Paprikapulver, rosenscharf
2 TL Petersilie, gehackte
2 TL Schnittlauch, gehackten
Ei(er)
1 EL Paniermehl (besser: 1/2 getrocknetes, gemahlenes Brötchen)
  Kräuterbutter oder Olivenöl
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Frühlingszwiebel in kleine Würfelchen schneiden
Hackfleisch mit Kräutern, Zwiebel, Ei, Paniermehl vermischen und mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver abschmecken. Aus der Hackfleischmasse murmelgroße Bällchen formen, in einer Pfanne Kräuterbutter oder Olivenöl anwärmen und Hackfleischbällchen anbraten und erkalten lassen (oder sofort essen!).
Die Hackfleischbällchen eignen sich als Vorspeise.

Kommentare anderer Nutzer


nitli62

28.11.2004 20:43 Uhr

Hallo
sehr fein... ich werde sie aber im Backofen backen. Ist weniger fettiger... Bin mal wieder am Abnehmen.
Grüessli Nitli

Jerchen

29.11.2004 10:50 Uhr

Die Dinger sind lecker, mache sie ständig für Partys oder wenn Besuch kommt.

LG
Jerchen

briggi

01.01.2005 20:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

LECKER!
Ich mache davon grundsätzlich mindestenst die 4fache Menge, dann reichen allerdings 2 Eier!
Antatt des Paniermehls kann man auch zwei trockene Brötchen im Wasser aufweichen, dann in der Hand ausdrücken, und zum Fleisch geben.
Natürlich kommt bei mir auch noch ordentlich Knofi rein!
Nicht nur auf Parties der Renner!

LG,
Briggi

kangoo

23.01.2005 22:53 Uhr

Hallo shaki,

Deine Hackbällchen waren echt lecker.
Hab sie richtig schön scharf gemacht und auch noch gleich fotographiert.
Danke für's Rezept.
Grüße von Kangoo

sylle99

17.02.2005 08:55 Uhr

.. ich mache noch gern noch einen Teeköffel Senf oder Tomatenmark dran. Kommt auch sehr gut.

Aennica

02.06.2005 19:11 Uhr

Hallo,
ich mache immer gleich die doppelte Menge, denn ein paar werden immer aofort "weggenascht".
An den Fleischteig mache ich noch etwas Senf.
Gruß
aennica

angelique1960

14.11.2005 00:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo !!
Senf gehört bei mir auch daran . Ich mache diese Hackbällchen immer als Partysnack. Aufgespießt auf so einen kleinen Pieker, zusammen mit Käse , Mandarinen , Gürkchen ,
Weintraube und was sonst auch immer , sind sie bei uns der Hit. Kommen immer wieder gut an und schmecken leider immer nach mehr.

LG Helga

Mahols

07.07.2007 11:28 Uhr

Gestern gab es die doppelte Menge zum Kindergeburtstag und alle wurden restlos aufgefuttert. Das spricht für sich! Sehr lecker!

Dicke13

17.01.2010 21:04 Uhr

war total lecker.. hab noch eine frühlingszwiebel mitreingemacht. hat gut geschmeckt und kam gut bei den Gästen an.

cookeandbake

15.07.2010 19:14 Uhr

Hallo,
habe heute die Bällchen gemacht uns sie waren sehr lecker,wir haben sie mit Tomatensoße und Reis gegessen.
Vielen Dank für das feine Rezept und Bild ist unterwegs.

Liebe Grüße
Silvia

angelinaq

17.11.2011 17:05 Uhr

Hab die Bällchen jetzt schon öfters gemacht und gebe auch etwas Senf dazu! Bei uns gibt es meistens Sauerkraut als Beilage! Wirklich lecker!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de