Edeles Spritzgebäck

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1000 g Mehl
500 g Butter
500 g Zucker
1 Pck. Backpulver
Ei(er)
  Aroma (Zitronenaroma)
1 Pck. Vanillezucker
  Zum Verzieren:
  Schokolade, weiße oder Kuvertüre
  Schokolade, dunkle oder Kuvertüre
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter mit Zucker und Eier schaumig rühren. Vanillezucker (Zitronenaroma), Backpulver und Mehl dazugeben, zu einem Knetteig verarbeiten.
Kühl stellen, durch den Fleischwolf mit Zusatzgerät für Spritzgebäck drehen. Backblech mit Backpapier auslegen und die Plätzchen darauf legen.
Backzeit ca. 15 Minuten bei 180°C
Nach dem Abkühlen mit der dunklen und weißen (im Wasserbad geschmolzenen) Kuvertüre verzieren.

Kommentare anderer Nutzer


karaburun

05.12.2004 20:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Deine Plätzchen habe ich letzte Woche mit im KiGa mit der Gruppe meines Sohnes gebacken. Wir haben den Teig wohl ausgestochen. Die Plätzchen waren richtig lecker und die Kinder begeistert. Jetzt dürfen sie jeden KiGa Tag ein paar knuspern. So leckeres Spritzgebäck, ohne Nüsse, habe ich schon lange nicht mehr gegessen.

Vielen Dank für Dein tolles Rezept.

lg Tanja

PS.: Leider hatte ich keine Kamera für Fotos mit.
Kommentar hilfreich?

Bianca24

15.12.2004 21:13 Uhr

Das Rezept ist sehr lecker, aber leider nicht dass, welches ich verzweifelt suche.
Immerhin kann ich mit der Menge meine komplette Familie beglücken, denn der Teig reicht für wahnsinnig viele Kekse. Und alle sind glücklich :)!
Sehr leichte Zubereitung, gute Verarbeitung mit dem Fleischwolf und fertig gebacken schön zart.

Richtig lecker!
Kommentar hilfreich?

NateDogg213

23.12.2004 13:58 Uhr

Eine Frage noch, wie lange kühlstellen und die Backzeit: Ist dies für Umluft oder Elektro?
Kommentar hilfreich?

kochlady

15.01.2005 15:56 Uhr

einfaches rezept... aber sehr sehr lecker, kostengünstig. einziger nachteil die gebäckdose war wieder ruck-zuck leer habe also vor weihnachten noch drei mal backen müssen.
danke
Kommentar hilfreich?

Anna-Katharina

21.02.2005 18:13 Uhr

Hallo,

also die Plätzchen sind echt superlecker. Und zudem kann man sie auch ausrollen und ausstechen. Denn ich brauchte Spritzgebäck in Herzform für meinen Freund zum Valentinstag - und sie sind jetzt schon alle gegessen.

Also superlecker, wirklich

Liebe Grüße

*Anna
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


flinkermixer

09.01.2015 15:11 Uhr

alle Jahre wieder muss es Spritzgebäck zu Weihnachten geben. Ich mache jedoch immer nur die halbe Menge und dann lieber nochmal frische. Freue mich schon auf das nächste Weihnachten. Obwohl - die kann man eigentlich das ganze Jahr über essen ;-)

Danke für das tolle Rezept!
Kommentar hilfreich?

Jensey

21.11.2015 09:44 Uhr

So machen wir seid Generationen unser Spritzgebäck ! Lasse nur das Aroma Weg ! Unsere sind gerade im Backofen ! Fotos gibt es auch gleich ! LG Jenny
Kommentar hilfreich?

Karin2110

16.12.2015 18:00 Uhr

sehr sehr lecker danke
Kommentar hilfreich?

stegibi

01.01.2016 15:04 Uhr

Ein einfaches und schnörkelloses aber gerade deshalb auch sehr gutes Rezept! Bei uns werden die Kekserl noch mit Marillenmarmelade gefüllt. In der letzten vorweihnachtlichen Backsaison mehr als einmal fabriziert!
Kommentar hilfreich?

soulfood1959

29.01.2016 18:52 Uhr

.....sehr zu empfehlen!
Wie von meiner Oma !
Und das will etwas heissen :)
Vielen Dank für das Rezept !
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de