Brotsuppe

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

125 g Brot(e), altbacken
1 Liter Brühe
1 EL Öl
1 TL Kümmel
Zwiebel(n)
1 Bund Petersilie
20 g Frischkäse
  Salz
  Pfeffer
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Brot in Würfel schneiden und die Zwiebel in Würfel hacken. Die Zwiebel zusammen mit dem Kümmel im heißen Öl anbraten. Dann das gewürfelte Brot dazu geben und kurz anrösten. Das Ganze mit der Brühe ablöschen. Dann etwa 15 Minuten garen lassen, dabei gelegentlich umrühren, damit sich das Brot ein wenig auflöst. Zum Schluss mit dem Frischkäse (die Suppe sollte dann nicht mehr kochen), Salz und Pfeffer abschmecken und die gehackte Petersilie drüberstreuen.

Wenn man möchte, kann man auch mit Speck kochen oder mit Weißwein verfeinern.

Kommentare anderer Nutzer


Monika_T

28.04.2005 22:44 Uhr

Sehr lecker die Suppe, ich habe sie gleich an 2 Tagen hintereinander gemacht. 15 min das Brot in der Brühe garen, habe ich nicht gemacht, wird mir dann zu pappig.

Liebe Grüße Monika

evlys

26.01.2006 22:00 Uhr

Eine schöne und vor allem schnelle Resteverwertung falls mal Brot übrigbleibt.
Statt Frischkäse könnte man saure Sahne oder Schmand verwenden.

Grüße Evlys

cailin_rua

20.04.2010 19:04 Uhr

Absolut lecker!
Ich habe auch noch Kartoffeln und Möhren reingeschnibbelt und ein wenig mit angebraten und schon mit der Brühe etwas vorgekocht, bevor ich das Brot reingegeben habe. Das hab ich vorher in einer Extrapfanne angeröstet und Speck hab ich auch noch angebraten mit reingegeben.
Weißwein habe ich auch benutzt und es schmeckt richtig genial. Den Schmand hab ich nicht in den Topf gegeben, sondern einen Löffel auf den Eintopf im Teller getan. So sieht das auch appetitlich zum servieren aus.

kiichigo-shumei

10.04.2011 13:25 Uhr

Diese Suppe ist nicht nur als Resteverwertung für altes Brot geeignet, sondern auch wenn man mal schlicht und einfach keine Lust auf normales Brot hat.
So gab es bei mir heute diese Suppe zum Frühstück und es hat sehr geschmeckt. Auch wenn mich der erste Löffel sehr an Pilzsuppe erinnert hat und das nicht nur vom Aussehen der Suppe.
Für die Suppe hab ich allerdings keine zwanzig Minuten gebraucht, es waren eher gefühlte fünf bis zehn Minuten. Das Brot braucht in der Brühe tatsächlich nicht so lange ziehen, so schnell wird es wieder weich und einen ganzen Liter brauchte ich nicht, eher ca. 750 ml.
Kümmel hatte ich auch nicht, die Suppe wurde dafür mit einem Allrounder-Gewürz verfeinert und einer kleinen Prise Zitronenpfeffer.

kiritmaus

12.03.2012 15:39 Uhr

Habe diese Suppe am WE nachgekocht und es war sehr schmackhaft, kenne das Rezept eigentlich nur vom Geschmack her, weil es meine Oma früher gekocht hat, dieses Rezept kommt dem Geschmack sehr nahe. Habe noch 2 gekochte Kartoffeln dazu gegeben. Vielen Dank.

tibchef

20.01.2013 16:32 Uhr

Vielen Dank für das Rezept, endlich gibt es eine leckere Verwendung für unsere Brotreste! Ich hab die Suppe schon mehrfach gemacht. Beim ersten Mal ist sie ein bisschen salzig geraten, wahrscheinlich weil das Brot schon recht gut gesalzen war. Wird es auf jeden Fall noch viel öfter geben!

eflip

14.02.2014 14:02 Uhr

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Diese Suppe gab es früher oft bei meiner Oma, nun wird die SUppe bei uns sicher wieder öfter auf den Tisch kommen. Besten Dank für die Erinnerung.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de