Eier in Senfsoße

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

3 EL Öl
1 kleine Zwiebel(n)
2 EL, gehäuft Mehl
250 ml Wasser
250 ml Milch
  Salz
1 Prise(n) Zucker
  Senf
 n. B. Ei(er), gekochte
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Öl erhitzen und die in Würfel geschnittene Zwiebel und das Mehl so lange darin dünsten, bis beides hellgelb ist. Die Flüssigkeit unter Rühren dazugeben und bei milder Hitze kochen lassen. Die Soße mit Salz, 1 Prise Zucker und dem Senf (Menge je nach Bedarf) abschmecken. Gekochte Eier hinein geben.

Kommentare anderer Nutzer


Momoss

01.01.2002 09:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich mache das Rezept genauso, nehme aber noch rohe Schinkenwürfel dazu, die ich ohne Fett in einer Pfanne auslasse, bis sie schön cross sind. Dann unter die Soße gerührt oder darüber gestreut - echt lecker!

LG
Momo
Kommentar hilfreich?

Liesbeth

22.02.2002 22:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich nehme Speck statt Schinkenwürfel, bisher zumindest. Werde es nächstes Mal mal mit dem Schinken probieren. Mitunter gebe ich die Eier auch roh in die Soße. Ich schlage sie vorsichtig auf und lasse sie ganz behutsam in die Soße gleiten und in der Soße kochen, bis sie fest sind. Dann sind sie schön durchgezogen und schmecken würziger.
Kommentar hilfreich?

BugsBunny

05.04.2002 10:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich mache die senfsosse ohne zwiebeln (mag ich nicht):
butter und mehl inne pfanne, dann milch und wasser unter ständigem rühren dazugeben bis die sosse schön sämig ist, dann einfach senf und zucker dazu -> fertig
Kommentar hilfreich?

iris33

14.04.2002 12:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Buter u Mehl anschwitzen, dann nur Mich dazu, bis es eine cremige Soße gibt, auf kleiner Temperatur verrühren,
Senf, Weinessig, Zucker und Salz nach Geschmack dazu.
Schmeckt edel.
Kommentar hilfreich?

Béatrice

02.06.2002 07:43 Uhr

Ich kannte das Rezept bislang nicht! Ich habe immer eine einfache Sauce ohne Senf gemacht. Klingt aber interessant. Ich werde die Sauce nächstes Mal mit Senf ausprobieren.
Béatrice
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Malteser2009

30.04.2015 19:32 Uhr

Tolles Rezept und sehr einfach zu machen.
Vielen dank
Kommentar hilfreich?

Lizamaus

04.05.2015 16:56 Uhr

Habe die Mehlschwitze beim ersten Mal nicht hinbekommen.
Beim zweiten Versuch einfach die Zwiebeln weggelassen und es klappte.
Schmeckte einfach klasse, wie bei meiner Oma
Kommentar hilfreich?

Ashley_24

01.11.2015 16:44 Uhr

Boah. Total super.
Das ist ein extrem einfach und leckeres Rezept. Ein optimales Abendessen für uns.
Vielen vielen lieben Dank.
Kommentar hilfreich?

Kerstin1960

10.12.2015 12:34 Uhr

Mit ein paar angebratenen Speckwürfeln zu den Zwiebeln, etwas Dill und einem zusätzlichen Schuß Essig perfekt. Ich hab gleich die dreifache Menge der Soße gemacht, um sie einzufrosten und dann, wenn es mal schnell gehen soll, gleich einen Vorrat zu haben. Danke für das Rezept.
Kommentar hilfreich?

semai

20.01.2016 18:55 Uhr

Hallo,
Ich würde gerne dein Rezept nach kochen hätte aber eine Frage welchen Senf verwendest du und wieviel?
Lg
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de