Diplomatencreme

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 ml Milch
500 ml Sahne
1 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Puddingpulver (Sahnepudding)
2 cl Rum (54 %)
  Schokoladenraspel (Blockschokolade), oder Streusel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Pudding kochen (einmal aufkochen lassen). Anschließend im Wasserbad kalt rühren (immer in eine Richtung rühren). Dann die Sahne richtig steif schlagen (mit Sahnesteif). Wenn der Pudding ganz kalt ist, den Rum zufügen und anschließend die steif geschlagene Sahne unterheben.
Wenn alles fertig ist, in eine Glasschüssel umfüllen und in den Kühlschrank stellen. Kurz vor dem Servieren Schokoraspel (Blockschokolade) oder Schokostreusel oben drauf streuen.

Kommentare anderer Nutzer


manujetter

21.05.2006 16:27 Uhr

Hallo,
ich kenne Diplomatencreme auf eine andere Art.

Ein Vanillepudding wird zusätzlich mit einem Eigelb, etwas Zucker und Mark einer Vanilleschote gekocht. Dann kaltggerührt und 1 Becher steife Sahne untergehoben. Dann wird damit eine Schichtspeise vergleichbar der Tiramisu hergestellt. Dazu werden die Löffelbiskuits mit Aprikosengeist/Marillenschnaps getränkt und mit etwas Aprikosenmarmelade bestrichen, in die Form gelegt und eine Portion der Creme daraufgestrichen. Zweimal schichten und kühlstellen, um die Schichtspeise durchziehen zu lassen.

Fertig und guten Appetit.
Manu
Kommentar hilfreich?

annadi

01.10.2008 20:43 Uhr

Ich kenne die Diplomatencreme noch anders. Für mich ist das eine abgewandelte Herrencreme.
Lg, annadi
Kommentar hilfreich?

urmelhelble

29.06.2012 02:10 Uhr

Normalerweise muss ich bei Puddingpulver immer noch Zucker zugeben. Wird der hier bewusst weggelassen, oder verwendest du voll gezuckertes Puddingpulver?
Gruß, urmel
Kommentar hilfreich?

mondstein

29.06.2012 08:29 Uhr

Hallo Urmel,

bei uns kommt kein Zucker dran. So hab ich das Rezept von meiner Mutter bzw. Oma bekommen. Ist süß genug.

Gruß
mondstein
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de