Zutaten

  Für die Brühe:
1 Liter Wasser
2 kleine Zwiebel(n)
Lorbeerblätter
5 Körner Piment
1 TL Gemüsebrühe
3 TL Salz
  Für die Sauce:
50 g Butter
50 g Mehl
250 ml Sahne
3 TL Senf, mittelscharf
 n. B. Zitronensaft
Ei(er)
100 g Erbsen
  Salz und Pfeffer
1 TL Zucker
  Außerdem:
1 kg Kartoffel(n), mehlig kochend
200 g Butter
 ml Milch
  Salz
  Muskat
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Fond die Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Mit Lorbeerblättern, Zwiebeln, Brühe, Piment und Salz in einen Topf mit 1 Liter Wasser geben. Kurz aufkochen und dann 10 min ziehen lassen. Durch ein Sieb geben um die Gewürze zu entfernen.


Für die Soße die Butter in einem Topf erhitzen, das Mehl zugeben und anschwitzen. Ein bis zwei Löffel Senf zugeben und kurz anbraten. Jetzt nach und nach den Fond in kleinen Mengen zugeben und gut umrühren, so dass keine Klumpen entstehen. So lange wiederholen, bis die Sauce sämig wird. 1-2 Löffel Senf je nach Geschmack zugeben und die Sahne. Aufkochen, aber aufpassen, dass die Sauce nicht anbrennt, notfalls die Temperatur runter stellen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer und Zitronensaft und Zucker abschmecken, damit sie süß-säuerlich schmeckt.
Die Sauce auf der niedrigsten Temperatur kochen lassen, dann die Erbsen zugeben. Die Eier aufschlagen und diese nacheinander vorsichtig in die Sauce gleiten lassen, damit sie nicht kaputt gehen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Dann mit einem Holzlöffel vorsichtig umrühren. Bei Bedarf nachwürzen.

Für den Kartoffelbrei die Kartoffeln schälen und in Salzwasser kochen, bis sie weich sind. Abgießen. Die Butter in kleine Stücke schneiden und unter die heißen Kartoffeln geben. Dann stampfen, bis keine groben Stücke mehr vorhanden sind. Die Milch langsam unter ständigem Rühren zugeben, bis es eine leicht fest Masse gibt. Mit Muskat und Salz abschmecken.