Vegetarisches Chow Mein

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Handvoll Möhre(n), in kleine Stücke geschnitten
1 kleiner Brokkoli, in kleine Stücke geschnitten (ohne das Holzige)
1 Bund Frühlingszwiebel(n), 2 mm breit geschnitten
350 g Nudeln (Chow Mein / keine Glasnudeln!)
250 g Sojasprossen
  Öl (Sesamöl)
  Sojasauce
  Salz
  Pfeffer
  Öl (Sonnenblumenöl)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Chow Mein Nudeln eine Minute weniger, als auf der Packung angegeben, kochen. Danach abgießen und mit reichlich kaltem Wasser übergießen. Während die Nudeln kochen, geschnittenen Zwiebeln in etwas Sonnenblumenöl knapp gar braten. Möhrenstücke und die Sojakeimlinge hinzugeben und kurz mitbraten. Den Brokkoli hinzufügen.
Die Nudeln mit einer Schere in Stücke schneiden und alles bei starker Hitze braten. Mit wenig Salz, Pfeffer, viel Sojasoße und Sesamöl abschmecken. Sofort servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Tinchen37

09.06.2005 16:54 Uhr

So einfach und so lecker!

tinchen
Kommentar hilfreich?

domaeg

06.01.2006 14:55 Uhr

Hallo Tinchen!
Ich muss dir sagen, dein Kommentar war wirklich hilfreich. DAnke!

Das Rezept überzeugt aber für sich!

Habs ausprobiert, habe aber Pute dazu gefügt. Macht sich super!!
Kommentar hilfreich?

Parmigiana

18.06.2014 18:22 Uhr

Hallo,

das nenne ich mal extrem alltagstaugliche Küche, ein bisschen geschnippelt und schon ist es fertig. Von Chow Mein-Nudeln habe ich noch nie was gehört und habe dann die Wok-Nudeln genommen (etwas kürzere Mie-Instantnudeln).

Vielen Dank für das schöne Rezept und Gruß,
parmigiana
Kommentar hilfreich?

Red_Riding_Hood

19.06.2015 14:32 Uhr

Hallo,

obwohl ich von den Nudeln schon weniger genommen hatte (250g statt 350g), reicht das Essen trotzdem noch für 4 Portionen.
Werde das nächste Mal noch weniger davon nehmen.
Die Sojasprossen ließ ich weg, schmeckte trotzdem gut ;-).

liebe Grüße
Red_Riding_Hood
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de