Eierlikör

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

8 große Ei(er), davon das Eigelb, frisch
500 g Puderzucker
2 Pkt. Vanillezucker
3 Dose/n Kondensmilch (10 %), klein
1 Flasche Weinbrand (38 Vol.-%)
50 g Schnaps (96-% Vol.-%), aus der Apotheke
1 Tasse/n Rum (54 Vol.-%)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten in den Mixaufsatz einer Küchenmaschine geben und ca. 5 Min. schlagen. Oder mit dem Schneebesen des Handrührers mind. 8 Min. auf höchster Stufe schlagen (spritzt aber ziemlich). Danach in Flaschen füllen und kühl aufbewahren.

Kommentare anderer Nutzer


Divakaruni

06.10.2002 17:51 Uhr

Das werde ich bestimmt mal in der Adventszeit ausprobieren :-)
Kommentar hilfreich?

Kathrin662

03.07.2003 08:58 Uhr

wie lange ist denn der eierlikör haltbar??

lg kathrin
Kommentar hilfreich?

acigrand

23.11.2003 20:53 Uhr

Schmeckt bestimmt lecker.

Ist aber ziemlich viel Alkohol drin.

Den werden wir dann nur trinken wenn wir nicht mehr fahren müssen

LG
Aci
Kommentar hilfreich?

Küchensause

31.01.2004 05:13 Uhr

Auf Vanillezucker hätte ich ja auch kommen können...
Habe sonst Vanilleschoten genommen und ausgekratzt.
Das ganze war nicht so schön, mit den schwarzen Stückchen drin.

Danke für das Rezept!

Liebe Grüße

Jutta
Kommentar hilfreich?

rose38

18.09.2005 20:15 Uhr

Der Likör ist super bei den Leuten die ihn getrunken haben angekommen.Haben gleich gefragt wann machst du wieder welchen.
Mache ich jetzt immer wenn ich zu viel Eier habe.(Hab das Glück selber Hühner zu haben).
Super lecker !!!
Kommentar hilfreich?

spatzenfun

11.03.2012 17:31 Uhr

Ich habe den Likör nun schon mehrfach nachgemacht und er hält immer nur wenige Tage. Allerdings nimmt er erst nach ca 5 Tagen seine sehr gute cremige Konsistenz an...solang zu warten fällt uns jedesmal schwer
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de